Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Landwirt/in EFZ Zweitausbildung (verkürzte Lehre)

Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ

Bildungszentrum Wallierhof

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Riedholz (SO)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Berufsabschluss für Erwachsene

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Berufsabschluss für Erwachsene - Landwirtschaft

Swissdoc

5.000.17.0 - 5.130.4.0

Aktualisiert 18.07.2018

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Es gilt der Bildungsplan für das Berufsfeld Landwirtschaft und deren Berufe.

Berufsprofil

LandwirtInnen haben einen sehr vielseitigen Beruf. Sie arbeiten in der Natur und haben Freude am Umgang mit Pflanzen und Tieren. Im Zentrum stehen die Arbeitsabläufe im Verlauf der Jahreszeiten. Ökologische Zusammenhänge und ein schonender Umgang mit der Umwelt liegen ihnen ebenfalls am Herzen.
Die moderne Technik ist in diesem Beruf nicht mehr wegzudenken: Deshalb müssen LandwirtInnen Interesse am Umgang mit Maschinen und technischen Anlagen haben.

Voraussetzungen

Zulassung

Nichtlandwirtschaftliche Erstausbildung von mindestens dreijähriger Dauer. Wer diese Anforderungen erfüllt, kann im 2. Lehrjahr mit der Ausbildung beginnen.

Zielpublikum

Zukünftige LandwirtInnen. Junge Menschen, welche die landwirtschaftliche Ausbildung als Grundlage für eine Vielzahl von Weiterbildungsmöglichkeiten wählen.

Kosten

Kosten Internat:
Verpflegung und Unterkunft pro 18-wöchigem Blockunterricht:
Intern: CHF 2'538.- (inkl. MwSt)
Extern: CHF 1'144.80 (inkl. MwSt)
Mittagessen Einzelunterrichtstage: Fr. 12.50/Mittagessen
Hinzu kommen die Auslagen für Exkursionen, Material und Lehrmittel.

Abschluss

  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ

Die Ausbildung schliesst mit einem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) ab und kann mit einer Berufsmatura ergänzt werden.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Riedholz (SO)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Jährlicher Start (jeweils im August)

Dauer

2 Jahre
1 Tag Berufsschulunterricht pro Woche
Im 3. Lehrjahr erfolgt im Winter ein 18-wöchiger Blockunterricht
Die praktische Ausbildung erfolgt auf einem landwirtschaftlichen Lehrbetrieb, die theoretische am Bildungszentrum Wallierhof.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

berufsberatung.ch