Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Wartungsarbeiten: Aufgrund von Wartungsarbeiten auf den Servern von berufsberatung.ch kann es am Mittwoch, 26. Juni zwischen 17:00 Uhr und 21:00 Uhr zu einzelnen Ausfällen kommen.

Suche

Techniker/in Bauplanung, Vertiefung Architektur

Diplom HF

TEKO Schweizerische Fachschule - Bern

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Höhere Fachschulen HF

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Bauplanung, Landesplanung

Swissdoc

7.420.18.5

Aktualisiert 05.06.2019

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Das eidgenössisch anerkannte Diplom Techniker/in HF Bauplanung, Vertiefung Architektur qualifiziert die Absolvierenden für Tätigkeiten wie:

  • Gebäude nach ökologischen, ökonomischen und kulturellen Grundsätzen entwerfen, planen und konstruieren 
  • die Zusammenarbeit von Architekten, Ingenieuren, Bauherren und ausfu¨hrenden Unternehmen planen und koordinieren
  • als Bauleiter die Arbeiten koordinieren und überwachen sowie die Einhaltung von Terminen, Qualität und Kosten sicherstellen

Lernziel

Die Teilnehmenden

  • erwerben umfassende Kenntnisse für Neubauten, Umbauten und Renovationen in den Bereichen Baukonstruktion, Bauphysik, Bauökologie, Baurecht, Submission, Baukosten, Bauleitung und Entwurfslehre
  • wenden das erworbene Wissen in praxisorientierten Projekt- und Semesterarbeiten an
  • können im eigenen Berufsumfeld laufend die während des Studiums erworbenen Kompetenzen einsetzen

Aufbau der Ausbildung

Allgemeinbildende Fächer

  • Präsentationstechnik, Kompetenzmanagement      
  • Schriftliche Kommunikation    
  • Englisch
  • Betriebswirtschaft
  • Projektmanagement 


Grundlagenfächer

  • Informationstechnologien        
  • Physik     
  • Mathematik, SW-Tools

   
Technische Fächer            

  • Bauphysik    
  • Baustoffkunde, Bauchemie      
  • Installationen (Sanitär, HLK, Elektro)
  • Baustatik, Festigkeitslehre
  • Bauschäden, Baurecht  
  • Umwelt, Sicherheit, Brandschutz   
  • Baukonstruktion, Baubiologie
  • Ingenieurholzbau, Ingenieurstahlbau
  • Baukosten, Submission, Bauleitung
  • Umbau, Renovationen  
  • Entwurfslehre
  • Baugrundlehre, Stahlbetonbau


Praktika            

  • Präsentationen
  • Projektarbeiten, Semesterarbeit


Diplomarbeit            

  • 6-wöchige Diplomarbeit  

Voraussetzungen

Zulassung

Die Weiterbildung richtet sich an folgende ausgebildete Berufsleute:

  • Hochbauzeichner/in
  • Bauzeichner/in
  • Innenausbauzeichner/in
  • Zeichner/in im Berufsfeld Raum- und Bauplanung, Fachrichtungen Architektur, Ingenieurbau und Innenarchitektur
  • und artverwandte Berufe mit eidg. Fähigkeitszeugnis

Kosten

CHF 5'200.- pro Semester

Mit Vergünstigung des Wohnsitzkantons: CHF 2'700.- pro Semester

Abschluss

  • Diplom Höhere Fachschule HF

Techniker/in HF, Fachrichtung Bauplanung, Vertiefung Architektur

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Oktober

Dauer

6 Semester zu jeweils max. 20 Wochen

Abendschule: berufsbegleitend mit Unterricht an zwei Abenden sowie am Samstagmorgen.

Tagesschule: berufsbegleitend mit Unterricht an einem ganzen Wochentag sowie einem Abend bzw. Samstagmorgen.

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Mit einer technischen Berufsmaturität verkürzt sich die Studienzeit dank einem individuellen Studienplan von 3 auf 2 Jahre.

Links

berufsberatung.ch