Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Pflege, Gesundheitsförderung und Prävention

Diplom NDS HF

Berner Bildungszentrum Pflege

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Höhere Fachschulen HF

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Gesundheit, Pflege, Medizin

Swissdoc

7.722.28.0

Aktualisiert 28.05.2019

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Das NDS HF Pflege, Gesundheitsförderung und Prävention ermöglicht es den Absolvierenden, rasch eine klinische Wirksamkeit für die fachliche Entwicklung ihres Teams zu erzielen. Sie werden befähigt, die Hauptverantwortung für den Pflegeprozess in Ihrer  Organisationseinheit zu übernehmen. Überdies steuern sie massgeschneiderte Edukationsprozesse für Menschen in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen und deren Angehörige. Im Rahmen der öffentlichen Gesundheit (Public Health) setzen sie sich mit der Weiterentwicklung der Rolle der Pflege auseinander. Sie konzipieren und realisieren gesundheitsfördernde und präventive Massnahmen, Projekte sowie die Fall- und Fachführung. Das Nachdiplomstudium bietet den Absolvierenden vielfältige Einsatzmöglichkeiten als Fachexpertin, Fachexperte Pflege mit Fachverantwortung in einem Pflegeteam und legt den Grundstein für ihre weitere berufliche Laufbahn.

Aufbau der Ausbildung

Neben 2Wahlpflichtmodulen beinhaltet das Nachdiplomstudium folgende 8 Pflichtmodule:

  • Fallführung im Advanced Nursing Prozess
  • Best Practice Pflege – Praxis systematisch reflektieren - evidenzbasiert arbeiten
  • Steuerung strukturierter Edukationsprozesse zur Förderung des Selbstmanagements
  • Fachentwicklung im Team gestalten
  • Gesundheitsbezogene Interventionsstrategien entwickeln
  • Projekte in Gesundheitsinstitutionen umsetzen und evaluieren
  • Werte und Normen reflektieren und eine Kultur der Achtsamkeit vertreten
  • Hochkomplexe Pflegesituation systematisch bearbeiten – Diplomarbeit (DA) erstellen

Voraussetzungen

Zulassung

  • Abschluss auf Tertiärstufe als dipl. Pflegefachfrau, dipl. Pflegefachmann HF, Bachelor of Science in Pflege FH oder ein vom SBFI anerkanntes, registriertes ausländisches Diplom
  • Mindestens 2 Jahre Berufspraxis*
  • Anstellung oder Tätigkeit im Berufsfeld der Pflege (mind. 60% inkl. Weiterbildungszeit)
  • Werden nicht alle Voraussetzungen erfüllt, besteht die Möglichkeit zu einer Aufnahme «sur dossier».

*Bei einem vorgängigen Abschluss zur/zum Fachangestellten Gesundheit EFZ (FaGe) wird 1 Jahr Berufspraxis angerechnet.

Kosten

  • Einschreibegebühr CHF 300.-
  • Semestergebühr CHF 750.-
  • Diplomgebühr CHF 150.-

Das Nachdiplomstudium wird für Studierende mit Arbeitsort im Kanton Bern durch einen Förderbeitrag der Erziehungsdirektion des Kantons Bern finanziert. Für ausserkantonale Studierende werden zusätzlich zu den aufgelisteten Gebühren CHF 13'000.– in Rechnung gestellt.

Hinzu kommen Auslagen für Lehrmittel und Materialien.

Abschluss

  • Nachdiplomstudium NDS Höhere Fachschule HF

Diplom NDS Pflege, Gesundheitsförderung und Prävention SBK (= Schweizer Berufsverbands für Pflegefachfrauen/-fachmänner)
Fähigkeitsausweis «HöFa 1» SBK

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

siehe Website des Anbieters

Dauer

Mindestens 2 Jahre.

Das NDS beinhaltet 10 Module à 90 Lernstunden (40h Präsenzstudium, 50h Selbststudium) inkl. einer Diplomarbeit im Umfang von mindestens 90 Lernstunden.

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Mit dem Diplom sind folgende Abschlüsse integriert oder verkürzt möglich:

  • Diplom Berufsbildner/in in Lehrbetrieben
  • SVEB Zertifikat

Die Leistungsanerkennung aus diesem Nachdiplomstudium wird an Weiterbildungsstudiengänge MAS der Kalaidos Fachhochschule Gesundheit angerechnet.

Links

berufsberatung.ch