Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Wartungsarbeiten: Aufgrund von Wartungsarbeiten auf den Servern von berufsberatung.ch kann es am Dienstag, 25. September zwischen 18:00 Uhr und 00:00 Uhr zu einzelnen Ausfällen kommen.

Suche

Religiöse Pluralität in Theorie und Praxis

CAS

Universität Basel > Advanced Studies

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Basel (BS)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH - Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend

Ausbildungsthemen

Geisteswissenschaften, Geschichte, Philosophie - Theologie, Religion, Spiritualität

Studiengebiete

Evangelisch-reformierte Theologie - Katholische Theologie

Swissdoc

7.732.7.0 - 9.830.3.0

Aktualisiert 24.08.2018

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Religiöse Pluralität ist ein prägendes Phänomen der modernen Welt. Doch die sozioreligiösen Veränderungen der vergangenen Jahrzehnte und jüngste, von wachsendem Radikalismus und religiösem Extremismus gekennzeichnete Ereignisse haben dazu geführt, dass die religiöse Pluralität heute zunehmend als Herausforderung für die demokratischen Gesellschaften wahrgenommen wird. Um das gelingende Zusammenleben von Menschen mit unterschiedlichen religiösen Überzeugungen zu gestalten, braucht es fundierte religionsbezogene Kenntnisse und praktische Kompetenzen. Dieser CAS will beides vermitteln und die Teilnehmenden befähigen, in den gesellschaftlichen und theologischen Dialog der Religionen einzutreten.

Aufbau der Ausbildung

Das Programm des CAS «Religiöse Pluralität in Theorie und Praxis» umfasst neben einer Einführungssitzung und dem Abschlusskolloquium 10 Blockveranstaltungen, die in der Regel am Freitagnachmittag sowie am Samstag stattfinden. Einen wesentlichen Bestandteil des Programms bildet die Auseinandersetzung mit den theologischen Grundlagen, den sozialen Formen und den interreligiösen Beziehungen der grossen Weltreligionen (Judentum, Christentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus). Aber auch auf neue Formen von Religiosität und Spiritualität wird eingegangen. Es werden entscheidende Ansätze der Religionstheologie vorgestellt und Möglichkeiten des interreligiösen Dialogs in komparativ-theologischer Perspektive vermittelt. Ausserdem werden die gesellschaftlichen und religionsrechtlichen Bedingungen des interreligiösen Zusammenlebens erläutert und aktuelle Herausforderungen an Fallbeispielen diskutiert. Auch eine Exkursion ist Bestandteil des Programms. Die Teilnehmenden werden dazu angeregt, sich in regelmässigen Lernberichten mit den einzelnen Themen individuell und vertieft auseinanderzusetzen. Schliesslich erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, zu einem Gebiet eine Abschlussarbeit zu verfassen, die sie im Abschlusskolloquium präsentieren. Nach Abschluss des Programms erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat.

Voraussetzungen

Zulassung

Dieser CAS wurde für Personen konzipiert, die sich auf dem Gebiet des interreligiösen Dialogs weiterbilden möchten. Insbesondere richtet sich der CAS an Menschen, die in ihrem beruflichen und privaten Umfeld auf Personen mit unterschiedlichen religiösen Überzeugungen treffen und deshalb den Wunsch haben, mehr über andere Religionen zu erfahren wie auch über die Möglichkeiten und Schwierigkeiten der Verständigung zwischen ihnen. Der CAS «Religiöse Pluralität in Theorie und Praxis» wurde an der christlichen Theologischen Fakultät der Universität Basel erarbeitet, er ist jedoch für Teilnehmende aller Religionen bzw. auch für Konfessionslose offen. Primär eignet sich der Kurs für religiöse Fu¨hrungskräfte und Pfarrpersonen, Lehrer, Militär-, Spital- und Strafvollzugsseelsorger, Mitarbeitende im sozialen und öffentlichen Bereich sowie für ehrenamtliche Akteure in einem interreligiösen Umfeld. Die Teilnahme am CAS setzt in der Regel den Nachweis des Abiturs und eines ersten akademischen Abschlusses voraus. In Einzelfällen sind Ausnahmen von dieser Regel möglich.

Kosten

CHF 5'000.-

Abschluss

  • Certificate of Advanced Studies CAS

Certificate of Advanced Studies in Religiöse Pluralität in Theorie und Praxis, Universität Basel

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Basel (BS)

Universität Basel
Theologische Fakultät
Nadelberg 10
4051 Basel

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Frühjahr 2019

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Studienleitung:
PD Dr. Christina Aus der Au, Universität Basel
Prof. Dr. Albrecht Grözinger, Universität Basel
Pfrn. Dr. Elisabeth Grözinger, Universität Basel
Prof. Dr. Moisés Mayordomo, Universität Basel
Pfr. Thomas Plaz, Stadtkirche Winterthur

Der Lehrkörper ist interkonfessionell zusammengesetzt – wie de facto das Studium im Ganzen in einem Geist ökumenischer und interreligiöser Liberalität geführt wird. Es lehren Hochschullehrer/innen und promovierte Assistierende theologischer Fakultäten und benachbarter Disziplinen aus dem In- und Ausland sowie akademisch qualifizierte Experten/innen aus Kirche und Gesellschaft.

Links

Auskünfte / Kontakt

Studiengangleitung:
Prof. Reinhold Bernhardt, Ordinarius für Systematische Theologie
Theologische Fakultät der Universität Basel
reinhold.bernhardt@unibas.ch

Administration:
Franziska Müller-Boss, Dr. Beate Bengard, Jörg Röder
inter-religio-theol@unibas.ch

Der Studiengang ist Teil der Advanced Studies, der berufsbegleitenden Weiterbildung der Universität Basel.

berufsberatung.ch