Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Wartungsarbeiten: Aufgrund von Wartungsarbeiten auf den Servern von berufsberatung.ch kann es am Dienstag, 25. September zwischen 18:00 Uhr und 00:00 Uhr zu einzelnen Ausfällen kommen.

Suche

ICT Security Expert, dipl.

Eidg. Diplom HFP

Gewerblich-Industrielle Berufsschule Bern GIBB

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Berufsprüfung BP, Höhere Fachprüfung HFP

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Studien und Lehrgänge

Swissdoc

7.565.4.0

Aktualisiert 09.08.2018

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Der Schutz vor Cyberattacken auf Firmen- und Verwaltungsnetze ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für Unternehmen und Verwaltungen.
 
ICT Security Experts arbeiten für private Unternehmen und öffentliche Institutionen im Bereich der Informationssicherheit. Unabhängig von der Organisationsgrösse deckt ihre Tätigkeit den Gesamtkontext der Informationssicherheit in der Organisation ab. Dank ihrem vertieften Verständnis der Tätigkeitsbereiche und Prozesse der Organisation arbeiten sie in sicherheitsrelevanten Bereichen mit den verschiedensten Stakeholdern zusammen. Zu ihnen gehören Geschäftsleitung und Verwaltungsrat, Fachexperten, Fachbereichs- und Prozessverantwortliche und externe Dienstleister. ICT Security Experts reduzieren das Informationssicherheitsrisiko der Organisation auf das Niveau, das die Geschäftsleitung und Verwaltungsrat vorgibt. Sie erkennen allfällige Lücken in der Sicherheitsstrategie und erarbeiten Massnahmen, mit denen diese Lücken geschlossen werden können. Sie beraten den Krisenstab der Organisation in allen Belangen der ICT-Sicherheit. Sie schaffen auf allen Stufen ein Sicherheitsbewusstsein, indem sie adäquate Sensibilisierungskampagnen erarbeiten und durchführen.
 
Die Ausbildung zum ICT Security Experten an der gibb ist berufsbegleitend. Die Studierenden üben während des Studiums zu 80% - 100% eine Berufstätigkeit aus, die dem Stand des Studiums entspricht.

Aufbau der Ausbildung

Handlungskompetenzbereiche / Handlungskompetenzen:

  • Verankern der Sicherheitsstrategie
  • Etablieren des Informationssicherheits-Managementsystems
  • Führen des Sicherheitsprogramms
  • Managen von Stakeholdern
  • Schaffen von Awareness
  • Bewältigen von Ereignissen
  • Sichern von Informationen

Voraussetzungen

Zulassung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

a) Tertiärabschluss im lnformatikbereich (eidg. Fachausweis; eidg. Diplom; Diplom HF; Bachelor; Master) oder gleichwertige Qualifikation und mind. drei Jahre Berufspraxis im Bereich der ICT-Sicherheit
oder
b) Tertiärabschluss in einem anderen Bereich (eidg. Fachausweis; eidg. Diplom; Diplom HF; Bachelor; Master) oder gleichwertige Qualifikation und mind. vier Jahre Berufspraxis im Bereich der ICT-Sicherheit
oder
c) Abschluss der Sekundarstufe II im lnformatikbereich oder gleichwertige Qualifikation und mind. sechs Jahre Berufspraxis im Bereich der ICT Sicherheit
oder
d) Abschluss der Sekundarstufe II in einem anderen Bereich (eidg. Fähigkeitszeugnis; gymnasiale Maturität; Fachmittelschulausweis; Fachmaturität) oder gleichwertige Qualifikation und mind. acht Jahre Berufspraxis im Bereich der ICT-Sicherheit und aktueller Nachweis, dass kein mit der Berufstätigkeit unvereinbarer Eintrag im Zentralstrafregister vorliegt. Stichtag für den Nachweis der Berufspraxis ist der erste Prüfungstag.

Zulassung zur Prüfung gemäss eidg. Reglement.

Anmeldung

siehe Website des Anbieters

Kosten

Semesterkosten: CHF 11'850.- exkl. Prüfungskosten

Es können allenfalls Unterstützungsbeiträge beantragt werden. Weitere Informationen: Berufsprüfung BP, Höhere Fachprüfung HFP > Finanzierung

Abschluss

  • Eidgenössisches Diplom Höhere Fachprüfung HFP

nach externer Prüfung: dipl. ICT Securty Expert

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

siehe Website des Anbieters

Dauer

2 Semester (320 Unterrichtslektionen. )
Unterricht: Dienstagabend und Samstagmorgen

Die wöchentliche Unterrichtszeit beträgt 8 Lektionen

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

Auskünfte / Kontakt

gibb, TSBE Telematikschule Bern HF
www.tsbe.ch
Tel. +41(0)31 335 93 26
E-Mail: Barbara.Sollberger@gibb.ch

berufsberatung.ch