Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Wartungsarbeiten: Aufgrund von Wartungsarbeiten auf den Servern von berufsberatung.ch kann es am Dienstag, 25. September zwischen 18:00 Uhr und 00:00 Uhr zu einzelnen Ausfällen kommen.

Suche

Pflege

Bachelor FH

Berner Fachhochschule BFH > Departement Wirtschaft, Gesundheit und Soziale Arbeit WGS

Bildungszentrum Gesundheit Basel-Stadt BZG

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Münchenstein (BL) - Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Gesundheit, Pflege, Medizin

Studiengebiete

Pflege

Swissdoc

7.722.15.0

Aktualisiert 06.07.2018

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Ein Studium in Pflege bereitet Gesundheitsfachpersonen auf die anspruchsvollen Tätigkeiten in diversen Fachbereichen der Pflege vor. Sie lernen, Pflegemassnahmen zu entwickeln, neue Konzepte und Methoden zu erforschen und in der Praxis einzusetzen.

Mehr zur Studienrichtung Pflege

Beschreibung des Angebots

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS (Kreditpunkte).

Im Bachelorstudiengang Pflege FH werden kompetente klinische Generalistinnen und Generalisten ausgebildet. Studierende zeigen besonderes Interesse an wissenschaftlich fundierter Pflege und sind motiviert, ganzheitlich auf die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten unter Einbezug ihres sozialen Netzes einzugehen.

Nach Abschluss des Bachelorstudiengangs sind die Absolventinnen und Absolventen befähigt, eine gesteigerte Pflegequalität auch in hochkomplexen Situationen zu bieten, sowie Zusatzfunktionen im Qualitätsmanagement, im Transfer von Forschungsergebnissen und in der interdisziplinären Zusammenarbeit zu übernehmen. Zudem können sie für anspruchsvolle Aufgaben in übergeordneten Institutionen des Gesundheitswesens eingesetzt werden.

An das Vollzeitstudium schliesst ein obligatorisches, zehnmonatiges Zusatzmodul in klinischer Praxis an..

Studienort Basel

Der Fachbereich Gesundheit der Berner Fachhochschule und das Bildungszentrum Gesundheit Basel-Stadt BZGBS bieten in einer Verbundlösung zusätzlich zum Standort Bern einen Bachelorstudiengang Pflege an. Der Studiengang in Basel wird unter fachlicher Leitung der Berner Fachhochschule durchgeführt; die Studierenden in Basel werden bei der BFH immatrikuliert.

Aufbau der Ausbildung

1 ECTS-Punkt entspricht ungefähr einem Arbeitsaufwand von 25-30 Stunden.

Link zum Aufbau der Ausbildung

Praktika

Die Berner Fachhochschule ist in Zusammenarbeit mit der Praxis bemüht, den Studierenden eine genügend grosse Anzahl von Praktikumsstellen in verschiedenen Kliniken anzubieten.


Dauer und Umfang:

Die Studierenden absolvieren im Rahmen ihres Hauptstudiums vier Module in studienbegleitender Praxisarbeit von je 10 Wochen Dauer. Diese Module können derzeit nur in Vollzeit absolviert werden.

Im Anschluss an das Hauptstudium muss ein obligatorisches Zusatzmodul in der Praxis absolviert werden, das in zwei Einsätze unterteilt wird. Davon dauert ein Einsatz 21 Wochen, der andere Einsatz 22 Wochen.

Voraussetzungen

Zulassung

Zugelassen zur Eignungsabklärung werden Absolventinnen und Absolventen mit folgenden Ausbildungsabschlüssen:

  • Berufsmaturität oder
  • Fachmaturität* oder
  • gymnasiale Maturität

Über die Aufnahme von Studieninteressierten mit anderer gleichwertiger Vorbildung und Berufserfahrung wird im Einzelfall entschieden.

Zusätzlich 2-monatiges Vorpraktikum im Gesundheitswesen vor Studienbeginn. Für bestimmte Berufsausbildungen im Gesundheitswesen kann das Vorpraktikum anerkannt werden.

Fremdsprachige Personen aus dem Ausland müssen vor Studienbeginn das Deutschniveau C1 (Zentrale Mittelstufenprüfung ZMP) des Goethe-Instituts nachweisen können.

* Seit 2012 müssen alle Fachmittelschulabsolventinnen und -absolventen eine Fachmaturität nachweisen können.

Mehr Informationen für Inhaberinnen und Inhaber weiterer schweizerischer oder ausländischer Ausweise: Übersicht Zulassung Hochschulstudiengänge

Für die Zulassung ist die jeweilige Hochschule zuständig (siehe «Link zur Zulassung»)

Link zur Zulassung

Anmeldung

Anmeldefrist: Mitte Januar. Die Anmeldung erfolgt online.

Kosten

Anmeldegebühr: CHF 100.-

Semestergebühr: CHF 750.-

Teilnahme an der Eignungsabklärung: CHF 200.-

Hinzu kommen Auslagen für Lehrmittel und Materialien.

Abschluss

  • Bachelor Fachhochschule FH

Bachelor of Science in Pflege

Perspektiven

Weiterführendes Masterstudium

Master of Science in Pflege

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Münchenstein (BL)
  • Bern (BE)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbstsemester, Kalenderwoche 38

Dauer

6 Semester, anschliessend 10-monatiges Zusatzmodul in klinischer Praxis

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

Auskünfte / Kontakt

Berner Fachhochschule, Fachbereich Gesundheit, Bachelorstudiengang Pflege
Tel. + 41(0)31 848 35 20
E-Mail: physiotherapie@bfh.ch

Bildungszentrum Gesundheit Basel-Stadt:
Beat Züger, Leiter Ausbildungsinformation
Tel. +41 (0)61 417 78 50
E-Mail:beat.zueger@bzgbs.ch
Empfang BZG: +41 (0)61 417 77 77

berufsberatung.ch