Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Migration und Sucht - was Therapeuten und Therapeutinnen und Berater/Beraterinnen wissen müssen

Kurszertifikat / Kursbestätigung

Institut für Sucht- und Gesundheitsforschung ISGF

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zürich (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Kurse

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Soziales, Sozialwissenschaften

Swissdoc

9.731.17.0

Aktualisiert 18.01.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Zwei ausgewiesene Migrations- und Suchtfachleute stellen den Ansatz der transkulturellen Kompetenz vor. Gemeint ist damit die Fähigkeit, individuelle Lebenswelten in der besonderen Situation und in unterschiedlichen Kontexten zu erfassen, zu verstehen und entsprechende, angepasste Handlungsweisen daraus abzuleiten. Die FachreferentInnen bringen Ihnen wichtiges Hintergrundwissen über migrationsspezifische Risikofaktoren bei der Entstehung von Suchtverhalten näher und zeigen mögliche Ansatzpunkte und Aspekte einer Früherkennung und -intervention auf. Der Kurs ist sehr praxisorientiert: Sie bringen Erfahrungen aus Ihrer Praxis ein und analysieren und diskutieren Fallbeispiele.

Lernziel

Die Teilnehmenden lernen die spezifischen, eine Suchtentwicklung begünstigenden Hintergründe bei Migranten/Migrantinnen kennen. Sie machen sich mit dem modernen Ansatz der transkulturellen Kompetenz vertraut und lernen geeignete therapeutische Interventionen zu erarbeiten und anzuwenden.

Voraussetzungen

Zulassung

Zielpublikum

Personalverantwortliche, Lehrmeister, Mitarbeitende in Sozialämtern, RAV, Familien- und Jugendberatungszentren, ambulanter und stationärer Suchthilfe – allgemein Personen, die in ihrem Alltag Kontakt haben mit Mitarbeitenden oder KlientInnen aus unterschiedlichen Herkunftsgebieten.

Kosten

CHF 350

Abschluss

  • Kurszertifikat / Kursbestätigung

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zürich (ZH)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Daten auf Anfrage

Dauer

1 Tag

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links