Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Produkt- und Industriedesign: XS Schmuck

Bachelor FH

Hochschule Luzern HSLU > Departement Design & Kunst

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Luzern (LU)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Kultur, Kunst, Gestaltung

Studiengebiete

Produkt- und Industriedesign

Swissdoc

7.822.11.0 - 7.822.11.5

Aktualisiert 28.09.2016

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Produkt- und Industriedesign bezeichnet die Gestaltung von Gegenständen des Alltags und der Arbeitswelt. Es umfasst aber auch virtuelle Welten, Prozesse und Managementaufgaben. Mehr dazu

Beschreibung des Angebots

In der Vertiefung XS Schmuck werden körperbezogene Objekte gestaltet, die sich kritisch und auf innovativ-spielerische Weise mit ihrer Umwelt auseinandersetzen. Der Körper wird als Ort des Ausdrucks und der persönlichen Erfahrung verstanden. Schmuck, Prothesen und tragbare Technologien sind dabei identitätsstiftende und kommunikative Mittel.

Praktisch und prozessorientiert im Studium

Um den kreativen Prozess zu entfachen, entwickeln die Studierenden der Vertiefung XS Schmuck Expertisen für die Bearbeitung von Werkstoffen und untersuchen dabei deren ästhetische, haptische und sinnstiftende Qualitäten. Die Studierenden sammeln wertvolle Erfahrungen durch die intensive praktische Arbeit in den Werkstätten, durch die prozessorientierte Entwicklung von Materialkombinationen, die Gestaltung und Veredelung von Oberflächen und Weiterentwicklung eigener Arbeitsweisen. Sie erlernen im permanenten Nebeneinander von analogen und digitalen Arbeitsweisen sowohl die traditionelle Metallbearbeitung als auch die Vorzüge des digitalen Handwerks und die Möglichkeiten moderner Produktion kennen.

Der ‚hands-on approach’ wird komplementiert durch Theorieinputs wie Recherchetechniken und Fachenglisch. Diskutiert werden im Kontext von Kunst und Design zeitgenössische internationale Positionen im Schmuck wie auch die Ausprägungen materieller Kultur.

Mit stetigem Blick auf potentielle Märkte und Nischen entstehen Alltagspreziosen, ausgeklügelte Ideen in Edelmetall, tragbare Statements für Kopf und Hals, eigenwillige Hörgeräte oder funktionsorientierte Accessoires. Die Studierenden bewegen sich in verschiedenen Kontexten, die konzeptuell anders und mit unterschiedlichen Prioritäten wie Funktionalität, Innovation, Nachhaltigkeit und Provokation gedacht werden können. Dabei blicken sie über den disziplinären Tellerrand, um fachübergreifende Ressourcen zu mobilisieren, Netzwerke für später aufzubauen und andere Disziplinen als Sparringpartner zu gewinnen.

Tätigkeitsfelder nach dem Studium

Den Absolventen und Absolventinnen steht ein breites Spektrum an Möglichkeiten offen: Als Designer/innen entwickeln sie selbstständig oder im Team Kollektionen und Konzepte, Unikate oder Kleinserien für Firmen oder Brands. Sie bewegen sich in den Bereichen Schmuck, Objekt, Accessoires oder Lifestyle und verstehen die Bedürfnisse der neuen wie der traditionellen Luxusindustrie. Als Pioniere können sie in Branchen wie wearable computing oder der Medizintechnik noch junge Märkte mitformen. Mit den im Studium erworbenen handwerklichen und gestalterischen Erfahrungen schaffen sie Requisiten für die Filmindustrie oder in der Mode, arbeiten als Selbstständige oder in Anstellung als Restauratorinnen, Kuratoren oder Vermittlerinnen für Galerien und Museen im In-und Ausland.

Voraussetzungen

Zulassung

Die Bewerber haben sich vor Beginn des Studiums mit Fragen der Gestaltung auseinandergesetzt und zeigen ihre Studien in einem Portfolio. Unsere Studierenden nehmen wir als Individuen mit unterschiedlichen Hintergründen ernst und bieten ihnen den Raum, auf ihren Leidenschaften, Erfahrungen und bereits erworbenen Kompetenzen aufzubauen.

a. eine eidgenössisch anerkannte oder gleichwertige gymnasiale Maturität,
b. eine eidgenössisch anerkannte oder gleichwertige berufliche Grundausbildung mit Berufsmaturität,
c. eine eidgenössisch anerkannte oder gleichwertige, der Studien-richtung verwandte berufliche Grundausbildung mit Berufsmaturität oder
d. der Abschluss einer Fachmittelschule mit Fachmaturität

sowie dem Ausbildungsniveau entsprechende Kenntnisse der Unterrichtssprache.
Für a., b. und d. ist zusätzlich der Nachweis einer mindestens einjährigen der Studienrichtung verwandten Arbeitspraxis oder der Besuch des einjährigen gestalterischen Vorkurses zu erbringen.

- Bestehen des Aufnahmeverfahrens

Aufnahme «sur dossier» in Ausnahmefällen möglich
Aufnahmeverfahren:
Einreichung eines Portfolios, Einreichen einer Probeaufgabe, Aufnahmegespräch.
Je nach Fachrichtung kann das Verfahren leicht unterschiedlich sein.

Link zur Zulassung: Aufnahmeverfahren und Zulassungsbedingungen

Kosten

CHF 803.-/Semester, Arbeitsmaterial ca. CHF 1'500.-/Jahr

Abschluss

  • Bachelor Fachhochschule FH

Bachelor of Arts Hochschule Luzern/FHZ
Bachelor of Arts in Produkt- und Industriedesign mit Vertiefung in XS Schmuck

Perspektiven

Master of Arts

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Luzern (LU)

Sentimatt 1/Dammstrasse

Zeitlicher Ablauf

Beginn

September

Dauer

3 Jahre

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

Auskünfte / Kontakt

Magalie Jost Naranjo, magalie.jost@hslu.ch, 041 248 61 08

Christoph Zellweger, Leiter Bachelor XS Schmuck, christoph.zellweger@hslu.ch