Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Medienrecht und Medienethik

Kurszertifikat / Kursbestätigung

FHO Fachhochschule Ostschweiz > HTW Chur

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Chur (GR)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Kurse

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Medien, Verlag, Information

Swissdoc

9.811.2.0

Aktualisiert 03.09.2018

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Sie lernen, medienrechtliche Konflikte in der Berufspraxis zu erkennen, grob zu analysieren und Lösungswege aufzuzeigen. Sie entwickeln ein Gespür für Fallstricke bei der Recherche und können erkennen, wann es bei den Dreharbeiten, beim Schreiben und beim Produzieren rechtlich heikel wird. Zudem wissen Sie um die Bedeutung der Berufsethik und kennen die wichtigsten Normen und Entscheide des Medienrechts.

  • Medienrecht und Medienethik: Der praktische Unterschied
  • Die Informationsfreiheit und der Quellenschutz
  • Das Recht auf Recherche und seine Grenzen
  • Die medienrechtliche Güterabwägung als Technik für den journalistischen Alltag
  • Der Schutz der Privatsphäre und der Persönlichkeit im Zivil- und Strafrecht
  • Der unlautere Wettbewerb als Stolperstein für Journalistinnen und Journalisten
  • Die Klagen und Rechtsbehelfe gegen Fehler in Beiträgen

Voraussetzungen

Zulassung

Zielpublikum

  • Personen, die beruflich in den Journalismus einsteigen und das IMK-Zertifikat Medien erlangen möchten
  • Personen, die beruflich in den Journalismus einsteigen und an der Schule für Angewandte Linguistik (SAL) das Journalismus-Diplom erlangen möchten
  • Personen, die als freie Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter für die Medien arbeiten möchten
  • Personen, die überdurchschnittliches Interesse an der Funktionsweise der Medien haben

Kosten

CHF 480 (exkl. Lehrmittel)

Abschluss

  • Kurszertifikat / Kursbestätigung

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Chur (GR)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

siehe Website

Dauer

2 Samstage

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Dieser und folgende Kurse sind Bestandteile des IMK-Zertifikat Medien (Ergänzungslehrgang), Modullehrgang Fachrichtung Print. Das IMK-Diplom Print bzw. Radio/TV umfasst 5 Kurse, die von den Fachrichtungen Print bzw. Radio/TV gemeinsam besucht werden: 

Das IMK-Diplom Print umfasst 5 Kurse, die nur für die Fachrichtung Print obligatorisch sind:

bzw. Fachrichtung Radio/TV:

  • Radio- und TV-Kurse

Links

berufsberatung.ch