Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

SVEB Zertifikat Praxisausbilder/-in

Abschluss Verband

Kaufmännisches Bildungszentrum Zug

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zug (ZG)

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Kurse

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Pädagogik, Unterricht, Erwachsenenbildung, Berufsbildung

Swissdoc

7.710.9.0

Aktualisiert 16.11.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Im Lehrgang bauen Sie auf den mitgebrachten Ressourcen auf und setzen individuelle Schwerpunkte. Beim Lernen steht der Transfer in den eigenen beruflichen Kontext im Mittelpunkt. Die vielfältigen Lehr- und Lernformen fördern die Verknüpfung von Theorie und Praxis und das Weiterentwickeln des beruflichen Handelns. Der Lehrgang Praxisausbilder/in umfasst zwei Teile: das Modul Praxisausbilder/in und das Modul 3. (Das Modul 3 können Sie als Modul oder im Rahmen des kompakten Bildungsgangs zum eidg. Fachausweis Ausbilder/in besuchen. Wenn Sie das Modul 3 in den letzten 5 Jahren absolviert haben, kann es angerechnet werden.) Beide Module werden mit einem Kompetenznachweis abgeschlossen und führen zum SVEB-Zertifikat Praxisausbilderin, Praxisausbilder.   Modul Praxisausbilder/in - Lernbegleitungen planen und gestalten Schwerpunkte

  • Lern- und Lehrverständnis
  • Lernen von Jugendlichen und Erwachsenen
  • Planung des Lernprozesses, Ziele und Lernbedarf
  • Instruktion am Arbeitsplatz, Anleitung
  • Begleitung und Führung der Lernenden/Studierenden
  • Methoden zur Gestaltung der Einzelbegleitung
  • Kommunikation, Umgang mit Störungen und Rollenverständnis
  • Individuelle Lernfortschritte erkennen und überprüfen

  Modul 3 - Individuelle Lernprozesse unterstützen Schwerpunkte

  • Individuelle Lernprozesse, Lernstrategien und Selbstorganisation
  • Gesprächssituationen und Gesprächsführung
  • Unterstützende Gespräche mit Einzelnen
  • Bildungswege und Abschlüsse in der CH-Bildungslandschaft

Das Modul 3 kann in Luzern (12./13. Januar und 2./3. Februar 2017) oder in Zug (8./9. September, 22./23. September und 6. Oktober 2017) besucht werden.   Studienumfang Der Lehrgang umfasst insegesamt 405 Lernstunden verteilt auf die Präsenzzeit (Modul Praxisausbilder/in 10 Tage, Modul 3 4 Tage), das Selbststudium (Modul Praxisausbilder/in 120 Stunden, Modul 3 45 Stunden) und die Unterrichtspraxis.

Voraussetzungen

Zulassung

Vorausgesetzt wird die Fachkompetenz im eigenen Fachbereich. Erste Erfahrungen im Begleiten von Erwachsenen (Lernenden/Studierenden/Mitarbeitenden) begünstigen den Lernerfolg. Es wird empfohlen, spätestens parallel zum Besuch der Ausbildung eigene Praxis- oder Lernbegleitungen durchzuführen.
Zudem haben Sie den Berufsbildner bereits erfolgreich absolviert.

Kosten

CHF 3'310.--

Hinzu kommen Auslagen für Lehrmittel.

Abschluss

  • Abschluss Verband / Vereinigung / Branche

Das Angebot führt bei entsprechender Praxis zu anerkannten Abschlüssen.

SVEB-Zertifikat Praxisausbilderin, Praxisausbilder
Mindestens 150 Stunden Praxis in Lernbegleitung verteilt über mindestens zwei Jahre

Modulzertifikat zum Modul 3 - individuelle Lernprozesse unterstützen
Praxis in der Lernbegleitung oder im Unterricht während des Moduls.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zug (ZG)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Jeweils im Frühling

Dauer

12 mal, jeweils tagsüber

Der Unterricht findet am Freitag von 08.45 - 17.15 Uhr statt und am Samstag von 08.45 - 14.00 Uhr.

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Links