Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Motivationssemester Second Chance

Kurszertifikat / Kursbestätigung

libs Industrielle Berufslehren Schweiz

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Baden (AG)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Brückenangebote / Zwischenlösungen

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Brückenangebote

Brückenangebots-Typen

Arbeits-, Beschäftigungsprogramme, Motivationssemester

Swissdoc

3.400.5.0

Aktualisiert 21.10.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Second Chance ist für Jugendliche, welche nach dem Abbruch einer Ausbildung auf Sekundarstufe II keine Anschlusslösung gefunden haben.

Ziel ist es, den (Wieder-)Einstieg in eine berufliche Grundbildung oder in eine Arbeitsstelle zu erleichtern und die Zeit der Arbeitslosigkeit optimal zu nutzen.

 

Voraussetzungen

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über RAV oder über www.ag.ch/wegweiser.

Kosten

Die Kosten für Unterricht und Praktikumsbetreuung werden durch die Arbeitslosenversicherung (ALV) getragen.
Es wird ein Praktikumslohn bezahlt. Für ausländische Jugendliche, die weniger als zehn Jahre in der Schweiz leben, gelten spezielle Regelungen

Abschluss

  • Kurszertifikat / Kursbestätigung

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Baden (AG)

Zeitlicher Ablauf

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Öffentliches Angebot