Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Integrative Rhythmusoädagogik

Kurszertifikat / Kursbestätigung

ImPuls - Schule für Rhythmus & Bewegung Thomas Viehweger

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Kriens (LU)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Musik - Pädagogik, Unterricht, Erwachsenenbildung, Berufsbildung

Swissdoc

7.710.5.0 - 9.824.12.0

Aktualisiert 24.05.2017

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

"Groove, Move & Sing" in pädagogischen, sozialen und künstlerischen Arbeitsfeldern

Trommeln und Perkussionsinstrumente, Bodypercussion, Boomwhackers, Lieder aus verschiedenen Stilen von Weltmusik bis Rock/Pop, Liedbegleitung mit Rhythmusinstrumenten, Rhythmus-Spiele, Populäre Jugendkultur (Rock und Rap), Stomp-Material-Perkussion und das Spiel in einer Rhythmus-Band begeistern Menschen verschiedener Altersstufen und Backgrounds.

Integrative Rhythmuspädagogik

  • nutzt Rhythmus für die Entwicklung von Musikalität, Kommunikation, Ausdruck, Körpererfahrung, sozialer Integration, Kulturaustausch & Bewusstseinserweiterung in verschiedenen Arbeitsfeldern der Musikpädagogik, Pädagogik, Erwachsenenbildung, Animation, Therapie oder Kunst.
  • kombiniert Musizieren, Stimme und Bewegung.
  • fördert die Integration von Vielfalt in ein soziales Netz und musikalisches Gefüge.
  • wirkt ganzheitlich, sodass musikalische und persönliche Potentialentfaltung Hand in Hand gehen.

Ausbildungsziele

  • Die Ausbildung vermittelt das Handwerk, die Methodik und die Spielfreude, um erfolgreich und gemäss den eigenen Fähigkeiten „Groove, Move & Sing-Aktionen“ in unterschiedliche Arbeitsfelder einzubauen.
  • Vermittelt wird eine Einführung in die Anwendung von Rhythmus-Instrumenten. Eine Vielzahl von Spielideen wird vorgestellt und praktisch umgesetzt.
  • Die Werkzeuge ermöglichen mit Gruppen schnell, unmittelbar, niederschwellig und selbsterklärend ins gemeinsame Musizieren einzutauchen.
  • Die Arbeitsweisen eignen sich für musikalische Kurzinputs bis hin zu umfassenden Musik-Projekten

Aufbau der Ausbildung

10 Wochenendmodule, eine Sommerwoche und 3 Einzelstunden

Voraussetzungen

Zulassung

Zielpublikum

Die Teilnehmenden lernen praxisnah, wie sie das rhythmische Zusammenspiel organisieren und anleiten können.

  • Die Aus- und Weiterbildung richtet sich an LehrerInnen, HeilpädagogInnen, RhythmikerInnen, SozialpädagogInnen, KindergärtnerInnen, PsychotherapeutInnen, KörperarbeiterInnen, TänzerInnen, MusikerInnen, MusiktherapeutInnen, TrommlerInnen, SeelsorgerInnen, KatechetInnen, JugendanimatorInnen, Jugendarbeiter, BetreuerInnen in Heimen (Kinder, Senioren, Behinderte), SpielgruppenleiterInnen, InstrumentallehrerInnen, AutodidaktInnen, ChorleiterInnen, SinggruppenleiterInnen usw.

Kosten

CHF 5'900.- zuzüglich Unterkunft/Verpflegung und allfällige Instrumentenkosten (Frühbucherrabatt); 
Anmeldung: CHF 140.-

Abschluss

  • Kurszertifikat / Kursbestätigung

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Kriens (LU)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Februar 2018

Dauer

10 Wochenendmodule, 1 Sommerwoche und 3 Einzelstunden. Insgesamt 180 Stunden an 30 Tagen

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links