Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Berufsmaturität nach der Lehre (BM 2), Wirtschaft und Dienstleistung

Berufsmaturität

Bildungszentrum Uster

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Uster (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Berufsmaturität nach Berufsabschluss

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Berufsmaturität nach Berufsabschluss

Vorbereitungskurs-Typen

Berufsmaturität nach Berufsabschluss

Swissdoc

5.000.15.0

Aktualisiert 07.03.2017

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Der Kurs bereitet die Teilnehmenden auf die Berufsmatrua Wirtschaft und Dienstleistungen vor. Die Berufsmatura erlaubt den Zugang zum Studium an einer Fachhochschule im wirtschaftlichen Bereich sowie den Einstieg in technische und soziale Fachhochschulen.

Inhalt:

  • Fremdsprachen
  • Wirtschaftsfächer
  • Mathematik
  • Geschichte und Politik
  • Technik und Umwelt

Voraussetzungen

Zulassung

Zur Aufnahmeprüfung in die BM 2 kann grundsätzlich zugelassen werden, wer bereits ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis [EFZ] erworben hat. Dabei kommt es nicht auf den erlernten Beruf an. Die Aufnahme in die BM 2 erfolgt, wenn die Aufnahmeprüfung erfolgreich bestanden wird. 

Inhaberinnen und Inhaber des eidg. Fähigkeitszeugnisses als Detailhandelsfachfrau oder Detailhandelsfachmann werden prüfungsfrei in die BM 2 Wirtschaft und Dienstleistungen, Typ Wirtschaft aufgenommen, sofern 

  • die Durchschnittsnote im EFZ mindestens 4.8 beträgt,
  • sie sich in Englisch und Französisch über das Niveau B1 (nach GER) ausweisen können,
  • sie die Abschlussprüfung im Zertifikatsfreikurs Betriebswirtschaft (mit Schwerpunkt Rechnungswesen) bestanden haben.

Inhaberinnen und Inhaber des eidg. Fähigkeitszeugnisses als Detailhandelsfachfrau oder Detailhandelsfachmann werden prüfungsfrei in die BM 2 Wirtschaft und Dienstleistungen, Typ Dienstleistungen aufgenommen, sofern 

  • die Durchschnittsnote im EFZ mindestens 4.8 beträgt,
  • sie im Zertifikatsfreikurs 2. Fremdsprache eine Note von mindestens 4.5 erreichen,
  • sie die Abschlussprüfung im Zertifikatsfreikurs Betriebswirtschaft (mit Schwerpunkt Rechnungswesen) bestanden haben.

Kosten

Keine, für Personen mit Wohnsitz im Kanton Zürich seit 2 Jahren vor Kursbeginn.
Ausserkantonale Interessenten nach Rücksprache.
ca. CHF 1000.- für Lehrmittel

Abschluss

  • Berufsmaturität

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Uster (ZH)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

mehrmals jährlich, genaue Daten auf Anfrage

Dauer

4 Semester

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links