Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Life Sciences (Fast Track): Quantitative Biology and Systems Biology, spezialisierter Master

Master UH

Universität Zürich > Mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zürich (ZH)

Unterrichtssprache

Englisch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Natur, Naturwissenschaften

Studiengebiete

Biologie

Swissdoc

6.540.1.0

Aktualisiert 03.04.2017

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Biologie hat mit allen Phänomenen des Lebens zu tun – mit Molekülen, Genen, Zellen, Individuen, Populationen und Ökosystemen; typisch für das Fach sind Spezialisierungen und Vernetzung mit Nachbardisziplinen. Mehr zur Studienrichtung Biologie.

Die immer weitergehende Quantifizierung in der Biologie, vor allem auch im Bereich der Systembiologie, erfordert eine vertiefte Beschäftigung im Umgang mit Daten. Es stellen sich Fragen wie: Welche Daten können mit Modellen verglichen werden? Was heisst es, ein Modell zu machen? Was bedeuten die Daten?

Beschreibung des Angebots

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt in der Regel 90-120 ECTs-Punkte.

Im Bereich der mathematischen Fähigkeiten sind Probleme anzusiedeln wie das Herausarbeiten eines quantitativen Modells sowie das Lösen desselben (auf dem Computer).
Die zum Tragen kommenden Modellierungsmethoden sind nicht nur in der Systembiologie sondern auch in Evolution, Ökologie und Immunologie von grundlegender Bedeutung. Auf der anderen Seite werden die Hintergründe verschiedener experimenteller Methoden beleuchtet. Dazu gehören die modernen, quantitativen Methoden der Genomik und der Proteomik sowie besonders auch die bildgebenden Verfahren (Mikroskopie und MRI). Es gehören aber auch Methoden der Biomechanik, der Kristallographie bzw. in der Ökologie und Verhaltensforschung die modernen Trackingmethoden dazu.

Der Life Science Master (Fast Track) ist der spezialisierte Master der Biologie. Er richtet sich an Studierende, die eine Karriere in der Forschung anstreben. Die Studierenden des Masters Life Science werden bereits während des Masterstudiums von der Universität angestellt und erhalten einen Lohn.

Organisation des Studiums

Das Masterfach Quantitative Biology and Systems Biology an der UZH kann als Major im Umfang von 90 ECTS belegt werden.

Das Studienprogramm Life Sciences umfasst dasselbe Programm und dieselben Schwerpunkte wie der konsekutive Master in Quantitative Biology and Systems Biology. Studierende im Life Science Master können bereits während des Masterstudiums Veranstaltungen für das Doktoratsstudium besuchen. Die Forschungsarbeit wird so geplant, dass die Dissertation, auch inhaltlich, nahtlos an die Masterarbeit anschliesst.

Der Studiengang orientiert sich an den beiden komplementären Blöcken (einerseits die rechnergestützten und mathematischen Fähigkeiten, auf der anderen Seite das Beleuchten von experimentellen Methoden und deren Hintergründe). Aufgrund der vielseitigen Blockkurse und Spezialvorlesungen können je nach Ausrichtung der Masterarbeit verschiedene Aspekte (Modellierung/experimentelle Methoden/Genomik und Proteomik) mehr oder weniger gewichtet werden. Wahlpflichtmodule im Umfang von mindestens 16 KP müssen aus einer vorgegebenen Liste gewählt werden. Die Veranstaltungen werden mit dem Betreuer besprochen und ins learning agreement aufgenommen.

Das Masterproramm beinhaltet eine angeleitete Forschungsarbeit in Quantitativer Biologie und Systembiologie von 12 Monaten Dauer (60 ECTS). Alternative Möglichkeiten siehe unter 'Aufbau der Ausbildung'.

Studierende, die diesen Masterstudiengang belegen wollen, besprechen die Auswahl von Kurs-, Vorlesungs- und ev. Projektarbeitsmodulen mit der Betreuerin/dem Betreuer der Masterarbeit und reichen diese Zusammenstellung schriftlich und mit der Einverständniserklärung der betreuenden Person der Koordinatorin/demKoordinator des Masterstudiengangs zur Bewilligung ein.

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25-30 Arbeitsstunden.

Aufbau der Ausbildung

Semester Modul ECTS
 

 

1. - 3.

Wahlpflichtmodule:
Blockkurse und Spezialvorlesungen in Quantitative Biology and Systems Biology
Weitere Wahlpflichtmodule
Wahlmodule der UZH  und ETHZ
Pflichtmodule:
2 Projektarbeiten à je 3 Monaten Dauer
Masterarbeit, 6 Monate
Master-Pflichtmodul: 'Themenübergreifende Fachkompetenz'

12
 4
  4

 
30
30
10

Total 90


Anstelle einer 6-monatigen Masterarbeit und zwei 3-monatigen Projektarbeiten können auch eine 9-monatige Masterarbeit (45 ECTS) und eine Projektarbeit oder eine 12-monatige Masterarbeit (60 ECTS) ohne Projektarbeit treten.

Fächerkombination

Es ist möglich, aber nicht obligatorisch, im Masterprogramm Quantitative Biology and Systems Biology ein Nebenfach von zusätzlich 30 ECTS zu belegen. Dieses ist frei wählbar innerhalb derjenigen Fächer der UZH, die ein Nebenfach in diesem Umfang anbieten.

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Quantitative Biology and Systems Biology kann nicht als Nebenfach gewählt werden.

Voraussetzungen

Zulassung

Studierende mit einem Bachelor in Biologie, Biochemie oder Biomedizin der Universität Zürich oder einem äquivalenten Bachelor einer anderen Universität oder Technischen Hochschule können sich für den spezialisierten Masterstudiengang Life Science bewerben.
Folgende Bedingungen und Vorkenntnisse auf Bachelorstufe müssen erfüllt sein:

  • Bachelorabschluss mit der Mindestnote 5,0
  • Hervorragenden Leistungen und mind 30 ECTS auf dem Gebiet des Kernfachs
  • Mind. 8 ECTS in Mathematik
  • Aktivitäten ausserhalb des Curriculums (z.B. Teilnahme an Biology Undergraduate Summer School, vorherige Teilnahme an Forschungsprojekten)
  • Nachweis von Englischkenntnissen in einem international anerkannten Test (z.B. IELTS, CPE, TOEFL)

Die Bewerbung erfolgt online, anschliessend werden die Bewerbenden zu einem persönlichen Gespräch durch den Zulassungsausschuss eingeladen. Im Zulassungsgespräch werden der allgemeine Hintergrund in Biologie und verwandten Bereichen sowie das spezifische Wissen im Interessensgebiet überprüft. http://www.biologie.uzh.ch/Studium/Masterstudium/FastTrack.html

Anmeldung

Immatrikulation

Für die konsekutiven Studienprogramme gilt an der Universität Zürich obligatorische Anmeldung per Internet:
für das Herbstsemester bis 30. April
für das Frühjahrssemester bis 30. November
Die Anmeldung erfolgt über den Online-Service www.uzh.ch/studies/application.html

Moduleinschreibung und Reservation von Praktikumsplätzen
Die Belegung der Module und die Reservation von Praktikumsplätzen erfolgt online; dabei sind weitere Termine zu beachten. Diese finden Sie im kommentierten Vorlesungsverzeichnis www.vorlesungen.uzh.ch

Kosten

Universität Zürich > Mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Anmeldegebühren

Die Anmeldung zum Studium ist gebührenpflichtig und kostet
CHF 100.-.
Verspätete Anmeldungen in nicht platzbeschränkten Fächern kosten zusätzlich CHF 300.- und sind bis 31. Juli bzw. 31. Januar möglich.

Semestergebühren

Kollegiengeldpauschale und Semesterbeitrag: ca. CHF 780.-. 
Ausländische Studierende, die ihren Vorbildungsausweis nicht in der Schweiz oder im Fürstentum Lichtenstein erworben haben, zahlen einen zusätzlichen Semesterbeitrag von CHF 500.- bei der Zulassung zum Bachelorstudium bzw. CHF 100.- beim Masterstudium.
Siehe auch: www.uzh.ch/studies.html
Zu den Semestergebühren kommen je nach Studienrichtung weitere Kosten wie z.B. Bücher, Unterlagen für die Veranstaltungen, Praktikumsbeiträge, Exkursionen, Seminare etc

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Science UZH in Life Sciences

Perspektiven

Doktorat / PhD

Im Anschluss an das Masterstudium kann das Promotionsstudium aufgenommen werden. Das Studium beinhaltet in erster Linie eine eigenständige Forschungsarbeit (Dissertation) sowie das Absolvieren curricularer Anteile im Rahmen eines strukturierten Doktoratsprogramms oder in Ausnahmefällen des Allgemeinen Doktorats (mindestens 12 ECTS). Das Promotionsstudium dauert in der Regel 6 bis 8 Semester und wird mit der Doktorprüfung  abgeschlossen. Die Prüfung besteht aus einem öffentlichen Kolloquium über die Dissertation (einschliesslich Diskussion) von höchstens einer Stunde Dauer sowie einer Befragung von höchstens zwei Stunden Dauer. Unterrichtssprache auf Doktoratsstufe ist in der Regel Englisch. Nach erfolgreicher Promotion wird von der Fakultät der Titel Dr.sc.nat. verliehen http://www.biologie.uzh.ch/Studium/Doktorat.html.

Lehrer/in Sek. II

Der Master of Science in Biology bildet die wissenschaftliche Voraussetzung für die Zulassung zur Ausbildung zum Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Fach Biologie als erstem Unterrichtsfach. Voraussetzung für die Zulassung sind auch die folgenden Module, die stundenplantechnisch am besten im zweiten Grundstudiumsjahr des Bachelorstudiums als Wahlmodule belegt werden: Physiologie und funktionelle Anatomie I und II.
Die wissenschaftliche Voraussetzung für Biologie als zweites Unterrichtsfach (ein zweites Unterrichtsfach ist nicht obligatorisch!) für Personen, die für das erste Unterrichtsfach andere Masterabschlüsse absolviert haben, sind die biologischen Pflichtmodule des Grundstudiums, 20 ECTS aus dem Fachstudium Biologie und die Module Physiologie und funktionelle Anatomie I und II. Dieses Programm hat einen Gesamtumfang von 90 ECTS.
Ueber die didaktisch-pädagogische Ausbildung informiert das Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich http://www.ife.uzh.ch.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zürich (ZH)

Universität Zürich, Fachbereich Biologie
Winterthurerstrasse 190, 8057 Zürich

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbstsemester

Dauer

Mindeststudiendauer (Richtstudienzeit): 3 Semester
Insbesondere Teilzeitstudierende können die erforderliche Punktezahl auch über einen grösseren Zeitraum erarbeiten.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Englisch

Bemerkungen

Studienfachinformationen / -reglemente

Wegleitung zum Studium der Biologie an der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich
http://www.biologie.uzh.ch/index.html > Studium > Allgemeine Informationen > Wegleitung Biologie

Universität Zürich > Mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Reglemente der Fakultät

Rahmenordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich

Studienordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich

Die Reglemente finden Sie unter
www.mnf.uzh.ch/studium.html.

Auskünfte / Kontakt

Fachbereich Biologie, Studienkoordination/Studienberatung
Tel : +41 44 635 48 62, Url : http://www.biologie.uzh.ch 

Vor der Aufnahme eines Masterstudiengangs ist eine Besprechung mit der für die Koordination dieses Studiengangs verantwortlichen Person erforderlich http://www.biologie.uzh.ch/Studienberatung.html oder Kontakt über Fast-Track-Coordinator: Audrey Schellhammer, E-Mail: fasttrack@biol.uzh.ch