Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Bioinformatics and Computational Biology, Joint Master

Master UH

Universität Bern > Philosophisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Universität Freiburg UNIFR > Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Englisch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Informatik-Studien und Lehrgänge - Natur, Naturwissenschaften

Studiengebiete

Biologie - Informatik - Life Sciences und Biotechnologie

Swissdoc

6.540.5.0 - 6.561.1.43 - 6.540.6.0

Aktualisiert 24.08.2015

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Das spezialisierte Masterstudium vermittelt das Wissen, wie grosse biologische Datenmengen mit Hilfe von Informatik-Methoden analysiert werden und wie biologische Prozesse mit Hilfe von Computern analysiert und modelliert werden. Die Absolventinnen und Absolventen verstehen die korrekte Anwendung von Informatik und Statistik, und die Prinzipien der computergestützten Daten- und Bildanalyse und Prozessmodellierung. Die Masterarbeit erlaubt eine Vertiefung in einem der Gebiete.
Das Programm soll die Studierenden auf ein PhD-Programm in dieser Fachrichtung vorbereiten, und es bietet die Grundlagen für neue bioinformatische Aufgabenbereiche in der Industrie, im Gesundheitswesen und in verschiedenen Regierungsinstitutionen.

Beschreibung des Angebots

Schwerpunkt der Lehre und Forschung

Bioinformatics and Computational Biology wird von den Universitäten Bern und Fribourg als Joint Degree Masterstudiengang angeboten. Am Studienprogramm beteiligen sich seitens der Universität Bern neben der Philosophisch-naturwissenschaftlichen auch die Medizinische und die Vetsuisse Fakultät sowie seitens der Universität Fribourg die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät.

Organisation des Studiums

Der Master ist der zweite Studienabschluss nach dem Bachelor. Das Master-Studium umfasst insgesamt 90 Kreditpunkte (ECTS). Bioinformatics and Computational Biology kann nur als Monofach belegt werden.

Aufbau der Ausbildung

Studienaufbau

Ein Kreditpunkt ECTS entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden.
 
MSc Bioinformatics and Computational Biology, Monofach (90 ECTS)

 Semester  Lehrveranstaltungen  ECTS-Punkte
1 Individual Courses
 taylored to Biologists and Non-biologists
7
1 Elective Courses 7
1 Compulsory Courses introducing
 statistical and computational approaches
16
2 Compulsory Courses 30
3 Master Thesis 30
 Total 90

 
Das Studienprogramm umfasst folgende Wahlpflichtleistungen, Pflichtleistungen und Module:

  • a) Modul mit Themenschwerpunkt Programmieren/Informatik im Umfang von 7 ECTS-Punkten
  • b) Modul mit Themenschwerpunkt Biologie/Biochemie im Umfang von 7 ECTS-Punkten
  • Pflichtleistungen gemäss Anhang zum Studienplan.

Module a und b sind Wahlpflichtleistungen. Studierende mit einem Bachelorabschluss in Biologie oder Biochemie besuchen im 1. Semester Modul a. Studierende mit einem Bachelorabschluss in Mathematik, Informatik oder Physik (Nicht-Biologen) besuchen im 1. Semester Modul b. Ziel ist ein homogener Wissensstand aller Studierenden in den Disziplinen Mathematik/Informatik und Biologe/Biochemie.
Die übrigen Pflichtleistungen werden einzeln angeboten und geprüft. Die einzelnen Lehrveranstaltungen sind im Anhang zum Studienplan aufgeführt.
Ein kleiner Anteil Wahlveranstaltungen soll den Ausbildungsstand abrunden. Die Auswahl braucht das Einverständnis der Studienleitung.
 
Bis zur Hälfte aller Lehrveranstaltungen des Studienprogramms können an der Universität Freiburg stattfinden.
 
Die Studienleitung kann auf Antrag Leistungseinheiten, die an andern schweizerischen und ausländischen Universitäten und Hochschulen oder vergleichbaren Institutionen durchgeführt werden, bis zu einem Umfang von 10 ECTS-Punkten anerkennen.
Im Falle einer interuniversitären Zusammenarbeit im Rahmen von BEFRI können bis zu 30 auswärtig erworbene ECTS-Punkte anerkannt werden. Die Masterarbeit darf jedoch nicht auswärts erbracht werden.

Fächerkombination

Keine (Monofach)

Voraussetzungen

Zulassung

Direkte Zulassung

Zum Masterstudium zugelassen sind Studienabgängerinnen und –abgänger mit einem an einer schweizerischen universitären Hochschule erworbenen Bachelorabschluss (mindestens 90 ECTS-Punkte) aus den Studienrichtungen Biologie, Biochemie, Mathematik, Informatik, Life Sciences and Technologies, Angewandte Biowissenschaften, Computational Science and Engineering oder mit einem andern, als gleichwertig anerkannten schweizerischen Hochschulabschluss.
Bei Studieninteressierten mit Bachelorabschlüssen anderer Studienrichtungen entscheidet das zuständige Organ über die Einstufung und ob Auflagen zu erbringen sind.
Für Studienabgängerinnen und –abgänger mit einem im Ausland erworbenen Bachelor of Science kann die Zulassung vom Nachweis zusätzlicher Kenntnisse und Fähigkeiten abhängig gemacht werden.
Eine Zulassung mit Auflagen ist möglich, soweit die verlangten Zusatzleistungen maximal 60 ECTS-Punkte umfassen. Sind Auflagen zu erbringen, arbeitet die Studienleitung gemeinsam mit der oder dem Studierenden einen individuellen Studienplan aus.
Die Auflagen müssen in der Regel vor den Leistungseinheiten des Masterstudiums erbracht und in jedem Fall vor Beginn der Masterarbeit erfolgreich abgeschlossen werden.

Weitere Sprachkenntnisse

A good knowledge of scientific English is essential. No language proficiency test results are required. Language competence is the student's own responsibility.

Anmeldung

Voranmeldung

Wer an der Universität Bern ein Masterstudium aufnehmen oder wiederaufnehmen will, muss sich
für das Herbstsemester jeweils bis zum 30. April,
für das Frühjahrssemester jeweils bis zum 15. Dezember
mit den dafür vorgesehenen Formularen bzw. per Internet voranmelden.
Die gleichzeitige Voranmeldung für mehrere Studienrichtungen ist unzulässig.
Weitere Informationen unter: www.zib.unibe.ch.

Kosten

Universität Bern > Philosophisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Anmeldegebühren

Für die Anmeldung zum Studium ist eine Gebühr von Fr. 100.- zu entrichten.

Semestergebühren

Die Studien- und Semestergebühren betragen CHF 784.- pro Semester.

Universität Freiburg UNIFR > Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Semestergebühren

Einschreibe- und Grundgebühren pro Semester:

  • Fr. 655.- für Schweizer/innen und Ausländer/innen, deren Eltern in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein Wohnsitz haben, sowie Ausländer/innen mit Aufenthaltsbewilligung "C;
  • Fr. 805.- für Ausländer/innen.

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Science in Bioinformatics and Computational Biology, Universität Bern

Leistungskontrollen / Prüfungen

Die Leistungseinheiten werden in der Regel in schriftlichen oder mündlichen Prüfungen kontrolliert. Leistungskontrollen können zudem aus einer Benotung während der Leistungseinheit erbrachter Leistungen bestehen (z.B. Labortätigkeit, Vorträge, schriftliche Arbeiten). Die verantwortlichen Dozierenden informieren jeweils zu Beginn des Semesters über die Art der Leistungskontrolle. Sie können ausserdem den Nachweis erfolgreich absolvierter Praktika und Übungen oder eingereichter schriftlicher Arbeiten als Bedingung für die Zulassung zu einer Leistungskontrolle erklären.
Ungenügende Leistungskontrollen können einmal wiederholt werden. Wird ein Modul nicht bestanden, so sind sämtliche dazu gehörigen nicht bestandenen Leistungskontrollen zu wiederholen.
Das Bestehen bestimmter Leistungskontrollen kann durch die Leiterinnen oder Leiter von Masterarbeiten zur Voraussetzung für die Durchführung einer Masterarbeit in ihrer Gruppe erklärt werden.

Perspektiven

Nachdiplomstudium, MAS

Informationen zur Weiterbildung nach dem Studium finden sich unter www.berufsberatung.ch > Aus- und Weiterbildung.
Informationen zum Weiterbildungsangebot an der Universität Bern finden sich unter www.unibe.ch > Weiterbildung.

Doktorat / PhD

Der erfolgreiche Abschluss des Masterstudiums bildet die Voraussetzung zur Zulassung zu einem PhD-Studiengang. Ein PhD-Studium dauert in der Regel drei bis vier Jahre und beinhaltet als wesentlicher Teil das Abfassen einer Doktorarbeit.
Weitere Informationen: www.philnat.unibe.ch > Graduate Schools

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Universität Bern
Interfaculty Bioinformatics Unit
Baltzerstrasse 6
3012 Bern

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbstsemester

Dauer

Die Regelstudienzeit im Vollzeitstudium beträgt drei Semester.
Bei Vorliegen wichtiger Gründe (z. B. die Erfüllung zusätzlicher Studienleistungen) kann die Studienzeit verlängert werden.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Englisch

Bemerkungen

Studienfachinformation, Reglemente

www.bioinformatics.unibe.ch

Universität Bern > Philosophisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Reglemente der Fakultät

Studien- und Fakultätsreglemente: www.philnat.unibe.ch > Fakultät > Reglemente

Links

Auskünfte / Kontakt

Studienfachberatung: Dr. Rémy Bruggmann
(remy.bruggmann@bioinformatics.unibe.ch / 031 631 48 99)

Universität Bern

Zulassung, Immatrikulation und Beratung
Tel.: +41 31 631 39 11

Universität Freiburg UNIFR > Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Reglemente der Fakultät

Die Studienreglemente sind abrufbar unter: Reglemente und Gesetze