Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Osteuropa-Studien

Master UH

Universität Bern > Philosophisch-historische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch - Französisch - Englisch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Geisteswissenschaften, Geschichte, Philosophie

Studiengebiete

Geschichte - Osteuropa-Studien

Swissdoc

6.830.3.67

Aktualisiert 01.12.2016

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Das Studium eröffnet Einblicke in die Gegenwart und jüngere Geschichte der Länder und Gesellschaften des europäischen Ostens, jenes geographischen Raums, der sich zwischen Deutschland, Österreich und Italien im Westen und dem Pazifik im Osten erstreckt. Dazu gehören die neuen Mitgliedstaaten der EU in Ostmitteleuropa und dem Baltikum, die Länder Südosteuropas (Balkanhalbinsel), das engere Osteuropa (Russland, Ukraine, Belarus) sowie Zentralasien und Kaukasien.
Der Fokus liegt auf den spezifischen politischen und gesellschaftlichen Problemlagen der osteuropäischen Transformationsgesellschaften, etwa der Minderheitenproblematik, dem Management ethnischer Diversität, den Fragen der politischen und sozialen Transformation, der Demokratisierung und des institutionellen Wandels. Die gegenwartsbezogenen Themenstellungen werden im Hinblick auf ihre historische und kulturelle Tiefendimension kontextualisiert. Eingang in das Studium finden auch Fragestellungen aus den Fächern Byzantinistik, Islamwissenschaft, Ostkirchenkunde, Wirtschaftswissenschaften.

Beschreibung des Angebots

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt in der Regel 90 – 120 ECTS-Punkte.

Das Fach Osteuropa-Studien kann als Major (zu 90 ECTS) oder als Minor (zu 30 ECTS) belegt werden.

Das interuniversitäre Studienprogramm (Bern – Fribourg) beinhaltet eine forschungsorientierte, interdisziplinäre osteuropawissenschaftliche Ausbildung in den vier Studienbereichen

  • Geschichte Osteuropas,
  • Politikwissenschaft Osteuropas,
  • Kulturwissenschaft Osteuropas und
  • Sozialanthropologie Osteuropas, Für die Vertiefungsphase (Masterarbeit) wird einer der genannten Studienbereiche als Schwerpunkt gewählt.

denen je ein Fachmodul zugeordnet ist.

Ziel des Programms ist es, den Studierenden in allen Studienbereichen ein Grundwissen über Osteuropa zu vermitteln. Sie erwerben methodische und inhaltliche Kompetenzen, um Fragestellungen zur Gegenwart und Zeitgeschichte der Länder und Gesellschaften Osteuropas zu analysieren und zu vermitteln – aus verschiedenen fachlichen Perspektiven.

Während des Studiums erlernen die Studierenden mindestens eine slavische oder andere osteuropäische Sprache. Sie besuchen Kurse sowohl in Bern als auch in Fribourg.

Aufbau der Ausbildung

Ein Kreditpunkt ECTS entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden.

MA Eastern European Studies, Major (90 ECTS)

 Semester

 Modul

 ECTS

 M a s t e r s t u d i u m

7 - 10

 Fachmodul Geschichte:

 Vorlesung, Seminar (Seminararbeit)

16 (10)

7 - 10

 Fachmodul Kulturwissenschaften:

 Vorlesung, Seminar (Seminararbeit)

12 (6)

7 - 10

 Fachmodul Politologie:

 Vorlesung, Seminar (Seminararbeit)

12 (6)

7 - 10

 Fachmodul Sozialanthropologie:

 Vorlesung, Seminar (Seminararbeit)

12 (6)

7 - 10

 OE-Sprache(n):

Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Bulgarisch, Polnisch, Russisch...

6

 V e r t i e f u n g s p h a s e

9 - 10

 MA-Abschlussmodul: Seminar, Seminararbeit, Kolloquium

oder Empirische Forschung

12

9 - 10

 Leseliste

0 - 6

9 - 10

 Masterarbeit

30

 

 Total

90

Das Masterstudium ist in Fachmodule gegliedert, welche den vier Studienbereichen entsprechen. Der Studienbereich, der für den Master-Abschluss gewählt wird, sowie ein weiterer Studienbereich sind mit Vorlesung, Seminar und Seminararbeit zu absolvieren. In den zwei anderen Studienbereichen sind nur Vorlesung und Seminar zu besuchen.

Das Sprachen-Modul besteht aus zwei Semesterkursen Russisch-Unterricht oder aus einer Kombination von Kursen verschiedener osteuropäischer Sprachen aus dem Angebot der Freiburger oder Berner Philosophischen Fakultät.
Sprachkompetenzen, die im Rahmen von Auslandsaufenthalten in Ländern Osteuropas erworben wurden, können angerechnet werden.

Fächerkombination

In Kombination mit dem Major-Studienprogramm Osteuropa-Studien sind alle an den Fakultäten der Universität Bern im entsprechenden Umfang angebotenen Minor-Studienprogramme zugelassen; nur die Kombination des Major-Studienprogramms Eastern European Studies mit einem Minor-Studienprogramm Eastern European Studies ist nicht möglich.

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Das Minor-Studienprogramm beinhaltet eine forschungsorientierte osteuropawissenschaftliche Ausbildung in den vier Studienbereichen

  • Geschichte,
  • Politikwissenschaft,
  • Kulturwissenschaft und
  • Sozialanthropologie Osteuropas.

Es besteht aus je einem Fachmodul pro Studienbereich. Dabei ist eines der vier Fachmodule mit einer schriftlichen Seminararbeit zu absolvieren. In den drei anderen Studienbereichen sind Vorlesung und Seminar zu besuchen.

Aufbau Nebenfach

Master Eastern European Studies, Minor (30 ECTS)

Semester

 Modul

 ECTS-Punkte

 M a s t e r s t u d i u m

7 - 10

 Fachmodul Geschichte:

 Vorlesung, Seminar (Seminararbeit)

16 (10)

7 - 10

 Fachmodul Kulturwissenschaften:

 Vorlesung, Seminar (Seminararbeit)

12 (6)

7 - 10

 Fachmodul Politologie:

 Vorlesung, Seminar (Seminararbeit)

12 (6)

7 - 10

 Fachmodul Sozialanthropologie:

 Vorlesung, Seminar (Seminararbeit)

12 (6)

 

 Total

34

 

Voraussetzungen

Zulassung

Die folgenden Studienausweise berechtigen zur Zulassung zum Major Osteuropa-Studien:

  • Bachelorabschluss einer anerkannten universitären Hochschule in der Studienrichtung Slavische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte, Politikwissenschaft oder Sozial- und Kulturanthropologie/Ethnologie
  • Bachelorabschluss einer anerkannten universitären Hochschule in einer anderen Studienrichtung, sofern mit dem Erbringen von Zusatzleistungen von maximal 60 ECTS-Punkten die nötigen Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss des Masterstudiums erworben werden. Bedingungen sind vor der Zulassung, Auflagen bis zum Masterabschluss zu erfüllen. Die entsprechenden ECTS-Punkte werden als Zusatzleistungen im Diploma Supplement ausgewiesen.

Sprachanforderungen

Vor Beginn des Masterstudiums der Nachweis der Kenntnis einer osteuropäischen Sprache zu erbringen, entweder durch muttersprachliche Kenntnisse oder durch Vorlage eines Sprachdiploms oder Sprachkurses im Umfang der Sprachanforderungen, die im Bachelorstudienprogramm Eastern European Studies verlangt werden.
Während des Studiums sind die Kenntnisse einer osteuropäischen Sprache zu vertiefen oder eine zweite Sprache zu erlernen. Die Sprachkenntnisse können studienbegleitend (auch im Rahmen eines Auslandsemesters) erworben werden. Die dabei erbrachten Studienleistungen werden dem Masterstudium mit maximal 6 Kreditpunkten angerechnet.

Link zur Zulassung: zib.unibe.ch Zulassung, Immatrikulation und Beratung

Anmeldung

Wer an der Universität Bern ein Masterstudium aufnehmen oder wiederaufnehmen will, muss sich
für das Herbstsemester jeweils bis zum 30. April,
für das Frühjahrssemester jeweils bis zum 15. Dezember
mit den dafür vorgesehenen Formularen bzw. per Internet voranmelden. Die gleichzeitige Voranmeldung für mehrere Studienrichtungen ist unzulässig.

Kosten

Universität Bern > Philosophisch-historische Fakultät

Anmeldegebühren

Für die Anmeldung zum Studium ist eine Gebühr von Fr. 100.- zu entrichten.

Semestergebühren

Die Studien- und Semestergebühren betragen CHF 784.- pro Semester.

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Arts in Eastern European Studies, Universität Bern

Perspektiven

Nachdiplomstudium, MAS

Informationen zur Weiterbildung nach dem Studium finden sich unter www.berufsberatung.ch > Aus- und Weiterbildung.
Informationen zum Weiterbildungsangebot an der Universität Bern finden sich unter www.unibe.ch > Weiterbildung.

Doktorat, PhD

Zum Doktoratsstudium wird zugelassen, wer über einen Master oder gleichwertigen Studienabschluss einer staatlichen oder staatlich anerkannten Universität verfügt. Die Note muss mindestens ‚gut‘ sein. Informationen zum Doktorat an der Philosophisch-historischen Fakultät: www.philhist.unibe.ch > Studium > Doktorat

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Universität Bern
Center for Global Studies
Länggassstrasse 49
3000 Bern 9

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbst- oder Frühjahrssemester

Dauer

Das Masterstudium umfasst vier Semester.
Eine Verlängerung der Studienzeit aus wichtigen Gründen (Erwerbstätigkeit, Schwangerschaft, Kinderbetreuung, Militärdienst, Zivildienst, Krankheit) ist möglich.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch
  • Französisch
  • Englisch

Bemerkungen

Studienfachinformation, Reglemente

www.osteuropa-studien.ch

Universität Bern > Philosophisch-historische Fakultät

Reglemente der Fakultät

www.philhist.unibe.ch > Studium > Reglemente

Links

Auskünfte / Kontakt

Studienfachberatung: M.A. Fabian Lüscher (fabian.luescher(at)hist.unibe.ch)
Studienleitung: Prof. Dr. Julia Richers (julia.richers(at)hist.unibe.ch)

Universität Bern

Zulassung, Immatrikulation und Beratung
Tel.: +41 31 631 39 11