Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Prähistorische Archäologie

Master UH

Universität Zürich > Philosophische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zürich (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Geisteswissenschaften, Geschichte, Philosophie - Kultur, Kunst, Gestaltung

Studiengebiete

Klassische Archäologie - Ur- und Frühgeschichte, Prähistorische Archäologie

Swissdoc

6.827.1.0

Aktualisiert 08.12.2016

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Klassische Archäologie beschäftigt sich mit den kulturellen Hinterlassenschaften der griechischen und römischen Kultur im Mittelmeerraum während der Epoche der Antike. Gegenstand der Mittelalterarchäologie sind Gräber, Artefakte und Bauten von der Spätantike bis in die Neuzeit.
Gegenstand der Prähistorischen Archäologie ist die kulturelle Entwicklung menschlicher Gesellschaften von den Anfängen bis zum Einsetzen der Geschichtsschreibung in Europa auf Basis von Bodenquellen, die durch Ausgrabungen gewonnen werden. Neben materialbezogenen Aspekten werden dabei Disziplinen wie die Bioarchäologie, die Geoarchäologie und die Archäometrie thematisiert und Computerwerkzeuge für Analysen eingesetzt.

Beschreibung des Angebots

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt in der Regel 90-120 ECTS-Punkte.

Der Fachbereich an der UZH lehrt und forscht in der ganzen Bandbreite des Faches und mit einer europäischen Ausrichtung.
Die Schwerpunkte der Lehre liegen in der Siedlungs-, Wirtschafts- und Gesellschaftsarchäologie, in der Humanökologie, in der Materialkunde und Archäometrie sowie der Methoden- und Theoriebildung. Im Fokus der Forschung stehen die Vorgeschichte der Alpen, die Archäologie des Adriaraumes und die Metallzeiten Europas. Weitere Fachgruppen sind in der frühgeschichtlichen Archäologie, der Archäobiologie und der experimentellen Archäologie tätig.

Organisation des Studiums

Das Fach Prähistorische Archäologie kann an der UZH im Master als Major (75/90 ECTS) oder als Minor (30 ECTS) belegt werden.
Der Major zu 75 ECTS soll für Neueintretende mit der Einführung von Bologna 2020 an der UZH voraussichtlich Im Herbst 2019 abgeschafft werden.  

Das Studium gliedert sich in die folgenden drei thematischen Gebiete (Kernbereich) und einen fachübergreifenden Bereich zusammen mit anderen archäologischen Studienprogrammen:
Kulturgeschichte: Archäologische Fundplätze und Fundmaterialien der ur- und frühgeschichtlichen Perioden in der Schweiz und Europa; Quellen- und Formenkunde, Chronologie, Chorologie; Kultur-, Wirtschafts- und Gesellschaftsarchäologie
Theorie und Methodik: Prospektions-, Grabungs-, Erfassungs- und Auswertungsmethoden; Computer- und instrumentengestützte Analytik, Statistik; Materialkunde, Herstellungs- und Verarbeitungstechniken; Quellenkritik, Interpretation, Theorie- und Modellbildung
Humanökologie: Klima- und Umweltgeschichte, Landschafts- und Geoarchäologie; Bioarchäologische Methoden und Fragestellungen; Ressourcen, Ökologie und Ökonomie prähistorischer Bevölkerungen; Ethnoarchäologie

Das Masterstudium beinhaltet folgende Studienziele: Fundierte archäologische Material- und Methodenkompetenz; Ausweitung der Kenntnisse zur Kulturentwicklung Europas; Eigenständige Auseinandersetzung mit Methoden- und Quellenkritik sowie Theoriebildung; Vertiefung in ausgewählte Fachbereiche und interdisziplinäre Fragen im Rahmen der Masterarbeit.

Lernportfolio
Die Majorstudierenden sind verpflichtet, ein Lernportfolio zu führen. Dieses dient der Selbstkontrolle des Studienverlaufes und, zusätzlich zu den offiziellen Abschlussdokumenten, der Präsentation des Studienerfolges, z.B. in der Berufswelt.

Die Leistungsnachweise bestehen entweder in schriftlichen oder mündlichen Prüfungen bzw. der Bewertung schriftlicher Arbeiten oder von Referaten. Im Major muss eine benotete Masterarbeit (30 ECTS) verfasst werden. Es wird je eine Note für das Major- und jedes Minorprogramm separat ermittelt und ausgewiesen. Mit der Anmeldung zu einem Modul erfolgt gleichzeitig die Anmeldung zum entsprechenden Leistungsnachweis.

Aufbau der Ausbildung

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25-30 Arbeitsstunden.

Der nachstehende Musterstudienplan zeigt den möglichen Ablauf eines viersemestrigen Masterstudiums im Hauptfach Prähistorische Archäologie (90 KP)
(P)=Pflichtmodul; (WP)=Wahlpflichtmodul; (W)=Wahlmodul 

Semester Modul KP
    1      Masterseminar (WP)                          
Vorlesung (W)
Aufbaumodul (WP)
15
2 Forschungsseminar (WP)
Praktikum (W)
Studium Generale
21
3 Masterseminar (WP)
Kolloquium (W)
Prüfung (P)
Studium Generale
21
4 Masterarbeit (P)
Kolloquium (W)
33
  Total 90

 

Fächerkombination

Das Majorprogramm (90 ECTS) wird kombiniert mit einem Minor (30 ECTS). Das Majorprogramm (75 ECTS) wird kombiniert mit einem zweiten Major (45 ECTS).
Grundsätzlich können alle Fächer der Philosophischen Fakultät sowie auch fakultätsfremde Nebenfächer miteinander kombiniert werden, sofern sie die in der Rahmenverordnung genannten Bedingungen erfüllen. Die Studienprogramme der Historischen Archäologie können nicht miteinander kombiniert werden, darüber hinaus bestehen keine Einschränkungen. Zu den geläufigen Fächerkombinationen gehören historische, sozialwissenschaftliche und ethnographische Fachbereiche sowie die Altertumswissenschaften der Philosophischen Fakultät, oder aber die Bereiche Informatik, Anthropologie, Geologie, Biologie, Paläontologie und Umweltwissenschaften der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät. Das Fach Prähistorische Archäologie ist eines der wählbaren Teilfächer im Studiengang Kulturwissenschaft der Antike II.

Praktika

Neben den Lehrveranstaltungen und obligatorischen Studienleistungen sind Fachpraktika zu absolvieren. Dies kann im Rahmen der hauseigenen Forschungs- und Grabungsprogramme oder aber bei archäologischen Partnerinstitutionen (Museen, Kantonsarchäologien) erfolgen. Die Abteilungsleitung ist bei der Suche nach geeigneten Praktikumsplätzen behilflich und stellt eine Liste der Praktikumsangebote zur Verfügung (siehe Wegleitung).

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Nebenfach / Minor / Teilstudium

Im Masterprogramm ist Prähistorische Archäologie als Minor (30 KP) wählbar. Der Minor gliedert sich wie das Majorprogramm in Module aus dem Kernbereich und dem fachübergreifenden Bereich.

Aufbau Nebenfach

Nebenfach / Minor / Teilstudium

Semester Modul KP
1 Masterseminar                                                               9
2 Aufbaumodul
Vorlesung
6
3 Masterseminar
Prüfung
12
4 Übung 3
  Total 30

 

Voraussetzungen

Zulassung

Voraussetzung für die prüfungsfreie Zulassung zum Masterstudium ist ein Bachelor in Prähistorischer Archäologie der Universität Zürich oder entsprechende Abschlüsse von in- und ausländischen Universitäten. Mit den Studienrichtungen Archäologie oder Sozial- und Kulturanthropologie/Ethnologie, aber ohne ausreichende fachliche Kenntnisse oder Kompetenzen, kann eine Zulassung mit Auflagen erfolgen. In allen anderen Fällen, insbesondere bei Fachhochschulabschlüssen, entscheidet die Fakultät nach von ihr festgelegten Kriterien.

Latein / Griechisch

Für das Masterstudium der Prähistorischen Archäologie an der Universität Zürich sind Lateinkenntnisse oder Kenntnisse des Altgriechischen erforderlich.

Anmeldung

Immatrikulation

Obligatorische Anmeldung per Internet
für das Herbstsemester bis 30. April
für das Frühjahrssemester bis 30. November
Die Anmeldung erfolgt über den Online-Service www.uzh.ch/studies/application.html

Moduleinschreibung
Die Belegung der Module erfolgt online, dabei sind weitere Termine zu beachten. Diese finden Sie im kommentierten Vorlesungsverzeichnis www.vorlesungen.uzh.ch

Kosten

Universität Zürich > Philosophische Fakultät

Anmeldegebühren

Die Anmeldung zum Studium ist gebührenpflichtig und kostet
CHF 100.-.
Verspätete Anmeldungen in nicht platzbeschränkten Fächern kosten zusätzlich CHF 300.- und sind bis 31. Juli bzw. 31. Januar möglich.

Semestergebühren

Kollegiengeldpauschale und Semesterbeitrag: ca. CHF 780.-. 
Ausländische Studierende, die ihren Vorbildungsausweis nicht in der Schweiz oder im Fürstentum Lichtenstein erworben haben, zahlen einen zusätzlichen Semesterbeitrag von CHF 500.- bei der Zulassung zum Bachelorstudium bzw. CHF 100.- beim Masterstudium.
Siehe auch: www.uzh.ch/studies.html
Zu den Semestergebühren kommen je nach Studienrichtung weitere Kosten wie z.B. Bücher, Unterlagen für die Veranstaltungen, Praktikumsbeiträge, Exkursionen, Seminare etc

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Arts in Prähistorischer Archäologie UZH

Perspektiven

Doktorat / PhD

Im Anschluss an das Masterstudium kann das Promotionsstudium aufgenommen werden. Das Studium beinhaltet eine ausführliche, eigenständige Forschungsarbeit (Dissertation). Zusätzlich müssen im allgemeinen Doktorat mindestens 12 KP erworben werden. Die abschliessende Promotionsprüfung besteht aus einem Kolloquium (45-60 Minuten) zum Thema der Dissertation. Die Promotion kann auch in einem Nebenfach der Philosophischen Fakultät erworben werden http://www.phil.uzh.ch/studium/doktorat.html.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zürich (ZH)

Universität Zürich, Institut für Archäologie
Fachbereich Prähistorische Archäologie
Karl Schmid-Strasse 4, 8006 Zürich

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbst- oder Frühjahrssemester

Dauer

Mindeststudiendauer (Richtstudienzeit): 4 Semester
Insbesondere Teilzeitstudierende können die erforderlichen Kreditpunkte auch über einen grösseren Zeitraum erarbeiten.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Studienfachinformationen / -reglemente

Wegleitung für das Studium im Fach Prähistorische Archäologie (und Humanökologie) an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich http://www.archaeologie.uzh.ch/prehist/lehre/studienprogramme.html

Universität Zürich > Philosophische Fakultät

Reglemente der Fakultät

Rahmenverordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich
Studienordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich
Die Reglemente finden Sie unter www.phil.uzh.ch/studium.html

Auskünfte / Kontakt

Tel : +41 44 634 38 31, Url : http://www.prehist.uzh.ch, Email : prehist@archaeologie.uzh.ch

Allgemeine Informationen zum Studium finden Sie in der Wegleitung oder auf der Website der Abteilung Ur- und Frühgeschichte des Historischen Seminars. Für eine detaillierte Studieninformation und -planung ist es wichtig, die verfügbaren Informationen frühzeitig zu studieren. Bei weiteren Fragen ist die Studienberatung behilflich.