Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Zentralasiatische Kulturwissenschaft (Minor)

Bachelor UH

Universität Bern > Philosophisch-historische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Sprach- und Literaturwissenschaften, Dolmetschen

Studiengebiete

Ethnologie/Kulturanthropologie - Ostasienwissenschaften (Japanologie, Sinologie)

Swissdoc

6.860.3.0 - 6.860.4.0

Aktualisiert 10.01.2017

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Zentralasiatische Kulturwissenschaft erforscht die Sprachen und Kulturen des zentralasiatischen Raumes. Zentralasien umfasst sowohl die islamischen wie auch die buddhistischen Regionen Innerasiens. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf dem buddhistischen Zentralasien bzw. auf den breiteren gesellschaftlichen Zusammenhängen des tibetischen und mongolischen Sprachraums im Sinne einer Regionalwissenschaft, wobei die regionalwissenschaftliche Perspektive ergänzt wird durch den Blick auf globale Zusammenhänge. Dementsprechend wird im Bachelor-Studium Grundlagenwissen der Sozial-, Kultur- und Religionsgeschichte Tibets und der Mongolei bis zur Gegenwart erworben sowie klassisches Tibetisch oder die uiguro-mongolische Schriftsprache erlernt.

Beschreibung des Angebots

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS-Punkte.

Zentralasiatische Kulturwissenschaft kann auf Bachelorstufe als Minor (Nebenfach) im Umfang von 60 ECTS belegt werden.

Das Minor-Studienprogramm vermittelt den Studierenden das methodische Instrumentarium, um sich Wissenskulturen aussereuropäischer Gesellschaften zu erschliessen. Sie lernen, andere Kulturen in ihren historischen und gesellschaftlichen Kontexten zu verstehen, und erwerben sich interkulturelle Kompetenzen.

Aufbau der Ausbildung

Ein Kreditpunkt ECTS entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden.

Bachelor Zentralasiatische Kulturwissenschaft, Minor (60 ECTS)

 Semester

 Lehrveranstaltungen

 ECTS

 P r o p ä d e u t i k u m

2

 Religionsgeschichte (1 LV)

3

1 - 2

 Regionalwissenschaft (2 LV)

10

1 - 2

 Sprache (2 LV)
 (klassisches Tibetisch oder
 uiguro-mongolische Schriftsprache)

8

 H a u p t s t u d i u m

3

 Religionsgeschichte (1 LV)

3

3 - 4

 Regionalwissenschaft (2 LV)

10

3 - 6

 Sprache (4 LV)
 (klassisches Tibetisch oder
 uiguro-mongolische Schriftsprache)

16

4

 Schriftliche Arbeit

5

6

 Literaturliste

5

 

 Total

60

Das Studienprogramm Zentralasiatische Kulturwissenschaft Minor setzt sich aus zwei Studienschwerpunkten zusammen:

  • Die Fachausbildung (31 ECTS-Punkte) deckt den Pflichtbereich ab und umfasst zwei methodisch-systematische Bereiche: Religionsgeschichte und Anthropologie, Kultur- und Sozialgeschichte. Ausserdem erarbeiten die Studierenden im Selbststudium eine Literaturliste im Umfang von ca. 600 Seiten. Je nach Studienschwerpunkt wird eine Literaturliste für die Tibetologie und die Mongolistik zur Verfügung gestellt. Die Leistungskontrolle erfolgt durch eine mündliche Prüfung. Die Leselisten sind auf der Homepage abrufbar.
  • Die Sprachausbildung (24 ECTS-Punkte) deckt den Wahlpflichtbereich ab. Sie umfasst einen zweisemestrigen Sprachkurs im Klassischen Tibetisch oder in der Uiguro-mongolischen Schriftsprache sowie vier Lektürekurse in der gewählten Sprache.

Die Ausbildung erfolgt zu einem Viertel im direkten Unterricht, zu drei Vierteln im Eigenstudium (Vorbereitung, Nachbereitung, schriftliche Ausarbeitung, Erwerb des notwendigen Grundlagenwissens durch Lektüre des fachwissenschaftlichen Kanons).

Fächerkombination

Als Minor kann Zentralasiatische Kulturwissenschaft grundsätzlich mit inner- und ausserfakultären Fächern kombiniert werden. Massgebend sind die Studienreglemente und Studienpläne des jeweiligen Majors bzw. Monofachs.

Voraussetzungen

Zulassung

  • Schweizerische oder schweizerisch anerkannte gymnasiale Maturität
  • Eidgenössische Berufsmaturität mit bestandener Ergänzungsprüfung (“Passerelle”)
  • Bachelor einer schweizerischen universitären Hochschule, Fachhochschule oder pädagogischen Hochschule
  • Master, Lizentiat oder gleichwertiger Abschluss einer schweizerischen universitären Hochschule

Inhaberinnen und Inhaber weiterer Ausweise (schweizerische oder ausländische) können sich mit ihren Fragen bezüglich Zulassung direkt an die Kanzlei der Universität wenden.

Link zur Zulassung

Anmeldung

Wer an der Universität Bern ein Bachelorstudium in einem nicht-medizinischen Fach aufnehmen oder wiederaufnehmen will, muss sich
für das Herbstsemester jeweils bis zum 30. April,
für das Frühjahrssemester jeweils bis zum 15. Dezember
mit den dafür vorgesehenen Formularen bzw. online voranmelden.
Die gleichzeitige Voranmeldung für mehrere Studienrichtungen ist unzulässig.

Die Universitätsleitung lädt die Vorangemeldeten zur Einreichung der Immatrikulationsbelege ein. Die Immatrikulation kann zu Beginn des akademischen Jahres wahlweise für ein ganzes Jahr oder für ein Semester erfolgen.

Es gelten folgende Fristen:

  • Herbstsemester: jeweils 31. August
  • Frühjahrssemester: jeweils 31. Januar.

Kosten

Universität Bern > Philosophisch-historische Fakultät

Anmeldegebühren

Für die Anmeldung zum Studium ist eine Gebühr von Fr. 100.- zu entrichten.

Semestergebühren

Die Studien- und Semestergebühren betragen CHF 784.- pro Semester.

Abschluss

  • Bachelor Universitäre Hochschule UH

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Universität Bern
Institut für Religionswissenschaft
Lerchenweg 36
3012 Bern

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbst- oder Frühjahrssemester
Bei Einstieg im Frühjahrssemester ist die Studienfachberatung zu kontaktieren.

Dauer

Die Studiendauer des Minor-Studiengangs richtet sich nach der Regelstudienzeit des Major.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Studienfachinformation, Reglemente

Institut für Religionswissenschaft: www.relwi.unibe.ch

Universität Bern > Philosophisch-historische Fakultät

Reglemente der Fakultät

www.philhist.unibe.ch > Studium > Reglemente

Links

Auskünfte / Kontakt

Studienfachberatung:
Karolina Lisowski, M.A., (karolina.lisowski@relwi.unibe.ch / +41 31 631 35 78)
Dr. Andrea Rota, (andrea.rota@relwi.unibe.ch / +41 31 631 46 34)
Anja Zeller, M.A., (anja.althaus@relwi.unibe.ch / +41 31 631 35 78)

Universität Bern

Zulassung, Immatrikulation und Beratung
Tel.: +41 31 631 39 11