Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Volkswirtschaftslehre

Master UH

Universität Freiburg UNIFR > Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Freiburg (FR)

Unterrichtssprache

Französisch - Deutsch - Englisch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Wirtschaft, Wirtschaftswissenschaften

Studiengebiete

Wirtschaftswissenschaften

Swissdoc

6.616.4.0

Aktualisiert 26.10.2016

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Die Volkswirtschaftslehre hat - im Gegensatz zur Betriebswirtschaftslehre - nicht Entscheidungen innerhalb eines Unternehmens im Blick, sondern beleuchtet die Ökonomie ganzer Staaten und Gesellschaften. Teilgebiete der Volkswirtschaft sind Mikro- und Makroökonomie und Ökonometrie.

In der Regel gehören zu einem Studium in Wirtschaftswissenschaften am Anfang sowohl Grundlagen in Betriebs- aus auch Volkswirtschaft.
Die wichtigsten "Hilfswissenschaften" sind Mathematik, Statistik und Informatik. Bedeutende Nachbarwissenschaften sind Rechtswissenschaft, Politikwissenschaft, Soziologie und Psychologie etc.
Je nach Hochschule bestehen im Verlauf des Studiums unterschiedliche Möglichkeiten, Schwerpunkte zu setzen. Mehr zur Studienrichtung Wirtschaftswissenschaften

Beschreibung des Angebots

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt in der Regel 90 - 120 ECTS-Kreditpunkte. Der Masterstudiengang in Volkswirtschaftslehre erfordert den Erwerb von 90 Kreditpunkten (ECTS). Zusätzlich kann ein Masternebenfach einer anderen Studienrichtung zu 30 ECTS belegt werden, um einen Master mit insgesamt 120 ECTS zu erlangen.

Das Studienprogramm in Volkswirtschaftslehre kann einen Spezialisierungsvermerk enthalten. Die Gestaltung der Unterrichtseinheiten kann variieren, je nachdem, ob eine Option gewählt wird oder nicht. Fakultative Optionen/Spezialisierungen:

  • Politik des öffentlichen Sektors (Public Policy);
  • Nachhaltige Entwicklung und soziale Verantwortung (Sustainable Development and Social Responsibility);
  • Industrieökonomik und Finanzwirtschaft (Industrial Organization and Finance);
  • Spezialisierung in Public Economics and Public Finance (Anmeldung erforderlich; Double Degree mit europäischer Partneruniversität).

Aufbau der Ausbildung

Volkswirtschaftslehre, MA (90 / 120 ECTS): Standard Studienprogramm

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Arbeitsaufwand von 25 bis 30 Arbeitsstunden.

ECTS
Kurse 63* mind. 
Die Kurse müssen in den 9 Modulen des Masters in Volkswirtschaftslehre gewählt werden, wobei mindestens 4 Module aus der nachfolgenden Liste  abgeschlossen werden müssen(mindestens 13.5 ECTS pro Modul):

 

Modul 1: Ökonomie des öffentlichen Sektors und Finanzwissenschaft
Modul 2: Wirtschaftspolitik
Modul 3: Nachhaltige, wirtschaftliche Entwicklung
Modul 4: Wirtschaftsethik und soziale Verantwortung
Modul 5: Internationale Volkswirtschaftslehre
Modul 6: Quantitative Volkswirtschaftslehre
Modul 7: Theoretische Volkswirtschaftslehre
Modul 8: Industrieökonomik
Modul 9: Finanzwirtschaft

48 mind.

 

Maximal 15 ECTS können frei in allen neun Modulen oder unter allen Master-Kursen der Fakultät gewählt werden. 15
max.
Masterarbeit 27
Total 90
optional Nebenprogramm 30
Total mit Nebenprogramm 120

Volkswirtschaftslehre, MA (90 ECTS): Option "Politik des öffentlichen Sektors"

ECTS
Kurse 63*
mind.
Pflichtmodule der Option:  
Modul 1: Ökonomie des öffentlichen Sektors und Finanzwissenschaft 12 mind.
Modul 2: Wirtschaftspolitik 12 mind.
Wahlmodule: 2 zusätzliche Module (mind. 12 ECTS pro Modul) innerhalb der 7 restlichen Module des MA in Volkswirtschaftslehre müssen abgeschlossen werden. 24 mind.
Maximal 15 ECTS können auch in allen Modulen oder unter allen Master-Kursen der Fakultät gewählt werden.

15 max.

Masterarbeit in "Politik des öffentlichen Sektors" 27
Total 90

Volkswirtschaftslehre, MA (90 ECTS):
Option "Nachhaltige Entwicklung und soziale Verantwortung"

ECTS
Kurse 63* mind.
Pflichtmodule der Option:  
Modul 3: Nachhaltige Entwicklung 12
mind.
Modul 4: Wirtschaftsethik und soziale Verantwortung 12
mind.
Wahlmodule: 2 zusätzliche Module (mind. 12 ECTS pro Modul) innerhalb der 7 restlichen Module des MA in Volkswirtschaftslehre müssen abgeschlossen werden.

24 mind.

Maximal 15 ECTS können auch in allen Modulen oder unter allen Master-Kursen der Fakultät gewählt werden.

15 max.

Masterarbeit in "Nachhaltige Entwicklung und soziale Verantwortung" 27
Total 90

Volkswirtschaftslehre, MA (90 ECTS): Option "Industrieökonomik und Finanzwirtschaft"

ECTS
Kurse 63*
mind.
Pflichtmodule der Option:  
Modul 8: Industrieökonomik 12
mind.
Modul 9: Finanzwirtschaft 12
mind.
Wahlmodule: 2 zusätzliche Module (mind. 12 ECTS pro Modul) innerhalb der 7 restlichen Module des MA in Volkswirtschaftslehre müssen abgeschlossen werden. 24 mind.
Maximal 15 ECTS können auch in allen Modulen oder unter allen Master-Kursen der Fakultät gewählt werden.

15 max.

Masterarbeit in "Industrieökonomik und Finanzwirtschaft" 27
Total 90

Volkswirtschaftslehre, MA (90 ECTS): Double Degree Specialisation "Public Economics and Public Finance"

Candidates may apply and are selected after their first successfully accomplished semester in the MA in Economics.

ECTS
Courses
In this programme, courses selected by each student must be approved by the academic advisor and the SES Dean's Office before the exchange semester.

 63*
mind.

Spend at least one semester in one of the partner universities (Rennes 1 - France, Tampere - Finland and Eastern Piedmont - Italy) and validate a minimum of 18 ECTS in courses.

18 mind.

The other courses up to 45 ECTS must fulfill the conditions required for the specialisaton, including the modules 1, 2 and 6. 45
max.
Master thesis
The Master thesis is written in English and co-supervised by professors from two partner universities.
 27
Total 90

In Fribourg, the study plan for the Master in Economics, specialisation"Public Economics and Public Finance" consists of 50% of ECTS credits in Public Finance and Public Economics, 25% in Quantitative Methods and 25% of ECTS credits taken in Economics. The Master Thesis concerns a subject in Public Economics.

* Im Rahmen der 63 ECTS können max. 9 ECTS an Bachelorkursen belegt werden, sofern diese nicht bereits für das Bachelorstudium angerechnet worden sind.

Fächerkombination

Im Masterstudium kann ein Nebenfach zu 30 ECTS-Punkten belegt werden, welches es ermöglicht, einen Master mit insgesamt 120 ECTS-Punkten zu erlangen. Die Wahl dieses Nebenfaches ist frei.

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Volkswirtschaftslehre kann als Nebenfach zu 30 ECTS-Punkten auf Masterstufe gewählt werden. Die Unterrichtssprache ist Französisch und Englisch.

Aufbau Nebenfach

Ethique et Economie politique (30 ECTS)

Le programme se compose de deux modules obligatoires de 15 ECTS chacun.
Module I: Ethique et droits humains (cours obligatoires* 15 ECTS)
Théories de la justice globale (4.5 ECTS)
L'économie des droits de l'homme (4.5)
La réalisation des droits économiques, sociaux et culturel (3 ECTS)
Global Chance, Development & Ethics (3)
Séminaire interdisciplinaire (1.5)
Module II: Développement économique et éthique (cours à choisir dans la liste suivante, 15 ECTS au minimum)
Economie du développement I: Ethique et capacités (3)
Economie ouverte et droits culturels (4.5)
Gouvernance d'entreprise et développement durable (3)
Environmental valuation and policies (4.5)
Cours redéfinis chaque année:
Microfinance, financial inclusion and sustainable development (4.5)
Gestion des finances publiques locales (4.5 ECTS)
Fédéralisme financier et décentralisation (4.5) tous les 2 ans
Ethique en affaires et en finance (4.5) tous les 2 ans
Séminaire interdisciplinaire en développement  (1.5)

*Un cours du module I peut être remplacé par un cours du module II pour autant que le total des deux modules atteigne 30 ECTS.

Voraussetzungen

Zulassung

Direkte Zulassung

Ohne zusätzliche Anforderungen zum Master zugelassen werden kann, wer über einen schweizerischen universitären Bachelorabschluss in der gleichen Studienrichtung (d.h. einen Bachelorabschluss mit mindestens 60 ECTS-Kreditpunkten in der Studienrichtung des angestrebten Masters) verfügt. Gleiches gilt für von der Universität Freiburg als gleichwertig anerkannte ausländische universitäre Bachelorabschlüsse.

Zulassung mit anderen Abschlüssen

Mit Bedingungen (vor dem Masterstudium zu erfüllen) oder Auflagen (während dem Masterstudium zu erfüllen) kann zum Master zugelassen werden, wer über einen schweizerischen oder einen von der Universität Freiburg anerkannten ausländischen universitären Bachelorabschluss in einer anderen Studienrichtung verfügt. Gemäss geltenden Abkommen, kann mit Bedingungen oder Auflagen auch zugelassen werden, wer über einen Bachelorabschluss einer schweizerischen Fachhochschule verfügt.

Anmeldung

Anmeldefristen der Universität Freiburg:
Herbstsemester: 30. April
Frühjahrssemester: 30. November

Zulassung Nebenfach

Mindestens 30 ECTS sind durch Volkswirtschaftslehre als Nebenfach im Bachelorstudium erbracht worden:
Als obligatorische Kurse:
Mikroökonomie I und II (6 und 6  ECTS)
Makroökonomie I und II (6 und 6  ECTS)

Kosten

Universität Freiburg UNIFR > Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fakultät

Semestergebühren

Einschreibe- und Grundgebühren pro Semester:

  • Fr. 655.- für Schweizer/innen und Ausländer/innen, deren Eltern in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein Wohnsitz haben, sowie Ausländer/innen mit Aufenthaltsbewilligung "C;
  • Fr. 805.- für Ausländer/innen.

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Arts in Volkswirtschaftslehre, Universität Freiburg

Perspektiven

Nachdiplomstudien / MAS

Executive MBA in Nonprofit-Management (www.vmi.ch)
Executive MBA in ICT-Management (www.iimt.ch)

Doktorat / PhD

Nach dem Masterstudium kann die oder der Studierende ein Doktorat absolvieren. Für die Zulassung zur Promotion ist im Prinzip ein Lizentiats- oder Mastertitel an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät mit der Gesamtnote von mindestens 5.00 erforderlich.

Lehrdiplom für die Sekundarstufe II

Das Lehrdiplom für Maturitätsschulen wird nach dem Masterabschluss in der Regel für zwei Unterrichtsfächer absolviert. Weitere Informationen:  Lehrdiplom für Maturitätsschulen (LDM) in Wirtschaft und Recht

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Freiburg (FR)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbstsemester oder Frühjahrssemester

Dauer

3-4 Semester

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Französisch
  • Deutsch
  • Englisch

Zwei- bzw. Dreisprachigkeit
Möglichkeit eines zweisprachigen (d/f, d/e, f/e) oder dreisprachigen (d/f/e) Masters.

Bemerkungen

Universität Freiburg UNIFR > Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fakultät

Reglemente der Fakultät

Die Studienreglemente sind abrufbar unter: http://www.unifr.ch/ses

Links

Auskünfte / Kontakt

Prof. Philippe Gugler: Tel. + 41 (0)26 / 300 82 26;  E-mail: philippe.gugler@unifr.ch