Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Wirtschaftsinformatik

Bachelor FH

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW > Hochschule für Wirtschaft

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Olten (SO)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Studien und Lehrgänge

Studiengebiete

Wirtschaftsinformatik

Swissdoc

7.561.9.0

Aktualisiert 30.05.2017

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Zentrales Merkmal des Bachelor-Studium ist die enge Integration der informationstechnischen und wirtschaftlichen Themen. Fragestellungen der betrieblichen Praxis werden im Rahmen von Fallstudien analysiert und Möglichkeiten zur Unterstützung durch Informationssysteme erarbeitet. Dies führt in die konkreten Aufgabenstellungen der Wirtschaftsinformatik ein und hilft, das erworbene Wissen in die Praxis zu übertragen.

Swiss Bikes

Das Modellunternehmen "Swiss Bikes" dient allen Dozierenden als gemeinsames Fallbeispiel für übergreifende Aufgabenstellungen. Die Studierenden erkennen dadurch Zusammenhänge zwischen verschiedenen Modulen und können auf bereits erworbene Erkenntnissen aufbauen.

Praxisprojekt

Hervorzuheben ist auch das Praxisprojekt, bei dem die Studierenden in Gruppen einen konkreten Projektauftrag in einem Unternehmen bearbeiten. Dadurch sammeln sie praktische Erfahrungen im Projektmanagement und haben die Möglichkeit, ihre Methoden- und Sozialkompetenz zu vertiefen.

Austauschprogramme

Im Rahmen von Austauschprogrammen mit Partnerhochschulen u.a. in Australien, China, Chile, Deutschland, Finnland, Frankreich, Niederlande, Mexiko, Spanien, Südkorea und den USA können die Studierenden ein oder mehrere Semester im Ausland absolvieren. Etwa ein Drittel unserer Studierenden nimmt diese Gelegenheit zu interkulturellen Erfahrungen in einer zunehmend globalisierten Welt wahr.

Voraussetzungen

Zulassung

 Zulassungsbedingungen


Vorbildung

Zulassung

Zusätzliche Praxiserfordernis1

 

BM technische Richtung
BM Technik, Architektur, Life Sciences
BM kaufm. Richtung
BM W & D Typ Wirtschaft

prüfungsfrei keine
BM andere Richtung prüfungsfrei ja, 1 Jahr
Gymnasiale Matura/Abitur2 prüfungsfrei ja, 1 Jahr
Ausländische Ausweise3 auf Anfrage ja, 1 Jahr
Wirtschaftsmittelschule (mit BM) prüfungsfrei keine
Fachmaturität prüfungsfrei ja, 1 Jahr
FH-Reife, die in allen deutschen Bundesländern zum Studium an einer FH berechtigt. prüfungsfrei4 ja, 1 Jahr
Diplommittelschule (DMS) Aufnahmeprüfung ja, 1 Jahr
Techn. Kaufmann mit
Eidg. Fachausweis
prüfungsfrei ja, 1 Jahr
Andere Eidg. Fachausweise/Eidg.
Höhere Fachprüfung
auf Anfrage ja, 1 Jahr
Abschlussdiplom Höhere
Fachschule (HF)
prüfungsfrei ja, 1 Jahr
Abschlussdiplom Höhere Fachschule
für Wirtschaftsinformatik
(HFWI)
Anerkennung von bis zu 60 ETCS-Punkten möglich
Übertritt von Universitäten und anderen Hochschulen Gleichwertigkeitsprüfung
Admission sur Dossier Aufgrund der Prüfung des Dossiers. Aus den im Dossier aufgeführten Ausbildungs- und beruflichen Leistungen muss eindeutig hervorgehen, dass die Bewerberin oder der Bewerber über die erforderliche Allgemeinbildung,
die intellektuellen Voraussetzungen und die fachliche Vorbildung und Erfahrung für das Fachhochschulstudium verfügt.
  • Die Praxis muss eine überwiegend kaufmännische oder technische Tätigkeit enthalten.
  • Abitur: Mindestnote 2.5
  • Ausländische Maturzeugnisse, welche zu einem prüfungsfreien Zugang zu schweizerischen Universitäten berechtigen. Andernfalls erfolgt die Zulassung über eine Aufnahmeprüfung. Studierende ohne deutsche Muttersprache müssen über genügend Deutschkenntnisse verfügen (z.B. Goethe-Zertifikat C1, Zentrale Mittelstufenprüfung).
  • Für eine prüfungsfreie Aufnahme ist ein Notendurchschnitt von 2.8 oder besser erforderlich. Die Zuteilung eines Studienplatzes erfolgt , sofern Ende Juni noch freie Plätze verfügbar sind (Auftrag Staatsvertrag, Priosierung von Berufsmatuarandinnen und Berufsmaturanden).

Kosten

CHF 700.00 / Semester zuzüglich Gebühr für Immatrikulation, Diplom und Verbrauchsmaterial

Abschluss

  • Bachelor Fachhochschule FH

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Olten (SO)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

September

Dauer

Vollzeit 3 Jahre
Teilzeit 4 Jahre

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Dank unseren guten Kontakten zu ausländischen Universitäten und Fachhochschulen steht der Weg zu einem Auslandsemester offen. Leistungen, die an auswärtigen Hochschulen erworben werden, können angerechnet werden, falls ein entsprechender Leistungsnachweis erbracht wird.

Links

Auskünfte / Kontakt

Leiter Studiengang

Andreas Reber
Studiengangsleiter BSc Wirtschaftsinformatik
Hochschule für Wirtschafts FHNW
Von Roll-Strasse 10
4600 Olten

andreas.reber@fhnw.ch
T +41 62 957 23 85

Aufnahmen, Immatrikulation

Barbara Zurbuchen
T +41 62 957 22 62
Immatrikulationen.olten.wirtschaft@fhnw.ch

Franziska Frei
T +41 62 957 22 62
Immatrikulationen.olten.wirtschaft@fhnw.ch