Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Mode-Design

Bachelor FH

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW > Hochschule für Gestaltung und Kunst

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Basel (BS)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Studiengebiete

Produkt- und Industriedesign

Swissdoc

7.822.11.2 - 7.822.11.3

Aktualisiert 25.04.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Bachelor: Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS (Kreditpunkte).

Modedesignerinnen und Modedesigner rezipieren Mode als Gesamtwahrnehmung mit all ihren körperbezogenen Formen. Die oberste Maxime ist dabei sich zu involvieren und verantwortungsbewusst an der Gestaltung von Gegenwart und Zukunft teilzuhaben. Experiment und Improvisation stimulieren die Entdeckungsreise des Entwerfens: Wie lässt sich ein persönliches Statement aufzeichnen? Wo lassen sich Zeichen kultureller Transformation beobachten? Wie entwerfen Mode-Designer ihre Vision zukünftiger Lebensformen und wie bringen sie diese – als Mode – zur Aufführung? Als Mode-Design-StudentIn beschäftigen Sie sich mit solchen Fragen und folgen unter professioneller Anleitung Ihre Idee von der Skizze über die Kollektion bis hin zur performativen Inszenierung.

Lernziel

Das Institut Mode-Design zeichnet sein Leitbild mit einem eigenen Titel aus: Doing Fashion. Doing Fashion bedeutet, sich zu involvieren und verantwortungsbewusst an der Gestaltung von Gegenwart und Zukunft teilzuhaben. Studienziel ist die Entwicklung einer umfassenden Designpraxis: Durch die vertiefte Reflexion einer zeitgemässen Alltagskultur und mit Blick auf international tätige Modedesignerinnen und Modedesigner entwickeln die Studenten eine selbstbewusste, gestalterische Handlungskompetenz. Das Finden und Formulieren innovativer Ideen, sowie das Entwerfen, Umsetzen und Präsentieren von Mode werden von einer fachspezifischen Reflexion und einem kulturtheoretischen Know-how unterstützt. Durch das Erlernen von berufsbefähigendem, fundiertem Fachwissen führt ein weiteres Studienziel zur Assistenz-Qualifikation unter der künstlerischen Leitung eines internationalen Unternehmens. Das Institut Mode-Design setzt auf die Anschlussfähigkeit seiner Absolventinnen und Absolventen an den schweizerischen wie internationalen Arbeitsmarkt. Sie sind in renommierten Modehäusern tätig, sowie als redaktionelle Mitarbeiter (Journalismus, Styling, Fotografie) oder bewähren sich mit einer Master-Zusatzqualifikation als selbstständige Modedesignerinnen und Modedesigner mit eigenem Label.
 

Aufbau der Ausbildung

180 ECTS (Kreditpunkte)
1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Arbeitsaufwand von 25 – 30 Arbeitsstunden.

Voraussetzungen

Zulassung

Eidg. anerkannte Berufsmaturität, gymnasiale Maturität oder Fachmaturität bzw. Nachweis einer anderweitig erworbenen gleichwertigen Ausbildung auf Sekundarstufe II (sur Dossier).
Bewerberinnen und Bewerber ohne berufliche Vorkenntnisse müssen zusätzlich eine mindestens einjährige Arbeitswelterfahrung nachweisen, die berufspraktische und berufstheoretische Kenntnisse in einem der Studienrichtung verwandten Berufen umfasst. Die Arbeitswelterfahrung kann in einem Betrieb oder in einer anderen geeigneten Ausbildungsstätte (gestalterischer Vorkurs) erworben werden. Die Details zur Arbeitswelterfahrung sind im jeweiligen Studienreglement aufzufinden.

Kosten

CHF 700.- (CH-/Europa-Studenten), exkl. Materialkosten, Exkursionen, Bücher, Speichermedien etc.
Zu den zweimal jährlich fälligen Semestergebühren kommen folgende Materialkosten hinzu:
- Im 1. bis und mit 4. Semester durchschnittlich CHF 1'500.- bis CHF 2'500.- pro Semester,
- im 5. Semester (Praktikum) Kostenaufwand für Reise und Lebensunterhalt in einer anderen Stadt bzw. in einem anderen Land,
- im 6. Semester durchschnittlich CHF 2’500.-,
- im 7. Semester (Diplom und Präsentation) je nach Umfang für die Diplomkollektion CHF 2'000.- bis CHF 6'000.-

Abschluss

  • Bachelor Fachhochschule FH

Bachelor of Arts FHNW Produkt- und Industriedesign mit Vertiefung in Mode-Design

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Basel (BS)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Jeweils im September (Woche 38)
Den genauen Anmeldetermin finden Sie auf der Homepage.

Dauer

7 Semester, Vollzeitstudium

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

Auskünfte / Kontakt

Weitere Informationen:
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW
Hochschule für Gestaltung und Kunst
Institut Mode-Design
Freilager-Platz 1
4023 Basel
Tel. +41 61 228 40 99
info.modedesign.hgk@fhnw.ch