Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Videojournalismus, Videokameratechnik: Formate, Codes und Workflows

Kurszertifikat / Kursbestätigung

Studio 1 GmbH

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Schlieren (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Kurse

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Film, Video, Fotografie, Visuelle Kommunikation, Ton - Medien, Verlag, Information

Swissdoc

9.814.8.0 - 9.811.2.0

Aktualisiert 18.01.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

  • Die verschiedenen Sensortypen
  • Sensor- und Pixelgrössen
  • Die Abhängigkeiten zwischen Sensorgrössen und Brennweiten
  • Wo liegen die wesentlichen Unterschiede zwischen DSLR-Kameras und den klassischen Videokameras
  • Rec 709, Log oder RAW. Welche Aufzeichnungsmethode macht wann sinn?
  • Die Gammakurve
  • Schwarzwert und White clipping
  • Der Umgang  mit Waveform und Vektorskop
  • Wie arbeiten Kamera und Wiedergabegerät zusammen (Rec 709)
  • Unterschiede zwischen “Lin“ und “Log“
  • u.a.

Lernziel

Die Teilnehmenden
 

  • Sie kennen die technischen Grundlagen um mit Ihrer Videokamera besser umgehen zu können
  • verfügen über die nötigen technischen Kenntnisse um Ihren individuellen Videoworkflow sinnvoll zu gestalten
  • können die verschiedenen Kameras, unterschiedlicher Hersteller bezüglich ihrer technischen Eigenschaften besser beurteilen

Voraussetzungen

Zulassung

  • Grundkenntnisse im Umgang mit Videokamera und Videoschnitt.
  • Es wird empfohlen die eigenen Video- oder DSLR-Kamera an dem Workshop mitzubringen.

Zielpublikum

Journalisten und Journalistinnen, ambitionierte Laien, Betreiber oder Mitarbeiter von Videoportalen, Mitarbeiter aus dem Bereich Unternehmenskommunikation.

Kosten

CHF 1180.- ; inkl. Pausengetränk und Lunch

Abschluss

  • Kurszertifikat / Kursbestätigung

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Schlieren (ZH)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Auf Anfrage

Dauer

2 Tage

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links