Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Körperzentrierte Psychologische Beratung

Diplom / Zertifikat des Anbieters

Institut für Körperzentrierte Psychotherapie IKP Zürich

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Psychologie, psychologische Kompetenzen

Swissdoc

7.734.8.0

Aktualisiert 18.01.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Die Ausbildung in Körperzentrierter Psychologischer Beratung IKP ist auf die Entwicklung der beraterischen Fähigkeiten ausgerichtet und beinhaltet folgende Lerninhalte:

  • Breite und vertiefte Selbsterfahrung in therapeutischer Körper- und Bewegungsarbeit
  • Psychosoziale, ganzheitlich beratende Gesprächsführung
  • Erarbeiten der für die Praxis notwendigen psychologischen und theoretischen Grundlagen,
  • insbesondere des Gestaltansatzes und dessen Ausdifferenzierung durch Dr. Y. Maurer
  • und das IKP-Team in Körperzentrierter Psychologischer Beratung IKP
  • Diagnostik, Methodentraining und Praxisbezug
Stichwörter zu den Inhalten der Ausbildungsgruppe (Auswahl):
  • Vermittlung der Theorie
  • Selbsterfahrung (Einzel-, Partner- und Gruppenübungen)
  • Techniken der Körperzentrierten Psychotherapie und der Gestalttherapie
  • Sensory Awareness, Kreatives Handeln
  •  Üben in Triaden

Lernziel

Entwicklung beraterischer Fähigkeiten (beraterisch-therapeutische Gesprächsführung sowie emotions-gefühlszentriertes Vorgehen). Beratung in allen Lebensdimensionen, bei Krisen, Stress, psychologischen Schwierigkeiten, Partnerschaftsproblemen etc.

Voraussetzungen

Zulassung

Personen mit einem Abschluss im sozialen, therapeutischen,
pädagogischen, bewegungstherapeutischen Bereich.
Für andere ist ein Eignungsgespräch vorgesehen.

Kosten

Ca. CHF 470 pro Monat (je nach Seminarwahl)

Abschluss

  • Diplom / Zertifikat des Anbieters

Diplom IKP in Körperzentrierter Psychologischer Beratung
Die Körperzentrierte Psychologische Beratung IKP wird von der SGfB (Schweizerische Gesellschaft für
Beratung) anerkannt. IKP-Diplomierte können sich in einem modularen Lehrgangsmodul auf die höhere
Fachprüfung (HFP) vorbereiten. Diese führt zum eidgenössischen Diplomabschluss „Berater/in im
psychosozialen Bereich mit eidgenössischem Diplom“.
Zudem ist die Ausbildung durch die ASCA anerkannt (

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

IKP Zürich

Zeitlicher Ablauf

Beginn

2 x jährlich. Detaillierte Daten auf Anfrage.

Dauer

3 Jahre
Die Ausbildungsgruppe trifft sich ca. alle 4 bis 5 Wochen (meistens Freitag und Samstag): 280 Stunden
Supervision: 80 Stunden
Seminare: 180 Stunden (es kann aus 50 Themen gewählt werden)
Öffentliche IKP-Fachtagung: 8 Stunden
Einzel-Lehrtherapie: 20 Stunden
Kontrollierte eigene Therapietätigkeit: 30 Stunden
Üben in Kleingruppen: 60 Stunden
Diplomarbeit: ca. 80 Stunden
Selbststudium: mind. 100 Stunden

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Einführungsseminare geben Einblick in die Grundkonzepte der Körperzentrierten Psychotherapie IKP.

Die Ausbildung wird von der Schweizerischen Gesellschaft für Beratung (SGfB) und von der Stiftung zur Anerkennung und Entwicklung der Alternativ- und Komplementärmedizin (ASCA) anerkannt.

IKP-Diplomierte können sich in einem modularen Lehrgangsmodul auf die höhere Fachprüfung (HFP) vorbereiten. Diese führt zum eidgenössischen Diplomabschluss „Berater/in im psychosozialen Bereich mit eidgenössischem Diplom“.



 

Links