Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Requirements Engineering und Validierung in der Medizininformatik

CAS

Berner Fachhochschule BFH > Departement Technik und Informatik TI

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH - Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Informatik-Studien und Lehrgänge

Studiengebiete

Informatik

Swissdoc

7.566.5.0

Aktualisiert 18.01.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Das CAS vermittelt in zwei Szenarien alle Aspekte der Entwicklung in der Medizininformatik:

Szenario 1 | Requirements Engineering
Im Szenario „Requirements Engineering" lernen die Studierenden anhand von Aufgaben aus dem Bereich der Praxisinformationssysteme die Entwicklungsschritte gemäss dem V-Modell - von der Anforderung bis zur Validierung - kennen. Die Studierenden erlernen dabei die Methodik des „klassischen“ Requirements Engineering wie auch jene des „Agile Developments".

Szenario 2 | Qualifizieren & Validieren
Im Szenario „Qualifizieren & Validieren" lernen die Studierenden anhand eines Klinikinformationssystems alle Elemente des Software-Testings und der Software Abnahme kennen. Sie berücksichtigen dabei die Interoperabilität im technischen, semantischen, organisatorischen und rechtlichen Bereich zu anderen internen und externen Systemen sowie zugehörige Standards und Normen für Schnittstellen und Datenformate.

Für Kursteilnehmende aus Informatikberufen werden im begleitenden biomedizinischen Grundkurs die Anatomie, Physiologie, Diagnostik und Therapie bezüglich der Sinnesorgane und des Nervensystems sowie des Bewegungsapparates vermittelt. Für Teilnehmende aus Medizinberufen werden im Grundkurs Informatik die Grundkonzepte über Datenbanken vermittelt.

Unterricht: Freitagnachmittag und -abend und Samstag ganzer Tag

Lernziel

Die Teilnehmenden

  • können medizinische Software entsprechend den Bedürfnissen der Kunden konzipieren und die Interoperabilität mit den zugehörigen Standards wie HL7 IHE und DICOM zu anderen Systemen sicherstellen
  • kennen die Lebenszyklusphasen von Computersystemen nach GAMP5 und sind in der Lage zu identifizieren, ob ein Computersystem (Prozess) validierungspflichtig ist oder nicht
  • können Produktanforderungen erheben und spezifizieren, einen mehrphasigen Entwicklungsplan erstellen und ein Design für die Software entwerfen
  • können die Design-Verifikation und -Validierung (Software-Testing und Abnahme) und Design-Transfer durchführen oder vorbereiten
  • kennen grundsätzliche Anforderungen an Informations- und Datenbanksysteme aus Informatiksicht
  • behandeln Fragen des IT-Managements und der IT-Architektur wie Outsourcing, Zentralisierung und Dezentralisierung, Grundprinzipien der medizinischen Dokumentation und der Codierung.

Certificate of Advanced Studies ist eine Nachdiplomausbildung der Hochschulen und entspricht mindestens 10 ECTS (Kreditpunkte). Für dieses CAS werden 12 ECTS verlangt.

Voraussetzungen

Zulassung

  • Hochschulabschluss auf Bachelorstufe und in der Regel 2 Jahre Berufserfahrung
  • HF-, HFP- oder BP-Abschluss und mind. 3 Jahre Berufserfahrung
  • Erfahrene Praktiker/innen können unter gewissen Bedingungen ebenfalls zugelassen werden
  • Erfahrung im Bereich Produktentwicklung ist von Vorteil

Details zu den allgemeinen Zulassungsbedingungen siehe Webseite des Anbieters.

 

Zielpublikum

Personen, die im Bereich Softwareentwicklung und -validierung arbeiten Projektleitende, Linienverantwortliche und Mitarbeitende aus den Bereichen Produktion, Informatik und Entwicklung Personen, die in der Konzipierung, Parametrisierung und Validierung von medizinischen Informationsystemen tätig sind

Kosten

CHF 7'500.- / innerhalb DAS/MAS/EMBA CHF 6'600.-

Abschluss

  • Certificate of Advanced Studies CAS

Certificate of Advanced Studies Berner Fachhochschule in Requirements Engineering und Validierung in der Medizininformatik

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Zeitlicher Ablauf

Dauer

1 Semester

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links