Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Gerichtsnahe Mediation, Fachkurs

Kurszertifikat / Kursbestätigung

Hochschule Luzern HSLU > Departement Wirtschaft

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Luzern (LU)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Kurse

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Psychologie, psychologische Kompetenzen

Swissdoc

9.734.6.0

Aktualisiert 02.11.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

• Ergänzung des persönlichen Kompetenzprofils durch Ausweitung des Methodenwissens und durch die Unterstützung beim Ausüben der beruflichen Sorgfaltspflicht.
• Erfassen und Bearbeiten von Konflikten über die Rechtsfrage hinaus.
• Verminderung der Arbeitsbelastung des Gerichtspersonals und der gerichtsnahen Berufsgattungen durch das Instrument Mediation.
• Der Fachkurs Gerichtsnahe Mediation baut auf den bisherigen berufli-chen Erfahrungen der Teilnehmenden auf.
• Pionierhaft erarbeiten die Teilnehmenden gemeinsam ein neues Ver-ständnis für die Konfliktbearbeitung am Gericht.

Lernziel

Die Teilnehmer entwickeln ein Gefühl dafür, einen der Situation entsprechenden Weg der Konfliktbearbeitung zu wählen und zu bestimmen (Triage-Überlegungen für Fälle).

- erlernen wie mediationstaugliche Fälle am Gericht gehandhabt werden.

- erlernen mediative Methoden- und Kommunikationskompetenzen.

- lernen verstärkt, die Emotionen der Parteien anzusprechen und mit den Konfliktparteien auf der Beziehungsebene zu arbeiten – soweit dies für die Sache sinnvoll und angebracht ist.

Voraussetzungen

Zulassung

Die Kursteilnahme setzt den Abschluss einer Fachhochschule, einer Universität oder einer abgeschlossenen Berufslehre mit mehrjähriger Berufserfahrung und beruflicher Weiterbildung voraus.

Zielpublikum

Justiz und justiznahe Berufsgruppen

Kosten

CHF 4200.- (Preisänderung vorbehalten)

Abschluss

  • Kurszertifikat / Kursbestätigung

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Luzern (LU)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

auf Anfrage

Dauer

6 Kurstage verteilt auf 3 Monate

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Es besteht die Möglichkeit den Fachkurs Gerichtsnahe Mediation an das CAS Mediation Grundlagen der Hochschule Luzern wie auch bei anderen ECTS-dotierten Ausbildungen anrechnen zu lassen.

Von insgesamt sechs Kurstagen anerkennt der Schweizerische Anwaltsverband SAV fünfeinhalb Tage als Weiterbildung.

Links

Auskünfte / Kontakt

Hochschule Luzern - Wirtschaft
Institut für Betriebs- und Regionalökonomie IBR
Zentralstrasse 9
Postfach 2940
6002 Luzern 
+41 (0)41 228 41 50
ibr@hslu.ch