Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Documentation of Complex Digital Objects (Einführung in die Konservatorische Dokumentation komplexer digitaler Objekte)

CAS

Berner Fachhochschule BFH > Hochschule der Künste Bern HKB

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH - Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Kultur, Kunst, Gestaltung

Studiengebiete

Ethnologie/Kulturanthropologie - Wirtschaftswissenschaften

Swissdoc

7.827.7.0

Aktualisiert 18.01.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Digitale Kunstwerke und Kulturgüter sind einer doppelten Gefahr ausgeliefert: selbst wenn die schwierige Aufgabe der physischen Erhaltung auf der Objektebene (Bitstreampreservation) gelingt, verändert sich nicht selten in der Zwischenzeit der technische und der kulturelle Kontext.
Um einen späteren Zugang und das Verständnis der Werke zu ermöglichen, bedarf es umfassender Dokumentationen. Heutige Dokumentationsformate müssen häufig ganze Anwendungen oder Datenbündeln abbilden und mit komplexen Formaten zurechtkommen, die nicht selten instabil sind.

Lernziel

Der CAS Documentation vermittelt

  • umfassende Dokumentationsmethoden
  • neuartige Dokumentationsstandards
  • softwarebasierte Erfassungssystematiken.


Die Absolvierenden werden befähigt, dokumentarische Anforderungen digitaler Kulturgüter zu erkennen und objektspezifisch, dokumentarisch zu beschreiben. Sie lernen, komplexe Primär- und Sekundär-Informationen im Werkzusammenhang, in Datenbanken sowie weiteren Dokumentationsformaten zu erfassen, zu verknüpfen und zu überprüfen (Monitoring).

Certificate of Advanced Studies ist eine Nachdiplomausbildung der Hochschulen und entspricht mindestens 10 ECTS (Kreditpunkte). Für dieses CAS werden 12 ECTS verlangt.

Voraussetzungen

Zulassung

Abgeschlossenes Hochschulstudium. Prädestinierte Bereiche:

  • Konservierung/Restaurierung, Geschichte, Kunstwissenschaft, Museologie (inkl. Curatorial Studies & Museumstechnik).
  • Mitarbeitende archivarischer oder kultureller Sammlungen sowie Bibliotheken (inkl. digitale Informationsverarbeitung).
  • Absolvent/innen künstlerischer oder gestalterischer Fächer.


Für Personengruppen anderer Berufsfelder oder ohne Hochschulabschluss besteht die Option einer Zulassung «sur dossier».

 

Zielpublikum

Der CAS Documentation richtet sich an Berufstätige, denen die nachhaltige Dokumentation und Überlieferung digitaler Kunstwerke, Kulturgüter und Kulturpraktiken ein Anliegen ist.

Kosten

CHF 5'850.-, CHF 150 Anmeldegebühr

Abschluss

  • Certificate of Advanced Studies CAS

Certificate of Advanced Studies BFH in Documentation of Complex Digital Objects

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Zeitlicher Ablauf

Dauer

8 Monate

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Der CAS ist Bestandteil des MAS Preservation of Digital Art and Cultural Heritage (PDACH) und kann einzeln oder in Kombination studiert werden.

Links