Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Intercultural Manager/in HFT GR / Intercultural Manager/in NDS HF

Diplom / Zertifikat des Anbieters

Academia Engiadina Höhere Fachschule für Tourismus Graubünden

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Samedan (GR)

Unterrichtssprache

Deutsch - Englisch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Kurse

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Soziales, Sozialwissenschaften

Swissdoc

9.731.27.0

Aktualisiert 18.01.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Das Ausbildungskonzept beinhaltet drei Schwerpunkte:

1. Grundlagen interkulturelles Management

  • Das Bewusstsein über sich, das eigene Verhalten und die eigene kulturelle Identität
  • Die Kenntnis über den Mitmenschen und seine Kultur
  • Das Bewusstsein über Interaktion und ihre verschiedenen Ebenen


2. Länderspezifische Vertiefung
In Tagesseminaren wird interkulturelle Kommunikation und Kompetenz zu Ländern vermittelt; zum Beispiel Russland, Indien, China, Japan, Brasilien, USA, Afrika, Frankreich oder Italien.

3. Praxistransfer
Ihre interkulturellen Kompetenzen werden länderspezifisch am Thema des Intercultural Managements umgesetzt. Sie werden während einer zweitägigen Exkursion vor Ort in Unternehmen und Einrichtungen, wertvolle Erfahrungen sammeln und in Diskussionen mit den Verantwortlichen das praktische «how to do it» spüren. Zusätzlich vertiefen Sie, wenn gewünscht, bei einer einwöchigen Auslandsreise Ihre interkulturelle Kompetenz.

Voraussetzungen

Zulassung

Intercultural Manager/in HFT GR:
Sie besitzen mindestens 3 Jahre qualifizierte, einschlägige Praxis sowie einen Berufsabschluss. Zusätzlich müssen Sie über gute Englischkenntnisse verfügen (mind. BEC Vantage).

Intercultural Manager/in NDS HF
(Der Lehrgang befindet sich derzeit im eidg. Anerkennungsverfahren).
Voraussetzung für die Aufnahme zum Studiengang sind eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie einschlägige Berufspraxis. Als Berufsausbildung gilt ein Abschluss der Tertiärstufe. Aufnahmevoraussetzungen sind zudem Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 (BEC Vantage). Vorbehalten bleibt eine Zulassung aufgrund gleichwertiger Qualifikationen.

Kosten

Intercultural Manager/in HFT GR:
CHF 5'300 inkl. Hotel und Spa, Lehrmittel und int. Prüfungsgebühren, exkl. Kosten Auslandsreise für stipendienberechtigte aus GR, AI, BL, FR, OW, SH, TG, TI, UR, FL.
Andere Teilnehmer zahlen zusätzlich CHF 2'160.

Intercultural Manager/in NDS HF (derzeit im eidg. Anerkennungsverfahren):
Die zusätzlichen Prüfungen (Diplomarbeit und Kolloquium) können Sie zu einem Aufpreis von CHF 1'500 machen. Somit belaufen sich die Gesamtkosten auf CHF 6'800, inkl. Hotel und Spa, Lehrmittel und Prüfungsgebühren, exkl. Kosten für Exkursionen und Auslandreise.

Abschluss

  • Diplom / Zertifikat des Anbieters

Intercultural Manager/in HFT Graubünden:
Die Abschlussprüfung setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen:
a) Interner Abschluss zum/zur dipl. Intercultural Manager
- Grundlagen
- Länderspezifische Vertiefung I+II
- Fallstudie
- Semesterarbeit
- Mündliche Prüfung

b) Nachdiplomstudium NDS HF (derzeit im eidg. Anerkennungsverfahren)
Mit dem Bestehen der internen Prüfung hat man, je nach Berufsbildung, neu die Möglichkeit das Nachdiplomstudium zu absolvieren (siehe Voraussetzungen)
- Diplomarbeit
- Kolloquium
Für die Diplomarbeit steht ein Zeitraum von 10 Wochen zur Verfügung. Die Bewertung erfolgt durch einen betreuenden Dozierenden der Schule nach Rücksprache mit einem Korreferenten aus der Praxis. Zur Diplomarbeit wird ergänzend ein Kolloquium von 30 Minuten durchgeführt.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Samedan (GR)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

jeweils im September

Dauer

6 x 4 Tage
6 Module à 4 Tage und zusätzlich, wenn gewünscht Auslandsreise (1 Woche) als Vertiefung

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch
  • Englisch

Bemerkungen

Der Unterricht findet in englischer sowie in deutscher Sprache statt. Fächer: Self-Awareness and Identity, Intercultural Communications, Gesprächs- und Verhandlungsführung, Global Teamwork, Intercultural Negotiations, Conflict Resolution across Cultures, interkulturelles Krisenmanagement, Globalisierung und Management, Diversity and Inclusion, Cultural Intelligence, die grossen Weltreligionen, länderspezifische Tagesseminare, zwei Exkursionstage ICM sowie fakultativ eine Auslandsreise.

Links