Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Psychoanalytische Psychotherapie für Kinder und Jugendliche, für Erwachsene

Diplom / Zertifikat des Anbieters

Psychoanalytisches Seminar Zürich (PSZ)

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zürich (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Psychologie, psychologische Kompetenzen

Swissdoc

7.734.3.0

Aktualisiert 18.01.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Die Weiterbildungen in Psychoanalytischer Psychotherapie für Erwachsene bzw. für Kinder und Jugendliche gliedern sich in die folgenden Bereiche:

  • Metapsychologie
  • Psychoanalytische Krankheitslehre
  • Klinische Ausbildung
  • Theorie und Praxis spezifischer Behandlungssituationen
  • Gesellschafts-, Kultur- und Wissenschaftstheorie
  • Selbsterfahrung und Selbststudium

Lernziel

Die Teilnehmenden kennen die epistemologischen Grundlagen, die Geschichte, die Metapsychologie und die Krankheitslehre der Psychoanalyse und sind mit den therapeutischen Techniken vertraut. Sie kennen verschiedene psychoanalytische Richtungen und die auf ihnen basierenden Behandlungsansätze. Sie können die Indikation zu einer psychoanalytischen Psychotherapie stellen und diese selbständig und in eigener Verantwortung durchführen.

Voraussetzungen

Zulassung

Psychologen und Psychologinnen mit:

  • Lizentiat / Master im Hauptfach Psychologie
  • oder abgeschlossenem Zusatzstudium in Psychologie bei anderem Hauptfach
  • oder Fachhochschulabschluss in Psychologie
und
  • Abschluss in Psychopathologie im Nebenfach
  • oder Nachweis von mindestens 400 Lektionen Psychopathologie und Klinische Psychologie
Ärzte und Ärztinnen mit:
  • Staatsexamen in Medizin

Zielpublikum

Ärztinnen/ Ärzte, Psychologinnen/ Psychologen

Kosten

Anfragen. Die Kosten setzen sich zusammen aus Semesterpauschalen für Studierende, Kurskosten, Kosten für die Schlussbestätigung, Kosten für die eigene Analyse und Supervision.

Abschluss

  • Diplom / Zertifikat des Anbieters

Zertifikat PSZ

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zürich (ZH)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Jedes Semester möglich

Dauer

4 - 6 Jahre, je nach Anzahl besuchter Kurse pro Semester
33 Semesterkurse, d.h. mind. 400 Lektionen.
Zwei Teile mit Abschlusskolloquien aufgrund der erstellten Portfolios I + II.
Modularer Aufbau.
Innerhalb der vorgegebenen Richtlinien wird die Weiterbildung von den Teilnehmenden individuell zusammengestellt.
Die Kurse finden üblicherweise 14-täglich abends statt. Semesterkurse können auch als Blockkurse an Samstagen abgehalten werden.
Selbsterfahrung (eigene Freudsche Analyse), Supervision und Intervision.

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Das PSZ ist Mitglied der schweizerischen Charta für Psychotherapie. Die Ausbildung in psychoanalytischer Psychotherapie entspricht deren Ausbildungsrichtlinien:
Psychotherapiecharta

Die Weiterbildung in psychoanalytischer Psychotherapie für Psychologinnen und Psychologen entspricht den Anforderungen für den Fachtitel Psychotherapeut/Psychotherapeutin der Berufsverbände FSP, ASP und SBAP und für die kantonale Praxisbewilligung. Anmeldetermin: Auf Anfrage

Links