Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Prüfen und Validieren von Kompetenzen und Qualifikationen, Modul 3

Abschluss Verband

Gewerblich-industrielles Bildungszentrum Zug GIBZ

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zug (ZG)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Kurse

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Pädagogik, Unterricht, Erwachsenenbildung, Berufsbildung

Swissdoc

9.710.9.0

Aktualisiert 18.01.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

- Übersicht der Qualifikationsverfahren gemäss BBG und BBV
- Grundlagen betreffend der Qualifikationsverfahren TP, VPA, IPA   gemäss den Verordnungen über die berufliche Grundbildung und den dazugehörenden Bildungsplänen
- Rollen der verschiedenen Akteure bei der Umsetzung der Qualifikationsverfahren
- Begrifflichkeiten (Kompetenzen, Ziele, Tätigkeiten, Voraussetzungen usw.)
- Prinzipien der Validierung von Bildungsleistungen
- BBT
- Leitfaden für die berufliche Grundbildung (Validierung)
- Möglichkeiten zur Erstellung eines Kompetenzen
Portfolios
- Analyse von Portfoliounterlagen im Hinblick auf die Validierung

Lernziel

Die Absolventinnen und Absolventen kennen die Möglichkeiten und Verfahren gemäss BBG, um eine anerkannte berufliche Qualifikation zu erlangen und wenden diese in der Beratung kundengerecht an.

Voraussetzungen

Zulassung

Tätigkeit im Bereich Berufsbildung. Abschluss auf Sekundar- stufe II oder vergleichbare Qualifikationen.

Kosten

auf Anfrage

Abschluss

  • Abschluss Verband / Vereinigung / Branche

Attest SBBK

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zug (ZG)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

auf Anfrage

Dauer

40 Lektionen

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Das Attest wird als Teilanerkennung an den Abschluss Berufsbil- dungsfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis angerechnet.