Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Älter werden mit Behinderung

CAS

Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich HfH

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zürich (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Pädagogik, Unterricht, Erwachsenenbildung, Berufsbildung - Soziales, Sozialwissenschaften

Studiengebiete

Pflege - Psychologie / Angewandte Psychologie - Sonderpädagogik - Soziologie

Swissdoc

7.710.33.0 - 7.731.55.0

Aktualisiert 22.09.2016

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Im Lehrgang geht es um die Auseinandersetzung mit dem eigenen Altersbild, den Alterstheorien und den alterstypischen Veränderungen im Allgemeinen und im Besonderen bei Menschen mit geistiger Behinderung. Die Thematik der spezifischen Alterungsprozesse bei Menschen mit geistigen Beeinträchtigungen wird ausführlich behandelt. Weitere Schwerpunkte sind. u.a. Demenz, Wohnkonzepte und Alltagsgestaltung im Alter bei Menschen mit Behinderung. Dem Thema Sterben im Heim wird ein eigener Seminarblock gewidmet.

Beschreibung des Angebots

Certificate of Advanced Studies (CAS) ist eine Nachdiplomausbildung der Hochschulen und entspricht mindestens 10 ECTS-Punkten.

Inhalt:

  • Alterstheorien/Eigenes Altersbild/Altersbilder von Menschen mit einer Behinderung
  • Alterungsprozesse bei Menschen mit einer Behinderung
  • Gerontopsychiatrische Erkrankungen bei Menschen mit einer Behinderung
  • Übergänge und Krisen im Alter bei Menschen mit Behinderung/Biografiearbeit
  • Wohnformen, Wohnkonzepte und tagesstrukturierende Angebote im Alter/Persönliche Zukunftsplanung
  • Lebensqualität erhalten: Soziale Beziehungen im Alter
  • Begleitung von sterbenden und trauernden Menschen mit einer Behinderung
  • Gesetzliche und finanzielle Rahmenbedingungen/Präsentation Zertifikatsarbeiten

8 Kurseinheiten à 3 Tage (Donnerstag bis Samstag)

Aufbau der Ausbildung

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25-30 Arbeitsstunden.

Voraussetzungen

Zulassung

  • Bachelor oder Master in Heil- oder Sozialpädagogik oder vergleichbare Ausbildung
  • Mögliche "sur-dossier"-Aufnahme für: Fachpersonen Betreuung, Sozialpädagoginnen und -pädagogen HF oder ähnliche Aus- bzw. Vorbildung, Quereinsteiger/innen mit Berufserfahrung

Fachpersonen ohne Bachelor oder Master schliessen den Kurs ohne CAS-Zertifikat ab, erhalten aber eine entsprechende Kursbestätigung.

Zielpublikum

Fachpersonen aus der Sozial- und Heilpädagogik, welche mit älteren Erwachsenen und betagten Menschen mit Behinderungen arbeiten, oder in deren Institutionen das Thema "Älterwerdende Bewohnerinnen und Bewohner" aktuell ist bzw. wird. Ansgesprochen sind Institutions- und Bereichsleitende, Wohngruppenleitungen, Betreuerinnen und Betreuer.

Kosten

CHF 5'600.-
CHF    300.- Zertifikatsgebühr

Abschluss

  • Certificate of Advanced Studies CAS

Certificate of Advanced Studies in Älter werden mit Behinderung

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zürich (ZH)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

November

Dauer

ca. 19 Monate

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Kooperationspartner: Pro Senectute Schweiz

Links

Auskünfte / Kontakt

Tel. +41 44 317 11 81; E-Mail: wdf@hfh.ch