Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Konfliktbearbeitung, Die Kunst der ...

CAS

Institut für Konfliktbearbeitung und Friedensförderung, ICP

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH - Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Soziales, Sozialwissenschaften

Studiengebiete

Soziale Arbeit

Swissdoc

7.731.40.0

Aktualisiert 18.01.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

  • Modul 1: Das Verfahren der Mediation, die Kunst der Konfliktbearbeitung – Einführung
  • Modul 2: Einführung in den Dialog in der Mediation, Gesprächs- und Kommunikationstechniken
  • Modul 3: Mediation und Recht
  • Modul 4: Berufsregeln und ethische Aspekte der Mediation
  • Modul 5: Strukturelle Gewalt; Gesellschaftskonflikt, Transitional Justice und Reconciliation
  • Modul 6: Supervision; Selbstreflexion und Selbsterfahrung
  • Modul 7: Unterscheidung von Konfliktlösungsmodellen in der Mediation; Vertiefung Mediationsprozess, Auftragsklärung, Vereinbarung, Nachsorge in der Mediation
  • Modul 8: Das Verfahren der Kunst der Konfliktbearbeitung – praktische Umsetzung
  • Modul 9: Simulation von Mediationsfällen aus der Praxis, Gesprächstechniken
  • Modul 10: Beiträge aus Praxis und Wissenschaft – menschliche Bedürfnisse und Menschenrechte
  • Modul 11: Simulation von Mediationen, Gesprächstechniken

Lernziel

Der Studiengang befähigt die Teilnehmenden, komplexe Konfliktkonstellationen sowie deren soziale, kulturelle und unbewusste Dimensionen zu analysieren. Die Teilnehmenden erwerben die Fähigkeit, mit den Konfliktparteien Optionen und neue Lösungen für eine kreative und konstruktive Bearbeitung von Konflikten zu entwickeln.

ECTS Punkte

20

Voraussetzungen

Zulassung

Hochschulabschluss (FH und Uni) oder gleichwertige Ausbildung.

In Ausnahmefällen ist eine Aufnahme sur dossier möglich. Eine entsprechende Erfahrung wird dabei vorausgesetzt.

Kosten

CHF 7'800.- oder CHF 8'300.- (je nach Anmeldetermin), exkl. Nebenkosten; CHF 150.- Rabatt für ICP-Netzwerkmitglieder

Abschluss

  • Certificate of Advanced Studies CAS

Certificate of Advanced Studies Universität Basel und Institut für Konfliktbearbeitung und Friedensförderung: „Die Kunst der Konfliktbearbeitung“

Der Lehrgang ist vom Schweizerischen Dachverband Mediation (SDM) anerkannt, der erfolgreiche Abschluss berechtigt zum Erwerb des Titels „Mediator/in SDM“.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Eggiwil im Emmental und Marrakesch (Marokko)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

November

Dauer

1,5 Jahre (28 Kurstage, 40 Stunden Supervision, 18 Stunden Intervision)

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Die Weiterbildung kann in ein Masterstudium in Zusammenarbeit mit dem bestehenden Nachdiplomstudium „Interdisziplinäre Konfliktanalyse und Konfliktbewältigung“ der Universität Basel und der swisspeace Academy integriert werden.

Links