Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Beckenboden - Stabilität aus der Mitte, Teil 1-3

Kurszertifikat / Kursbestätigung

Verband der medizinischen Masseure der Schweiz vdms-asmm

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Aarau (AG)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Kurse

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Alternative Heilverfahren

Swissdoc

9.725.10.0

Aktualisiert 18.01.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Der Beckenboden ist ein höchst differenziertes, genau aufeinander abgestimmtes, von Muskel- und Bindegewebeschichten mit Haltesträngen und Muskelplatten verknüpftes, elastisches Geflecht. Für viele Frauen und Männer ist ihr Beckenboden trotz Sexualität und/oder Geburt ein unbekanntes Körpergebiet – eine Tabuzone. Der Beckenboden ist die Quelle vitaler Energie und als anatomisch-funktioneller Muskel von grosser Bedeutung. Abgesehen von den wichtigen Funktionen der unterschiedlichen Schichten, beeinflusst der Beckenboden das persönliche Körpergefühl, die Körperhaltung und die Figur und somit auch unser inneres und äusseres Erscheinungsbild. Ein Zeichen für einen schwachen Beckenboden ist die Harninkontinenz. Frauen und Männer, die davon betroffen sind, belasten ihren Beckenboden oft unbewusst im Alltag. Zudem trainieren sie häufig in einem Turnverein, einer Gymnastikgruppe oder auch im Fitnesscenter falsch. Deshalb ist es sehr wichtig, dass kompetente TrainerInnen wissen, wie der Beckenboden trainiert und vor unnötigen Belastungen geschützt werden kann.

Weitere Informationen entnehmen Sie der Website.

Voraussetzungen

Zulassung

Med. MasseurIn, PhysiotherapeutIn, interessierte Fachkreise

Kosten

siehe Website

Abschluss

  • Kurszertifikat / Kursbestätigung

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Aarau (AG)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

siehe Website

Dauer

jeder Teil 2 Tage und 1 Praxistag, 1Prüfungstag

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links