Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Personzentrierte Psychotherapie nach Carl R. Rogers, Postgraduale...

Abschluss anderer Art

Schweizerische Gesellschaft für den Personzentrierten Ansatz pca.acp

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zürich (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend

Ausbildungsthemen

Psychologie, psychologische Kompetenzen

Swissdoc

7.734.3.0

Aktualisiert 18.01.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Die Teilnehmenden werden befähigt, in unterschiedlichen Settings mit einem breiten Spektrum psychischer Störungen selbstständig, eigenverantwortlich und kompetent Psychotherapien nach dem Konzept von C.R. Rogers und dessen Weiterentwicklungen durchzuführen.

Im Zentrum der Weiterbildung steht die Person der angehenden Therapeutin/ des angehenden Therapeuten in ihrem Entwicklungsprozess. Sie erfährt die therapeutische Wirkung der personzentrierten Haltung in allen Weiterbildungselementen an sich selbst, lernt so die Theorie aus der eigenen Erfahrung heraus zu verstehen und in der psychotherapeutischen Arbeit anzuwenden. Selbsterfahrung, Theorievermittlung, praktisches Üben und Supervision gewährleisten einen praxisnahen und effizienten Lernprozess.

Die Ausbildung ist in zwei Phasen gegliedert:

Weiterbildungsphase I

  • Einführung: Gruppentreffen
  • Selbsterfahrung (in der Gruppe)
  • Basistraining (Theorie, Wissen und Können, Supervision)
  • eigene therapeutische Tätigkeit


Weiterbildungsphase II

  • Theorie: obligatorische Seminare, Wahlseminare
  • Eigene therapeutische Tätigkeit
  • Supervision
  • Selbsterfahrung
  • Zertifizierung und schrift. Prozessanalysen

Voraussetzungen

Zulassung

  • Masterstudium in Psychologie oder Staatsexamen in Humanmedizin
  • Möglichkeit zu regelmässiger praktischer Arbeit

Zielpublikum

Psychologinnen, Psychologen, Ärzte, Ärztinnen

Kosten

CHF 150.- je Vorgespräch
CHF 500.- Gruppentreffen
CHF 2500.- Selbsterfahrung
CHF 12’000.- Basistraining, inkl. Supervision

Abschluss

  • Abschluss anderer Art

Eidgenössisch anerkannter Weiterbildungstitel in Psychotherapie:
"Postgraduiertes Weiterbildungscurriculum in Personenzentrierter Psychotherapie nach Carl Rogers"
Personzentrierte Psychotherapeutin/Personzentrierter Psychotherapeut
Die Weiterbildung in Personzentrierter Psychotherapie ist eidgenössisch akkreditiert und wird durch alle namhaften Fachverbände der Schweiz anerkannt (z. B. FSP und SBAP).

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zürich (ZH)

Die Vorgespräche und das Gruppentreffen finden in Basel statt.
Die Gruppenselbsterfahrung und das Basistraining finden im Tagungshaus Rügel, 5707 Seengen AG
statt.

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Dezember, genaue Daten auf Anfrage

Dauer

Mindestens 4 Jahre
Weiterbildungsphase I: mindestens 2 Jahre in einer konstanten Gruppe, bestehend aus Einführung, Selbsterfahrung, Basistraining (inkl. Supervision und Theorie) und Evaluation
Weiterbildungsphase II: mindestens 2 Jahre, Spezialseminare, eigene therapeutische Tätigkeit, Supervision und Selbsterfahrung. Abschluss mit dem Erwerb des Zertifikats

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links