Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Mediation

DAS

Berner Fachhochschule BFH > Departement Wirtschaft, Gesundheit und Soziale Arbeit WGS

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH - Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Psychologie, psychologische Kompetenzen

Studiengebiete

Psychologie / Angewandte Psychologie

Swissdoc

7.734.18.0

Aktualisiert 18.01.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Der DAS-Studiengang besteht aus folgenden Modulen:

  • Modul 1: CAS Ausbildung in Mediation I – Grundlagen (inkl. Fachkurs Mediation)
  • Modul 2: CAS Ausbildung in Mediation II – Vertiefung
  • Modul 3: DAS-Modul mit 12 Kurstagen, 2 Tagen Supervision und Abschlussarbeit (Fachartikel oder Falldokumentation)

Die Kurse im Diplommodul werden aus dem Baukastenangebot des Kompetenzzentrums Mediation und Konfliktmanagement individuell zusammengestellt. Ein Kurs soll sich in der Regel auf ein zusätzliches Anwendungsfeld beziehen. Die weiteren Kurstage können aus dem gesamten Baukasten-Angebot gewählt werden.

 

Lernziel

 Die Teilnehmenden:

  • verfügen über die Qualifikation für die selbstständige Durchführung von Mediationen nach den Standards des Schweiz. Dachverbandes Mediation SDM resp. des Schweiz. Vereins für Mediation SVM
  • besitzen die notwendigen Ressourcen, um in mehreren Anwendungsfeldern der Mediation tätig zu sein
  • verfügen über ein breites methodisches Repertoire
  • kennen verschiedene Modelle der Mediation und der mediativen Konfliktintervention und können zunehmend die Verfahren der jeweiligen Situation anpassen
  • haben sich mit einem für Ihre Praxis bedeutsamen Thema individuell und vertieft auseinandergesetzt

Diplome of Advanced Studies (DAS) ist eine Nachdiplomausbildung der Hochschulen und entspricht mindestens 30 ECTS (Kreditpunkte). Für dieses DAS werden 30 ECTS verlangt.

Voraussetzungen

Zulassung

  • Hochschulabschluss oder Weiterbildungszertifikat einer eidg. anerkannten Hochschule, eine Aufnahme "sur Dossier" ist möglich
  • zweijährige Berufserfahrung

Zum Diplommodul können unter gewissen Voraussetzungen auch Studierende zugelassen werden, die ihre Mediationsausbildung andernorts absolviert haben.

 

Zielpublikum

Der DAS-Studiengang ist interprofessionell ausgerichtet und wendet sich an Fachleute aus den Bereichen Soziale Arbeit, Recht, Führung, Beratung, Pädagogik, Psychologie, Technik, Gesundheitswesen etc.

Kosten

ca. CHF 22'350.-

Abschluss

  • Diploma of Advanced Studies DAS

Diploma of Advanced Studies DAS Berner Fachhochschule in Mediation

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Zeitlicher Ablauf

Dauer

Je nach ausgewähltem Programm zwischen 4 und 8 Semestern.

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Dieses Angebot ist ein Teil von
 
  • MAS Mediation
     

Links

Label

  • Modell F