Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Sozialpädagoge/-pädagogin, dipl. (Berufsbegleitend)

Diplom HF

Berufs-, Fach- und Fortbildungsschule BFF

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Höhere Fachschulen HF

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend

Ausbildungsthemen

Soziales, Sozialwissenschaften

Swissdoc

7.731.8.0

Aktualisiert 09.05.2017

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Die Studieninhalte sind verschiedenen Bereichen zugeordnet. Diese betreffen u.a. Themen wie Betreuung, Förderung und Unterstützung, das Betreuungsumfeld, Sozialpädagogik, Sozialisationserfahrungen, methodische Kompetenzen, Reflexion der Berufspraxis.

  • Verkürzter 3jähriger praxisbegleitender Bildungsgang (SPK). Zugang mit einschlägiger Vorbildung, z.B. FaBe-B.
  • Praxisbegleitender 4jähriger Bildungsgang (SPP)

Voraussetzungen

Zulassung

Abgeschlossene, mind. 3jährige Berufslehre mit eidg. Fähigkeitszeugnis, EDK-anerkannte Mittelschule mit einjähriger Arbeitserfahrung oder eine andere gleichwerte Ausbildung.

Vorpraktikum von mind. 6 Monaten mit 800 Arbeitsstunden in einer Institution des angestrebten Berufsfeldes.

Für FaBe mit EFZ ist kein Vorpraktikum erforderlich. Auch für Personen mit anderer (sozial)pädagogischer Vorbildung ist kein Vorpraktikum erforderlich, falls die einschlägige Berufslehre bzw. Vorbildung zu einem beträchtlichen Teil (mind. 800 Arbeitsstunden) mit der gleichen Zielgruppe absolviert wurde, in der das HF-Studium angestrebt wird.

Ausbildungsvereinbarung von mind. 50% mit einem anerkannten Praxisausbildungsbetrieb.

Zum verkürzten Bildungsgang zugelassen sind Personen mit einem einschlägigen eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ). Als einschlägige EFZ gilt der Abschluss als Fachmann, Fachfrau Betreuung (FaBe). Die Fachmaturität Soziales (d.h. 3 Jahre FMS + 1 Jahr Fachmaturität) erlaubt ebenfalls die Zulassung zum verkürzten Bildungsgang, falls im Rahmen der Fachmaturität mind. 800 Arbeitsstunden in einem (sozial)pädagogischen Berufsfeld nachgewiesen werden können.

Kosten

Praxisbegleitend CHF 8'584.-

Praxisbegleitend verkürzt: CHF 6'376.-

Materialgeld: CHF 60.- pro Semester

Diplomprüfungsgebür: CHF 300.-

Zusätzlich Lehrmittel, Exkursionen, externe Studienwochen, Diplomfeier.

Studierende ohne stipendienrechtlichem Wohnsitz in einem Kanton, welcher Beiträge an die Ausbildung ausrichtet, bezahlen zusätzliche Semestergebühren.

Abschluss

  • Diplom Höhere Fachschule HF

Eidg. Diplom als dipl. Sozialpädagoge/-pädagogin HF

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Zeitlicher Ablauf

Dauer

3 bzw. 4 Jahre

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Zweitdiplom:
Die Bildungsgänge Sozialpädagogik HF und Kindererziehung HF bestehen aus einem bildungsgangübergreifenden Grundstudium und einem Aufbaustudium Sozialpädagogik HF oder Kindererziehung HF. Kindererzieher/innen HF oder Sozialpädagogen/-innen HF können mittels eines Zweitstudiums das andere HF-Diplom erhalten. Dieses Zusatzstudium wird als praxisbegleitendes Studium angeboten und umfasst grundsätzlich das Aufbaustudium.

Links