Start myBerufswahl

Interessen und St�rken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

St�rken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

�berpr�fen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden � Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Kaufmann/-frau EFZ öffentliche Verwaltung

Kaufleute öffentliche Verwaltung erledigen anspruchsvolle kaufmännische Arbeiten in den Verwaltungen von Gemeinden, Kreisen, Bezirken, Kantonen sowie Gerichten. Je nach Arbeitsort betreuen sie entweder mehrere Sachgebiete oder spezialisieren sich in einem bestimmten Bereich.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Wirtschaft, Verwaltung

Branchen

Administration / Sachbearbeitung / Sekretariat - Verwaltung

Swissdoc

0.611.105.11 - 0.611.106.12

Aktualisiert 22.05.2019

Tätigkeiten

Kaufleuten öffentliche Verwaltung (ovap) arbeiten in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern, die sich je nach Grösse und Art des Betriebs unterscheiden. Sie können in Gemeinde-, Kreis-, Bezirks- oder Kantonalverwaltungen sowie Gerichten angestellt sein. Dabei sind sie in kleineren Gemeinden in verschiedenen Ressorts, in grossen Verwaltungen in unterschiedlichen Abteilungen mit spezialisierten Zuständigkeitsbereichen tätig.

Die Tätigkeiten auf allen Verwaltungsstufen sind vielfältig: Auskünfte einholen und erteilen, verschiedene Anspruchsgruppen und Kunden beraten, Kundenanfragen bearbeiten, Register führen, Kundenreklamationen bearbeiten, Briefe und Berichte verfassen, Akten lesen und studieren, Verfügungen vorbereiten, Protokolle verfassen, Gebührenrechnungen erstellen, Belege verbuchen, Kasse führen, statistischen Auswertungen erstellen, Sitzungen organi­sieren

Kaufleute der Branche ovap halten dabei die Gesetze, Dienstwege und Fristen ein, wahren den Datenschutz und das Amtsgeheimnis. Für diese Tätigkeiten ist ein hohe Dienstleistungsbereitschaft erforderlich.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 26.9.2011 (Stand am 1.5.2017)

Dauer

3 Jahre

Profile

  • B-Profil: Basis-Grundbildung
  • E-Profil: erweiterte Grundbildung
  • E-Profil mit Berufsmaturität (BM)

Wechsel in das nächsthöhere bzw. -tiefere Profil möglich

Bildung in beruflicher Praxis

In Gemeinde-, Stadt-, Kreis-, Bezirks- oder Kantonalverwaltungen sowie Gerichten

Schulische Bildung

  • 1./2. Jahr: 2 Tage pro Woche an der Berufsfachschule
  • 3. Jahr: 1 Tag pro Woche bzw. 2 Tage (Berufsmaturität)

Berufsbezogene Fächer

  • Deutsch
  • Fremdsprache (B-Profil) bzw. 2 Fremdsprachen (E-Profile)
  • Wirtschaft/Gesellschaft
  • Information/Kommunikation/Administration

Überbetriebliche Kurse

Zu verschiedenen Themen

Berufsmaturität

Im B- u. E-Profil möglich, wenn erweiterte Kenntnisse in Französisch bzw. Wirtschaft/Gesellschaft vorhanden sind

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis ­"Kaufmann/-frau EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung

  • obligatorische Schule mit mittleren oder hohen Anforderungen abgeschlossen
  • Besuch der Berufsmaturitätsschule mit bestandener BMS-Aufnahmeprüfung möglich
  • Tastaturschreiben (Fertigkeit muss vor Lehrbeginn erworben werden)

Anforderungen

  • Organisationsfähigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • mündliche und schriftliche Sprachgewandtheit
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • gute Auffassungsgabe
  • Kontaktfreude
  • Flair für Zahlen
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Freude an Computerarbeit
  • Selbstständigkeit

Weiterbildung

Kurse

Angebote von kantonalen Berufsfachschulen, Weiterbildungszentren sowie Berufs- und Branchenverbänden

Berufsprüfung (BP)

Mit eidg. Fachausweis: Fachfrau/Fachmann öffentliche Verwaltung, Zivilstandsbeamter/-beamtin, Fachmann/-frau für Personalvorsorge, Direktionsassistent/in, Fachmann/-frau im Finanz- und Rechnungswesen usw.

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Steuerexperte/-expertin, ­dipl. Experte/Expertin in Rechnungslegung und Controlling usw.

Höhere Fachschule

Dipl. Betriebswirtschafter/in HF usw.

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie

Berufsverhältnisse

Gute Anstellungsmöglichkeiten für Kaufleute öffentliche Verwaltung bestehen in den Gemeinde-, Stadt-, Kreis-, Bezirks- oder Kantonalverwaltungen sowie Gerichten. Die Ausbildung ermöglicht ausserdem einen Wechsel in eine andere kaufmännische Branche.

Bei ihrer Tätigkeit stehen sie mit verschiedensten Menschen unterschiedlicher Nationalitäten und Herkunft sowie mit Fachpersonen in Kon­takt. Dafür ist ein freundliches und situationsgerechtes Auftreten unerlässlich. Gute mündliche und schriftliche Deutsch- und Fremdsprachenkenntnisse sind erforderlich.

Weitere Informationen

Adressen

Branche Öffentliche Verwaltung (ovap)
Geschäftsstelle
Winterthurerstr. 6
8360 Eschlikon TG
Tel.: +41 71 973 93 16
URL: http://www.ov-ap.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch