Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Schwimmsportlehrer/in (BP)

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Schönheit, Sport

Branchen

Sport - Erwachsenenbildung / Kurswesen

Swissdoc

-

Aktualisiert 02.09.2016

Tätigkeiten

Schwimmsportlehrer/innen erteilen in Schwimmschulen, Vereinen und teilweise in Schulen Einzel- und Gruppenunterricht in allen Disziplinen des Schwimmsports. Sie entwickeln und fördern bei Kindern und Erwachsenen die Freude am Wassersport und ermöglichen ihnen, vielfältige Bewegungserfahrungen auf spielerische Art zu erleben.

In ihrem Unterricht und beim Vermitteln der Schwimmtechniken integrieren sie die Teilnehmenden in Gruppen von Gleichaltrigen. Die Lernenden werden im Unterricht begleitet und geschult: von der Wassergewöhnung über die Wasserbewältigung hin zur Wasserkompetenz. Ziel ist, dass die Teilnehmenden die Schwimmarten Kraul, Rücken, Brust und Delfin erlernen, vertiefen und variieren. Nebst dem Schwimmen schulen Schwimmsportlehrer  auch Elemente des Wasserspringens, Synchronschwimmens, Wasserballs und der Wassersicherheit. Schwimmsportlehrer/innen haben hohe methodische und pädagogische Kompentenzen, können Übungen selber im Wasser vorzeigen und wissen, wie sie Komplexes einfach vermitteln. Sie beobachten die Lernenenden und korrigieren angemessen bei Fehlern im Bewegungsablauf. Schwimmsportlehrer kennen die Gefahren im und am Wasser. Zudem verfügen sie über ein Basiswissen in den Bereichen Marketing, Administration und Infrastruktur.

Ausbildung

Eidg. genehmigtes Reglement vom 13. Februar 2013.
Die Prüfungsordnung tritt rückwirkend auf den 1. September 2012 in Kraft.
Informationen und Unterlagen unter www.sportartenlehrer.ch
Die Prüfung umfasst folgende Teile:
Prüfungsteil 1: Schriftliche Unterlage über die Prüfungslektion (schriftlich, vorgängig erstellt), Prüfungslektion
(praktisch), Expertengespräch über die Prüfungslektion (mündlich), Prüfungsteil 2: Prüfungsarbeit
(schriftlich, vorgängig erstellt), Präsentation und Fachgespräch über Prüfungsarbeit (mündlich),
Prüfungsteil 3: Fallstudie (mündlich)

Voraussetzungen

Anforderungen
  • Eidg. Fähigkeitszeugnis EFZ, Matura, Fachmittelschule oder gleichwertiger Abschluss.
  • Mindestens 2 Jahre Praxis als Lehrer/in oder Leiter/in in der gewählten Sportart im Umfang vom mindestens 250 Unterrichtseinheiten bzw. Lektionen innerhalb der letzten 3 Jahre.
  • Höchste J+S- und/oder esa-Anerkennung als Leiter/in sowie / oder erfolgreicher Abschluss der vom jeweiligen Verband angebotenenen Ausbildungsangebote.
  • Ausbildung als Lehrer/in / Leiter/in eines Verbandes nach Ziffer 1.21 in der gewählten Sportart oder gleichwertige Ausbildung.
  • Niveaugerechte Ausbildung im Bereich Sanität und/oder Rettungswesen in der gewählten Sportart (nicht älter als 5 Jahre).
  • Empfehlung eines Verbandes.

Über Details informiert die Geschäftsstelle sportartenlehrer.ch.