Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Ju-Jitsu-Lehrer/in (BP)

Ju-Jitsu-Lehrer/innen unterrichten Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der japanischen Kampfsportart Ju-Jitsu. Sie vermitteln den Schülerinnen und Schülern Techniken für die wirksame Selbstverteidigung und trainieren mit ihnen Schlag- und Falltechniken sowie Festhaltegriffe.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Schönheit, Sport

Branchen

Sport - Bildung und Unterricht - Erwachsenenbildung / Kurswesen

Swissdoc

0.721.46.0

Aktualisiert 30.03.2017

Tätigkeiten

Ju-Jitsu, auf Deutsch "Kunst der Sanftheit", gehört wie Judo, Aikido und Karate zu den japanischen Kampfkünsten. Die technische Vielfalt ist gross: Fallschule, Würfe, Schläge, Stösse, Tritte, Festhaltegriffe, Würge- und Hebeltechniken. Ju-Jitsu dient zum einen der wirksamen Gewaltprävention und Selbstverteidigung und ist zum anderen ein Sporttraining mit verschiedenen Wettkampf­formen.

Ju-Jitsu-Lehrer/innen bringen ihren Schülerinnen und Schülern bei, sich in einer (inszenierten) kämpferischen Auseinandersetzung nach klaren Regeln zu behaupten. Da sich jeder Kampf, sei es im Training, im Wettkampf oder zur Selbstverteidigung, stets in einem sozialen Kontext abspielt, werden neben den sportlichen auch die zwischenmenschlichen Fähigkeiten gefordert und gefördert.

Der Ehrenkodex bildet einen wichtigen Bestandteil des Ju-Jitsu. Er umfasst folgende Tugenden: Höflichkeit, Mut, Aufrichtigkeit, Selbstbeherrschung, Ehre, Bescheidenheit, Respekt und Freundschaft. Lehrerinnen und Lehrer der Kampfkünste verstehen ihren Unterricht deshalb auch als Beitrag zur Persönlichkeitsbildung der Lernenden. Das stellt hohe Ansprüche an Fach-, Unterrichts-, Sozial- und Selbstkompetenz.

Der Unterricht findet in der Regel im Klassenverband mit 12 bis 24 Teilnehmenden statt. Es wird nach Alter, Ausbildungsniveau und Zielsetzung (Breitensport, Leistungssport, Selbstverteidigung etc.) unterschieden. Im Ju-Jitsu gibt es ein Graduierungssystem mit sogenannten Gürtelprüfungen. Das technische Niveau ist an den Gürtelfarben ablesbar.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungs­ordnung vom 24.11.2014

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind bei sportartenlehrer.ch erhältlich.

Bildungsangebote

Schweiz. Judo- und Ju-Jitsu-Verband SJV in Zusammenarbeit mit Jugend + Sport (J+S)

Dauer

Mind. 2 Jahre, berufsbegleitend

Module

  • J+S-Leiterkurs
  • WB1: Methodik, Trainings- und Wettkampflehre 1, Gesundheit 1, Präventives Handeln - Gesundheit
  • Kindersport: J+S Einführungskurs
  • WB 2: Technik-Taktik, Trainings- und Wettkampflehre 2, Gesundheit 2
  • Technik/Methodik: Wettkampfformen für Ju-Jitsuka, Hiebwaffen, Stichwaffen, Faustfeuerwaffen, Verteidigung in Unterzahl
  • Berufsfelder: Ju-Jitsu in der Schule, Ju-Jitsu mit Behinderten, Einführungkurs esa
  • Interdisziplinäres Modul für Sportartenlehrer/in mit eidg. Fachausweis

Abschluss

"Ju-Jitsu-Lehrer/in mit eidg. Fachausweis"

Voraussetzungen

Vorbildung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • 3-jährige berufliche Grundbildung, gymnasiale Maturität, Fachmittelschulabschluss oder gleichwertiger Abschluss
  • mind. 2-jährige berufliche Praxis als aktive/r Ju-Jitsu-Lehrer/in im Umfang von mind. 250 Unterrichtseinheiten in den letzten 3 Jahren
  • höchste J+S- und/oder esa-Anerkennung als Leiter/in
  • erfolgreicher Abschluss der vom SJV angebotenen Ausbildung
  • Ausbildung im Bereich Sanität/Rettungswesen (nicht älter als 5 Jahre)
  • Empfehlung des SJV
Anforderungen
  • physische Robustheit
  • rasches Reaktionsvermögen
  • gute Beobachtungsgabe
  • Einfühlungsvermögen
  • ausgeprägte Kontaktfreude und Kommunikationsfähigkeit
  • pädagogisch-didaktisches Geschick
  • ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein

Weiterbildung

Kurse

Angebote SJV und des BASPO

Fortbildungspflicht

Alle 2 Jahre: Lehrerseminar des SJV oder Modul Fortbildung für Experten/Expertinnen J+S

Spezialisierung

  • Kata-Instruktor/in
  • Behindertensport
  • Selbstverteidigung für spezielle Zielgruppen

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Trainer/in Spitzensport, ­dipl. Sportartenschulleiter/in

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Fachrichtungen, z. B. Bachelor of Science (EHSM) in Sports

Berufsverhältnisse

Ju-Jitsu-Lehrer/innen sind als Selbstständigerwerbende oder im Angestelltenverhältnis tätig. Der Beruf wird vor allem als Zweitberuf oder als Teilzeiterwerbstätigkeit ausgeübt. Gearbeitet wird in Vereinen, in privaten Sport-Institutionen oder im Rahmen des Schulsportes. Die Arbeitszeiten sind unregelmässig, da viele Kurse am Abend stattfinden. Je nach Weiterbildung besteht die Möglichkeit, als Sportartenschulleiter/in oder als Prüfungsexperte/-expertin zu arbeiten.

Weitere Informationen

Adressen

Geschäftsstelle sportartenlehrer.ch
Kilchbühlstrasse 2
6391 Engelberg
Tel.: 041 639 53 45
Fax: 041 639 53 44
URL: http://www.sportartenlehrer.ch
E-Mail:

Schweiz. Judo- und Ju-Jitsu Verband SJV
Talgutzentrum 27
3063 Ittigen
Tel.: 031 359 73 73
Fax: 031 359 73 74
URL: http://www.sjv.ch
E-Mail:

Bundesamt für Sport BASPO
Jugend+Sport
Hauptstr. 247
2532 Magglingen/Macolin
Tel.: 032 327 61 11
Fax: 032 327 64 04
URL: http://www.jugendundsport.ch
E-Mail: