Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Diabetesfachberater/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Gesundheit

Branchen

Pflege und Betreuung

Swissdoc

0.722.26.3 - 0.723.11.2

Aktualisiert 04.07.2016

Tätigkeiten

In der Diabetesberatung werden Menschen die an Diabetes erkrankt sind beraten und angeleitet mit der Krankheit und den damit verbundenen täglichen Herausforderungen umzugehen. Die Diabetesberter/innen leiten die Patientinnen und Patienten zur Selbstkontrolle der Blutzuckermessung und der Insulinveraberichung an. Erteilt Beratung zur Ernährung, Bewegung und der Gesundheitspflege. Diabetesfachpersonen setzten sich für die Verbesserung der Lebensqualität, der Zukunftsaussichten und der Lebenserwartung der Menschen mit Diabetes ein.

Ausbildung

Aufnahmebedingungen:

  • Dipl. Pflegefachperson HF/ FH oder äquivalente Grund- und Weiterbildung. Erfolgreich abgeschlossene erste Fachvertiefung des CAS  in Diabetespflege oder Höfa I Diabetesfachberatung (SBK). Anstellung in der direkten Pflege.

Ziel der Ausbildung:

  • Der CAS ist aufbauend auf den den CAS Diabetespflege. In der Fachvertiefung wird das Wissen um die verschiedenen Diabetesformen, deren Behandlung und Bedeutung für den betroffenen Menschen erweitert und vertieft. Die Studierenden lernen, den Bedarf nach Diabetesberatung und Diabetesschulung einzuschätzen und mit individuell angepassten Interventionen darauf einzugehen. Sie übernehmen in der inter- oder multidisziplinären Behandlung vom Diabetespatientinnen und Patienten eine aktive und koordinierende Rolle. Sie können Pflegende und Pflegeteams in der Pflege und Betreuung von Diabetespatientinnen und- Patienten unterstützen.

Aufbau des Studienganges:

  • 17 Kurstage in 3 Modulen, Selbststudium und Zertifikatsarbeit. Pro Monat finden 2 bis 3 Kurstage statt. Jedes Modul muss erfolgreich beendet werden.

Abschluss: Certificate of Advanced Studies

 

Hinweis: Eine Höhre Fachprüfung (HFP) die zu einem eige. Diplom führt, ist in Vorbereitung.

Informationen über das laufende Projekt bei OdaSanté - Dach-Organisation der Arbeitswelt Gesundheit

Bemerkungen

Eine Höhere Fachprüfung (HFP) Diabetesfachberatung ist in Vorbereitung.

Weiterhin angeboten wird das CAS in Diabetespflege und das DAS in Diabetesfachberatung der Hochschule für Gesundheit Fribourg (HES-SO)