Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Berufsfischer/in BP

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Natur

Branchen

Tierzucht und Tierpflege

Swissdoc

0.140.4.0

Aktualisiert 12.07.2016

Tätigkeiten

Arbeitet als selbstständig erwerbende/r Fischer/in oder führt einen kleinen Fischereibetrieb. Fängt die Fische und verarbeitet sie für den Verkauf.


Der Arbeitstag beginnt frühmorgens. Mit Netzen, Reusen, Fanggeräten und Fangkisten sowie Navigationshilfen ausgerüstet fahren die Berufsfischer/innen mit ihren Booten hinaus auf den See. Sie arbeiten meistens alleine. Sie heben die am Vorabend ausgelegten Netze und Reusen, töten die Fische und lösen sie danach sorgfältig aus den Netzen. Die gefangenen Fische werden in Kisten auf Eis gelagert.
Im Hafen werden die Fische anschliessend in den Fischküchen ausgenommen, geschuppt, filettiert und für den Verkauf bereitgestellt. Andere Fische werden mariniert und geräuchert, zu Terrinen oder regionalen Spezialitäten verarbeitet. Die fertigen Fische und Fischprodukte werden gemäss Bestellungseingang abgepackt und an Restaurants, Privatkunden oder an Verkaufsstellen ausgeliefert.
Die Berufsfischer/innen reinigen danach die Fischküche, ordnen die Netze und bessern diese bei Bedarf aus. Danach fahren sie nochmals auf den See, um die Netze und Reusen für den nächsten Tag auszulegen. Wieder an Land kümmern sie sich um unternehmerische Aufgaben wie Kundenbesuche, Marketing, Buchhaltung und allgemeine Büroarbeiten.
In bestimmten Regionen betreuen Berufsfischer/innen auch das Fischbruthaus, wo sie Jungfische aufziehen um sie später in den Seen auszusetzen.

Ausbildung

Übliche/r Ausbildungsweg/e

Berufsprüfung BP

Voraussetzung:
- abgeschlossene berufliche Grundbildung
- 2 Jahre Berufspraxis in der Fischerei
oder
- 4 Jahre Berufspraxis in der Fischerei
Die für die Prüfung erforderlichen Kenntnisse werden in der Regel in Kursen in Deutschland oder im Selbststudium erworben. In der Schweiz werden derzeit keine Kurse angeboten. Das Reglement ist beim Schweizerischen Berufsfischerverband SBFV erhältlich.
Es besteht die Möglichkeit, an Lehrgängen für angehende Fischwirte in der Bayrischen Landesanstalt für Fischerei, Starnberg (D) teilzunehmen.
Geprüfte Fächer:
- Praktische Arbeit (Arbeiten auf dem See, Verarbeitung, Vermarktung, Unterhalt)
- Fachkenntnisse
- Geschäftskenntnisse
- Rechtskunde

Bemerkungen

Die Möglichkeit, die Berufsprüfung ablegen zu können, muss mit dem Schweizerischen Berufsfischerverband SBFV geklärt werden.

Weitere Informationen

Adressen

Schweizerischer Berufsfischerverband SBFV
Brigitte Thüring
Aeschstrasse 19
4107 Ettingen
Tel.: 061 530 04 41
URL: http://www.schweizerfisch.ch
E-Mail: