Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Trainer/in Aggressionsmanagement

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Gesundheit

Branchen

Pflege und Betreuung

Swissdoc

-

Aktualisiert 29.12.2015

Tätigkeiten

Unterstützt die Fachleute interdisziplinär, zum Beispiel in psychiatrischen Einrichtungen und in der Langzeitpflege, in der Geriatrie und auf der Notfallstation oder im Rettungsdienst. Ist befähigt, mit potenzieller oder bestehender Aggression und Gewalt umzugehen. Führt Schulungen durch und berät in der Prävention und im Umgang mit Aggression und Gewalt.

Ausbildung

Übliche/r Ausbildungsweg/e

  • Abschluss Verband/Vereinigung/Branchenlabel

Voraussetzung

 

  • Personen aus den Berufen Gesundheit und Soziales.
  • Bereitschaft und Motivation, sich mit den Themen Aggression und Gewalt im beruflichen und persönlichen Kontext auseinanderzusetzten.

Dauer

  • 5 Tage

 

Nach einer 5-tägigen, vom NAGS anerkannten Weiterbildung, besteht für dipl. Pflegefachpersonal die Möglichkeit, die Ausbildung Trainer/in Aggressionsmmanagement zu absolvieren.