Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Patentexperte/-expertin

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Wirtschaft, Verwaltung

Branchen

Swissdoc

-

Aktualisiert 04.04.2016

Tätigkeiten

Patentexperten/-expertinnen erstellen hauptsächlich Patentrecherchen und prüfen im Weiteren eingereichte Patentanträge. Dabei stehen sie im Kontakt mit einer vielseitigen Kundschaft - Patentanwälten/-anwältinnen, Industriebetrieben, Einzelerfindern/-erfinderinnen sowie Bildungs- und Forschungsinstitutionen. Sie sind meist auf ein Gebiet im Bereich der Naturwissenschaften oder Technik spezialisiert.
Die Patentrecherche ist eine Dienstleistung, die Kunden in Anspruch nehmen, bevor sie in eine Entwicklung investieren oder eine Erfindung zum Patent anmelden. Patentexperten/-expertinnen klären dabei den Stand der Technik einer Erfindung in der Patent- und Fachliteratur ab. Sie beurteilen, ob eine Erfindung wirklich neu ist oder ob ein anderes Patent bei ihrer kommerziellen Nutzung verletzt würde. Im Rahmen von Daueraufträgen recherchieren sie periodisch in einem definierten Technologiebereich neu veröffentlichte Patente und Patentanmeldungen, erstellen Berichte und übermitteln diese an die Auftraggeber.
In der Patentprüfung beurteilen sie aufgrund der Unterlagen, ob es sich um eine neue Erfindung handelt und ob sie gewerblich anwendbar ist. Nebst alltäglichen Anträgen schätzen sie auch allerlei kuriose ein, wie Bremsen für Inlineskates, einen aufblasbaren Toilettensitz oder ein System zur Geruchsidentifikation. Erteilen sie ein Patent, so ist Dritten die wirtschaftliche Nutzung der Erfindung während eines bestimmten Zeitraums, maximal 20 Jahren, verboten. Patentexperten/-expertinnen empfehlen den Antragstellern auch Korrekturen und erteilen Auskünfte zum Geistigen Eigentum.
Patentexperten/-expertinnen arbeiten am Eidgenössischen Institut für Geistiges Eigentum in Bern. Sie bewegen sich also gleichsam in den Fussstapfen Albert Einsteins.

Ausbildung

Erforderliche/r Ausbildungsweg/e

Master Universitäre Hochschule

universitärer Hochschulabschluss im technischen oder naturwissenschaftlichen Bereich

Weitere Informationen

Links

www.ige.ch