Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Sicherheitsmitarbeiter/in (Empfang / Logendienst)

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Verkehr, Logistik

Branchen

Private Sicherheitsdienste und Anderes

Swissdoc

0.622.17.5

Aktualisiert 12.10.2016

Tätigkeiten

Stellt die Eintrittskontrolle bei Gebäuden (v.a. bei Grossunternehmen) sicher. Überwacht die Sicherheitsanlagen, identifiziert die Lieferanten und Besucher/innen und leitet, falls nötig, die vorgeschriebenen Interventionen ein. Führt Kontrollen im Bereich Brand- und Objektschutz durch.
Kann je nach Betrieb noch für weitere Aufgaben wie z.B. Parkplatzverwaltung, Betriebssanität, Telefondienst, Schlüssel- oder Badgesverwaltung zuständig sein.

Ausbildung

Aufgrund der Anforderungen (Erfahrungen in der Sicherheitsbranche) in der Regel nur kurze praktische Einführung in die Tätigkeit.

Voraussetzungen

Anforderungen

- Abschluss einer beruflichen Grundausbildung oder Bewährung in einer beruflichen Tätigkeit
- Einwandfreier Leumund
- Geordnete finanzielle Verhältnisse
- Gute Kenntnisse der deutschen Sprache, weitere Sprachen von Vorteil
- Zuverlässigkeit und Verschwiegenheit
- Gute Umgangsformen
Häufig wird vom Arbeitgeber ebenfalls eine mehrjährige Erfahrung in der Sicherheitsbranche erwartet, manchmal auch eine Ausbildung und Erfahrung als Grenzwächter/in, Fachman/frau für Sicherheit und Bewachung mit eidg. Fachausweis, Fachmann/frau für Personen- und Objektschutz mit eidg. Fachausweis oder die Bereitschaft, einen dieser Ausweise zu erlangen. Je nach Pflichtenheft werden zusätzlich Fachkenntnisse (z.B. PC- Fremdsprachen- oder technische Kenntnisse) und/oder eine Weiterbildung im Bereich Sanität, Brandschutz usw. gefordert.
In der Regel Bereitschaft zu Schichtbetrieb und manchmal auch für Wochenend- und Pikettdienst.

Bemerkungen

Das Tragen einer Dienstkleidung kann obligatorisch sein. Für diese Funktion gibt es keine einheitliche Bezeichnung und Tätigkeitsdefinition. Folgende Begriffe werden auch benützt: Sicherheitsangestellte/r, Sicherheitsfachmann, Mitarbeiter/in für Schutz-und Portendienst, Security-Mann/Frau, Fachmann/frau für Sicherheit und Bewachung usw. Einzig die Bezeichnungen "Fachmann/frau für Sicherheit und Bewachung mit eidg. Fachausweis" und "Fachmann/frau für Personen- und Objektschutz mit eidg. Fachausweis" sind schweizweit reglementiert und anerkannt.

Weitere Informationen

Adressen

VSSU
Verband Schweizerischer Sicherheitsdienstleistungs-Unternehmen
Postfach
3052 Zollikofen
Tel.: 031 915 10 10
Fax: 031 915 10 11
URL: http://www.vssu.org

Links

http://www.vssu.org