Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Detailhandelsfachmann/-frau EFZ Zoofachhandel

Detailhandelsfachleute Zoofachhandel arbeiten in Zoofachgeschäften. Sie beraten die Kundschaft zu Heimtieren, deren richtiger Haltung und das dafür benötigte Zubehör. Je nach Betrieb sind sie auch für das Warenlager zuständig.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Natur - Verkauf

Branchen

Detailhandel branchenspezifisch - Tierzucht und Tierpflege

Swissdoc

0.613.45.28 - 0.613.46.28

Aktualisiert 01.03.2011

Filme (1)

Arbeiten mit Tieren - Reportfilm
Arbeiten mit Tieren - Reportfilm

Arbeiten mit Tieren - Reportfilm

Arbeiten mit Tieren
Der vorliegende Film zeigt in konzentrierter Form den Arbeitsalltag und die Aufgaben in Berufe, in deren Zentrum das Arbeiten mit Tieren steht. Vorgestellt werden in konzentrierter Form und thematisch geordnet die wichtigsten Tätigkeiten der folgenden Berufe:
Tierpfleger/in EFZ
Geflügelfachmann/-frau EFZ
Pferdefachmann/-frau EFZ
Pferdewart/in EBA
Tiermedizinische/r Praxisassistent/in EFZ
Detailhandelsfachmann/-frau Zoofachhandel EFZ
Detailhandelsassistent/in Zoofachhandel EBA.

Die informativen Bildsequenzen geben Auskunft über den Arbeitsalltag, über Sonnen- und Schattenseiten der Berufe und über Anforderungen an die Berufsangehörigen.

Arbeiten mit Tieren - Reportfilm

Tätigkeiten

Detailhandelsfachleute Zoofachhandel arbeiten in Zoofachgeschäften. Im Schwerpunkt Beratung beraten sie die Kunden und Kundinnen beim Kauf eines Haustieres. Sie verkaufen Kleinsäuger, Vögel, Fische, Reptilien und Amphibien. Ausserdem erklären sie wie die Tiere gezüchtet wurden und wie sie gehalten werden müssen. Sie informieren weiter über deren Herkunft, Abstammung, Körperbau und Rassen. Jedes Tier hat eine andere Ernährung und die Lebewesen brauchen neben dem Futter auch noch Zusatzstoffe und Aufbaupräparate.

Detailhandelsfachleute Zoofachhandel informieren die Kundschaft über die richtige Haltung und Pflege des Tieres. Sie kennen die häufigsten Krankheiten und wissen, wie diese verhindert werden können. Wenn ein Tier krank ist, raten sie zu einem Besuch beim Tierarzt. In einem solchen Moment müssen die Berufsleute einen feinfühligen Umgang mit der Kundschaft haben.

Detailhandelsfachleute Zoofachhandel reinigen regelmässig die Tierbehausungen, Aquarien und Terrarien im Zoofachgeschäft. Das ist sehr wichtig, damit sich keine Krankheiten ausbreiten können. Wenn die Tiere gepflegt sind, hat das einen positiven Einfluss auf das Kaufverhalten der Kundschaft. Will ein Kunde oder eine Kundin etwas kaufen, kassieren sie den Betrag. Das kann in Form von Bargeld oder mit Kreditkarte geschehen. Wenn jemand reklamiert, suchen sie eine befriedigende Lösung für die Person.

Manchmal sind Detailhandelsfachleute Zoofachhandel auch im Schwerpunkt Bewirtschaftung tätig. Dann kaufen sie die Tiere bei Züchtern oder züchten im Verkaufsgeschäft kleinere Tiere wie Meerschweinchen, Mäuse, Zwergkaninchen usw. selbst. Ausserdem bestellen sie Zubehör und Futter bei Lieferfirmen. Wenn die Ware angekommen ist, kontrollieren sie die Bestellung, packen sie aus und beschriften sie korrekt. Mit computergestützten Systemen können sie den Warenfluss und -bestand jederzeit überprüfen.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 8.12.2004

Dauer

3 Jahre

Schwerpunkte

  • Beratung oder
  • Bewirtschaftung

Bildung in beruflicher Praxis

in Zoofachgeschäften oder in Spezialabteilungen von grossen Fachgeschäften

Bildungsschwerpunkte im Be­trieb: Betriebskenntnisse, Sortimentskenntnisse, Beratung, Bewirtschaftung

Schulische Bildung

an der Berufsfachschule

In der Regel 1 bis 1½ Tage pro Woche.

Berufsbezogene Fächer

Detailhandelskenntnisse, allgemeine Branchenkunde, lokale Landessprache, Fremdsprache, Wirtschaft, Gesellschaft

Überbetriebliche Kurse

Spezielle Branchenkunde

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung zusätzlich die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Detailhandelsfachmann/-frau EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung
  • abgeschlossene Volksschule
Anforderungen
  • Interesse an Tieren
  • Tierliebe und Feingefühl im Umgang mit Tieren
  • Freude am Verkaufen und an Beratung
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • geschickte Hände
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Zuverlässigkeit
  • gute Umgangsformen
  • mündliche und schriftliche Sprachgewandtheit
  • gute Auffassungsgabe
  • keine Abscheu vor unsauberen Arbeiten
  • Dienstleistungsbereitschaft
  • kundenorientiertes Verhalten
  • Interesse an administrativen Arbeiten
  • Freude an Computerarbeit
  • Bereitschaft zu unregelmässiger Arbeitszeit

Weiterbildung

Kurse

Angebote des Schweiz. Instituts für Unternehmerschulung SIU, der Fachschule für Detailhandel und von KV Schweiz

Weiterbildung für Detailhandelsfachleute im Zoofachhandel

(1 Jahr, berufsbegleitend)

Berufsprüfung (BP)

Mit eidg. Fachausweis: Detailhandelsspezialist/in, Einkaufsfachmann/-frau, Führungsfachmann/-frau, Marketingfachmann/-frau, Verkaufsfachmann/-frau Fachrichtung Innen- oder Aussendienst usw.

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Detailhandelsmanager/in, dipl. Einkäufer/in, dipl. Marketingleiter/in, dipl. Verkaufsleiter/in

Kaufmännischer Bereich

Zahlreiche Berufsprüfungen und Höhere Fachprüfungen

Höhere Fachschule

Dipl. Betriebswirtschafter/in HF, dipl. Marketingmanager/in HF usw.

Fachhochschule

z. B. Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie

Berufsverhältnisse

Detailhandelsfachleute Zoofachhandel arbeiten in Zoofachgeschäften oder in Spezialabteilungen von grossen Fachgeschäften. In dieser Branche gibt es nur wenige Ausbildungsplätze. Gut ausgebildete Fachkräfte sind aber sehr gesucht. Die Arbeitszeit kann unregelmässig sein, weil je nach Geschäft auch an Sonn- und Feiertagen Einsätze zum Füttern und Pflegen der Tiere nötig sind. Nach Abschluss der Ausbildung ist ein Branchenwechsel möglich. Für Detailhandelsfachleute bestehen vielfältige Laufbahn- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Detailhandel und im kaufmännischen Bereich.

Weitere Informationen

Adressen

Verband Zoologischer Fachgeschäfte der Schweiz VZFS
Güterstr. 199
4053 Basel
Tel.: 061 363 25 70
Fax: 061 363 25 74
URL: http://www.vzfs.ch
E-Mail:

Bildung Detailhandel Schweiz
Hotelgasse 1
Postfach
3001 Bern
Tel.: 031 328 40 40
Fax: 031 328 40 45
URL: http://www.bds-fcs.ch
E-Mail: