Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Detailhandelsfachmann/-frau EFZ Musikinstrumente

Detailhandelsfachleute Musikinstrumente bedienen und beraten die Kundschaft in Musikfachgeschäften. Sie verkaufen Musikinstrumente aller Art inklusive Zubehör. Je nach Betrieb sind sie auch für die Warenbewirtschaftung zuständig.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Verkauf - Kultur

Branchen

Detailhandel branchenspezifisch - Kunst & Kunsthandwerk

Swissdoc

0.613.45.21 - 0.613.46.21

Aktualisiert 01.02.2018

Tätigkeiten

Detailhandelsfachleute Musikinstrumente verkaufen eine grosse Bandbreite von Musikinstrumenten und Zubehör. Dazu gehören unter anderem Holz- und Blechblasinstrumente, Zupfinstrumente, Streichinstrumente, Schlaginstrumente und Tasteninstrumente.

Mit einem breiten Wissen über die verschiedenen Musikinstrumente beraten und bedienen die Berufsleute ihre Kunden und Kundinnen kompetent und zuvorkommend. Sie gehen auf deren Wünsche ein und erklären ihnen die Eigenschaften, Besonderheiten und Materialien der infrage kommenden Instrumente. Neben Hobby- und Berufsmusiker/innen gehören auch Orchesterleiter/innen und Lehrpersonen zur Kundschaft.

Detailhandelsfachleute Musikinstrumente kennen sich auch mit Orchesterpartituren, Gesangsnoten, bedeutenden Lehrwerken, Musikgeschichte und Komponisten aus. Sie hören sich neue Werke an, lesen Fachliteratur und besuchen Konzerte.

Detailhandelsfachleute Musikinstrumente sorgen dafür, dass im Laden immer genügend Waren verfügbar sind. Sie beschriften diese mit Bezeichnungen und Preisen, sortieren sie korrekt ein und präsentieren sie attraktiv.

Selbstverständlich bedienen Detailhandelsfachleute auch die Kasse und nehmen den Kaufbetrag in bar oder in Form von bargeldlosen Zahlungsmitteln entgegen. Oft stellen sie auch Rechnungen aus.

Je nach Betrieb sind Detailhandelsfachleute Musikinstrumente auch im Büro und im Lager tätig. Sie bestellen die Instrumente und Waren bei den Lieferfirmen, kontrollieren den Wareneingang ge­mäss Lieferliste und versorgen die Artikel am richtigen Ort. Mithilfe des Computers und eines Barcodelesers verschaffen sie sich einen Überblick über den Warenbestand.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 8.12.2004 (Stand am 1.1.2018)

Dauer

3 Jahre

Schwerpunkte

  • Beratung
  • Bewirtschaftung

Die Ausbildung erfolgt meist im Schwerpunkt Beratung.

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Musikfachgeschäft

Bildungsschwerpunkte im Be­trieb: Betriebskenntnisse, Sortimentskenntnisse, Beratung, Bewirtschaftung

Schulische Bildung

1 bis 1½ Tage pro Woche an der Berufsfachschule

Berufsbezogene Fächer

  • Detailhandelskenntnisse
  • allgemeine Branchenkunde
  • lokale Landessprache
  • Fremdsprache
  • Wirtschaft
  • Gesellschaft

Überbetriebliche Kurse

Spezielle Branchenkunde

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Detailhandelsfachmann/-frau EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung

  • abgeschlossene Volksschule

Anforderungen

  • Spielen eines Musikinstruments
  • Freude an Beratung und Verkauf
  • gute Umgangsformen
  • kundenorientiertes Verhalten
  • Dienstleistungsbewusstsein
  • gute Allgemeinbildung
  • gute Auffassungsgabe
  • mündliche und schriftliche Sprachgewandtheit
  • Organisationsfähigkeit
  • Freude an Computerarbeit
  • Interesse an allen Aspekten der Musik

Weiterbildung

Zertifikatskurse

  • Filialleiter/in
  • Verkaufsmanager/in
  • Verkaufsprofi
  • Visual Marketing & Merchandising

Übersicht über die Bildungsanbieter beim Kompetenzzentrum Detailhandel Schweiz: www.kdhs.ch

Berufsprüfung (BP)

Mit eidg. Fachausweis:

  • Detailhandelsspezialist/in
  • Einkaufsfachmann/-frau
  • Führungsfachmann/-frau
  • Marketingfachmann/-frau
  • Verkaufsfachmann/-frau

Höhere Fachprüfung (HFP)

  • dipl. Detailhandelsmanager/in
  • dipl. Einkaufsleiter/in
  • dipl. Führungsexperte/-expertin
  • dipl. Marketingleiter/in
  • dipl. Verkaufsleiter/in

Höhere Fachschule

  • dipl. Betriebswirtschafter/in HF
  • dipl. Marketingmanager/in HF

Fachhochschule

Z. B. Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie oder Bachelor of Arts (FH) in Musik

Berufsverhältnisse

Detailhandelsfachleute Musikinstrumente arbeiten in Musikfachgeschäften oder in Fachabteilungen von Warenhäusern und Grossverteilern. Die Arbeitszeit richtet sich nach den Öffnungs­zeiten.

Das Angebot an Ausbildungsplätzen ist klein. Pro Jahr werden in dieser Branche rund 15 Lernende ausgebildet.

Nach Abschluss der beruflichen Grundbildung ist ein Branchenwechsel möglich. Zahlreiche Weiterbildungs- und Laufbahnmöglichkeiten im Detailhandel und im kaufmännischen Bereich kommen für Detailhandelsfachleute infrage.

Weitere Informationen

Adressen

Bildung Detailhandel Schweiz BDS
Hotelgasse 1
Postfach
3001 Bern
Tel.: +41 31 328 40 40
URL: http://www.bds-fcs.ch
E-Mail:

Ausbildungs- und Prüfungsbranche Musik
Rössligasse 15
4460 Gelterkinden
Tel.: +41 61 981 16 77
E-Mail:

berufsberatung.ch