Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Detailhandelsfachmann/-frau EFZ Do it yourself

Detailhandelsfachleute Do it yourself beraten Kundinnen und Kunden in Fachgeschäften und bei Grossverteilern. Sie verkaufen viele verschiedene Waren. Je nach Ausbildungsschwerpunkt sind sie für die Beratung oder für die Bewirtschaftung von Waren zuständig.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Verkauf - Holz, Innenausbau

Branchen

Detailhandel branchenspezifisch - Malerei / Gipserei / Plattenlegerei - Hoch- und Tiefbau - Holzverarbeitung und Innenausbau - Innendekoration, Bodenlegerei, Glaserei - Kunst & Kunsthandwerk

Swissdoc

0.613.45.2 - 0.613.46.1

Aktualisiert 26.02.2015

Tätigkeiten

Detailhandelsfachleute Do it yourself arbeiten in Fachgeschäften und in Baumärkten von Grossverteilern. Wenn sie im Schwerpunkt Beratung arbeiten, verkaufen sie zum Beispiel Handwerkzeuge, Elektro-, Druckluft-, Mess- und Kontroll- sowie Bau- und Malerwerkzeuge. Auch Bohr- und Schleifmaschinen gehören dazu. Sie kennen sich auch mit Bodenbelägen, Sanitärprodukten, Gartenmaschinen sowie Bewässerungs- und Pflanzenspritzsystemen aus. Sie informieren die Kundschaft über Baumaterialien und geben Ratschläge zum Streichen, Tapezieren und Isolieren. Zum Do-it-yourself-Bereich gehören auch Beschläge für Möbel und Türen sowie Schliessanlagen und Schliesszylinder.

Detailhandelsfachleute Do it yourself kennen die aktuellen Produkte aus den Katalogen und Fachzeitschriften. Dadurch können sie auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kundschaft eingehen. Sie wissen, wie sie Artikel präsentieren, damit diese gekauft werden und achten darauf, dass immer genügend Waren im Verkaufsgeschäft ausgestellt sind. Sie schreiben die Waren korrekt mit Preisen und Bezeichnungen an. Hat eine Kundin oder ein Kunde eine Reklamation, bieten sie eine passende Lösung an. Wenn jemand etwas kauft, kassieren sie den Betrag an der Kasse ein, in bar oder mit Kreditkarte.

Detailhandelsfachleute Do it yourself mit Schwerpunkt Bewirtschaftung arbeiten im Verkaufsgeschäft, im Büro und im Verkaufslager. Bei Liefer- oder Herstellungsfirmen bestellen sie die Waren, kontrollieren die Lieferliste, packen die Waren aus und ordnen sie in die Regale ein. Mit mobilen Datenerfassungsgeräten können sie prüfen, wieviel Waren sie noch haben und wo sie diese bestellen können. Ausserdem sammeln sie Informationen über Preise, Kundschaft und Artikel. Dadurch können sie feststellen, wieviel Waren sie bestellen müssen.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 8.12.2004

Dauer

3 Jahre

Schwerpunkte

  • Beratung
  • Bewirtschaftung

Bildung in beruflicher Praxis

In Fachgeschäften und Baumärken von Grossverteilern.

Bildungsschwerpunkte im Be­trieb: Betriebskenntnisse, Sortimentskenntnisse, Beratung, Bewirtschaftung.

Schulische Bildung

An der Berufsfachschule. In der Regel 1½ Tage pro Woche

Berufsbezogene Fächer

Detailhandelskenntnisse, allgemeine Branchenkunde, lokale Landessprache, Fremdsprache, Wirtschaft, Gesellschaft

Überbetriebliche Kurse

Spezielle Branchenkunde Do it yourself

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung zusätzlich die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Detailhandelsfachmann/-frau EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung
  • Abgeschlossene Volksschule
Anforderungen
  • Interesse an technischen Fragen
  • Freude am Kundenkontakt
  • handwerkliches Geschick
  • mündliche und schriftliche Sprachgewandtheit
  • gute Auffassungsgabe
  • Gewandtheit im Rechnen
  • Kommunikationsfähigkeit
  • gute Umgangsformen
  • saubere und gepflegte Erscheinung
  • kundenorientiertes Verhalten
  • hohe Belastbarkeit
  • Ausdauer
  • Interesse an administrativen Arbeiten

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Bildung Detailhandel Schweiz, des Schweiz. Instituts für Unternehmerschulung SIU, der Fachschule für Detailhandel, vom KV Schweiz sowie von weiteren Fach- und Weiterbildungsinstitutionen.

Berufsprüfung (BP)

Mit eidg. Fachausweis: Detailhandelsspezialist/in, Einkaufsfachmann/-frau, Führungsfachmann/-frau, Marketingfachmann/-frau, Verkaufsfachmann/-frau Fachrichtung Innen- oder Aussendienst usw.

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Detailhandelsmanager/in, dipl. Einkäufer/in, dipl. Führungsexperte/-expertin, dipl. Marketingleiter/in, dipl. Verkaufsleiter/in usw.

Höhere Fachschule

Dipl. Betriebswirtschafter/in HF, dipl. Marketingmanager/in HF usw.

Fachhochschule

Z. B. Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie

Berufsverhältnisse

Detailhandelsfachleute Do it yourself arbeiten in Fachgeschäften, bei Grossverteilern und in Baumärkten. Die Arbeitszeit richtet sich nach den Ladenöffnungszeiten des Betriebes. Nach Abschluss der Ausbildung ist ein Branchenwechsel möglich. Detailhandelsfachleute haben viele verschiedene Laufbahn- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Weitere Informationen

Adressen

Ausbildungs- und Prüfungsbranche DO IT YOURSELF
c/o Lernbar GmbH
Weberstr. 21
8004 Zürich
Tel.: 044 240 41 43
URL: http://www.multitalent.ch
E-Mail:

Bildung Detailhandel Schweiz
Hotelgasse 1
Postfach
3001 Bern
Tel.: 031 328 40 40
Fax: 031 328 40 45
URL: http://www.bds-fcs.ch
E-Mail: