Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Detailhandelsassistent/in EBA Do-it-yourself

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Verkauf

Branchen

Detailhandel branchenspezifisch - Hoch- und Tiefbau - Malerei / Gipserei / Plattenlegerei - Kunst & Kunsthandwerk - Holzverarbeitung und Innenausbau - Innendekoration, Bodenlegerei, Glaserei

Swissdoc

0.613.44.3

Aktualisiert 21.01.2010

Tätigkeiten

Verkauft in Do-it-yourself-Abteilungen von Grossverteilern oder Fachgeschäften ein umfangreiches Warensortiment. Verfügt über vielseitiges Fachwissen bezüglich der einzelnen Produkte. Gibt Auskunft über die fachgerechte Verwendung.


Do-it-yourself bedeutet "Mach es selbst". Baumärkte der Grossverteiler und Fachgeschäfte stellen ein beites Angebot für Arbeiten im handwerklichen Bereich zur Verfügung. Das Sortiment umfasst verschiedene Werkzeuge und Beschläge für die Holz- und Metallbearbeitung. In den Regalen stehen Holzschutz- und Holzveredelungsstoffe sowie bauchemische Produkte. Man findet zudem Bohr-, Schleifmaschinen oder Lötgeräte, Karretten und Schaufeln. Zur Verschönerung des Hauses verlangen Heimwerker/innen Tapeten, Dispersion oder Farben. Will man das Bad renovieren, können Kunden Zubehör aus dem Sanitärbereich wählen. Detailhandelsassistenten/-assistentinnen Do-it-yourself raten ihrer Kundschaft, wenn es um das Legen elektrischer Leitungen geht, zu entsprechenden Kabeln, Sicherungen oder Steckern. Sie empfehlen für den Garten den richtigen Rasenmäher. Der Do-it-yourself-Bereich umfasst auch Produkte für Autos und Fahrräder und Artikel, die für Sicherheit und Schutz im Heim sorgen. Die meisten Geschäfte führen zudem Bastelartikel wie Farben und Stoffe zum Seidenmalen oder Material zum Anfertigen von Schnitzereien, etc.


Von Detailhandelsassistenten/-assistentinnen Do-it-yourself erwartet die Kundschaft kompetente Beratung und Vorschläge, wie sie dieses oder jenes Problem lösen kann. Sie kennen die Gebrauchsanweisungen der Produkte und geben fachgerecht Auskunft. Oft sind auch Berechnungen durchzuführen, um den Materialbedarf für eine bestimmte Arbeit zu ermitteln.
Zusätzlich zur Verkaufstätigkeit sind Arbeiten "hinter den Kulissen" zu erledigen. Dies sind die Kontrolle der Lagerbestände, das Bestellwesen, Auspacken von Lieferungen, Anschreiben der Preise, die tägliche Kassenkontrolle etc.

Ausbildung

Übliche/r Ausbildungsweg/e

Grundbildung mit eidg. Attest EBA

Grundlage
Eidg. Verordnung vom 8.12.2004


Dauer
2 Jahre


Bildung in beruflicher Praxis in einem Verkaufsgeschäft.


Schulische Bildung
1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule


Fächer
Detailhandelspraxis, Allgemeine Branchenkunde, lokale Landessprache, eventuell eine Fremdsprache, Wirtschaft, Gesellschaft


Überbetriebliche Kurse
Spezielle Branchenkunde, Betriebskenntnisse, Sortimentskenntnisse, Beratung, Bewirtschaftung.


Abschluss
Eidg. Berufsattest als "Detailhandelsassistent/in EBA"

Voraussetzungen

Anforderungen

Vorbildung
Abgeschlossene Volksschule Anforderungen


Anforderungen

  • Kontaktfreude
  • Handwerkliche Geschicklichkeit und technisches Verständnis
  • Kenntnisse zu handwerklichen und bautechnischen Fragen
  • Gutes Gedächtnis und gute Auffassungsgabe
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • guter Umgang mit Zahlen
  • Ordnungssinn
  • Organisationsfähigkeit
  • Gute Umgangsformen

Weiterbildung

Kurse
Branchen- und Berufsverbände bieten Kurse an.


Detailhandelsfachmann/-frau
2 Jahre


Mit dem eidg. Berufsattest und mit Fremdsprachenkenntnissen können Detailhandelsassistenten und Detailhandelsassistentinnen eine verkürzte Lehre als Detailhandelsfachmann/-frau machen.
Danach sind die selben Weiterbildungen möglich wie für Detailhandelsfachmann/-frau.

Weitere Informationen

Adressen

Bildung Detailhandel Schweiz
Hotelgasse 1
Postfach 316
3000 Bern 7
Tel.: 031 328 40 40
Fax: 031 328 40 45
URL: http://www.bds-fcs.ch
E-Mail:

Ausbildungs- und Prüfungsbranche DO IT YOURSELF
c/o Lernbar GmbH
Weberstrasse 21
8004 Zürich
Tel.: 044 240 41 43
Fax: 044 240 41 44
URL: http://www.lernbar.ch
E-Mail: