Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Veterinärmediziner/in / Tierarzt/-ärztin

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Gesundheit - Natur

Branchen

Tierzucht und Tierpflege - Ärztliche und wissenschaftliche Funktionen

Swissdoc

0.140.17.0

Aktualisiert 29.11.2016

Tätigkeiten

Tierärztinnen und -ärzte behandeln in privaten Praxen, in grossen Kliniken oder vor Ort kranke Einzeltiere oder ganze Herden und beraten deren Besitzer/innen in Bezug auf Haltung, Zucht oder Seuchenprävention. Sehr verbreitet sind Kleintierpraxen, daneben gibt es Nutztier-, Pferde- oder Gemischtpraxen (Gross- und Kleintiere). In den Tierspitälern wird das ganze Behandlungsspektrum inkl. diverser Spezialgebiete wie Chirurgie, Onkologie, Reproduktion, Zoo-, Heim- und Wildtiermedizin etc. angeboten.
Im öffentlichen Veterinärwesen von Bund und Kantonen beschäftigen sich Veterinärmediziner/innen mit Seuchenprophylaxe und -bekämpfung, setzen Tierschutzverordnungen durch oder kontrollieren Lebensmittel tierischer Herkunft und Tiere im Grenzverkehr.
In Industrie und Forschung (z.B. Futtermittel- und Pharmaindustrie) entwickeln Tiermediziner/innen neue Medikamente, Narkosemittel oder Hygieneprodukte für den Stall. In öffentlichen und privaten Labors analysieren sie Blut- und andere Proben aus Tierarztpraxen, entwickeln neue diagnostische Verfahren zur Bekämpfung von Seuchen oder zur Qualitätsprüfung von Lebensmitteln. Zudem sind Veterinärmediziner/innen in der Lehre, in Ämtern und Behörden oder in der Entwicklungszusammenarbeit tätig.

Ausbildung

Erforderliche/r Ausbildungsweg/e

  • Bachelor Universitäre Hochschule
  • Master Universitäre Hochschule

Studium in Veterinärmedizin in Bern oder Zürich (gemeinsam geführte Fakultät Vetsuisse)

Am Ende des Masterstudiums erwirbt man den Titel «Master of Veterinary Medicine» womit man sich zur eidgenössischen Prüfung anmelden kann. Die bestandene Prüfung berechtigt, als Tierarzt/Tierärztin tätig zu werden.

Weiterbildung

Facharzttitel FVH
Fachtierarzt/-ärztin FVH für:

  • Kleintiere
  • Labor- und Grundlagenmedizin
  • Lebensmittelhygiene
  • Pathologie
  • Pferde
  • Schweinemedizin
  • Veterinärmedizinisch-mikrobiologische Analytik
  • Veterinary Public Health
  • Wiederkäuer

Weitere Informationen