Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Umweltingenieur/in ETH

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Natur - Planung, Konstruktion

Branchen

Umwelt und Ökologie - Planung

Swissdoc

0.170.8.0

Aktualisiert 11.12.2015

Tätigkeiten

Umweltingenieure und Umweltingenieurinnen arbeiten primär in der nachhaltigen Bewirtschaftung der Ressourcen Wasser, Boden, Biomasse, Gestein und Metalle, der Wasserversorgung sowie Entsorgung von Abwasser, Abluft und festen Abfällen, der Sanierung belasteter Böden und Gewässer, der Analyse, Bewertung und Minderung von Risiken für Umwelt und Gesellschaft sowie im Lärmschutz in dicht besiedelten Gebieten. Die Aufgaben der Umweltingenieure und Umweltingenieurinnen bestehen darin, naturwissenschaftlich und technisch fundierte Lösungen für die effiziente und nachhaltige Ressourcenbewirtschaftung zu erarbeiten und die dazu notwendigen Infrastrukturbauten und -anlagen zu planen, zu realisieren und zu betreiben. Sie arbeiten dabei im Team mit Bau-, Geomatik- und Verfahrensingenieuren, Naturwissenschaftlerinnen, Ökonomen und Sozialwissenschaftlerinnen.


Umweltingenieurinnen und Umweltingenieure arbeiten als Anlagen- und Systemplaner in kleineren und grösseren Ingenieurbüros, bei Generalunternehmungen sowie Industrieunternehmen. Bei Banken und Versicherungen beurteilen sie Projekte auf ihre Umweltauswirkungen und Umweltrisiken, in der Forschung entwickeln sie neue Verfahren und Technologien. Weitere Einsatzgebiete eröffnen sich Umweltingenieurinnen und Umweltingenieuren bei öffentlichen Verwaltungen (Bau- und Umweltämter) von Bund, Kantonen und grösseren Gemeinden im Vollzug der Raumplanungs- und Umweltschutzgesetzgebung sowie in der Führung von kommunalen Versorgungs- und Entsorgungsbetrieben.
Ihr Verständnis für komplexe Systeme der Versorgung und Entsorgung und der Siedlungshygiene ist Grundlage für viele Aufgaben in der Dritten Welt und deshalb in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit zunehmend gefragt.

Ausbildung

Übliche/r Ausbildungsweg/e

Bachelor Universitäre HochschuleMaster Universitäre Hochschule

3-jähriger Bachelor- und 2-jähriger Masterstudiengang an der ETH Zürich "Umweltingenieurwissenschaften" oder an der EPF Lausanne "Sciences et Ingénerie de l'Environnement".

Voraussetzungen

Anforderungen
  • Interesse an Mathematik, Biologie, Chemie, Physik, aber auch an den Sozialwissenschaften. Fähigkeit, vernetzt zu denken, Interesse an Projektmanagement und -planung.

Weiterbildung

Es gibt eine breite Palette an Weiterbildungsmöglichkeiten auf Stufe Nachdiplomstudien und -kurse. An Forschung interessierte Fachleute können sich bei Eignung auch über ein Doktorat weiter qualifizieren.

Weitere Informationen