Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Philosoph/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Kultur

Branchen

Swissdoc

0.830.1.0

Aktualisiert 14.11.2016

Tätigkeiten

Philosophen reflektieren Grundfragen des menschlichen Denkens und Handelns. In der theoretischen Philosophie (Logik, Sprachphilosophie, Erkenntnistheorie, Wissenschaftstheorie, Metaphysik und Ästhetik) fragen sie danach, was Sprache, was Erkenntnis, was das Seiende (die Natur, der Mensch, Gott) oder was das Schöne ist. Im Gegensatz dazu beschäftigt sich die praktische Philosophie (Ethik, politische Philosophie, Sozialphilosophie, Rechtsphilosophie und Geschichtsphilosophie) auf die menschliche Praxis. Bezugspunkt kann dabei sowohl das richtige Handeln oder das Glück des Individuums sein, als auch das Zusammenleben in der Gesellschaft oder die Organisation des Staates.
In ihrer Arbeit befassen sich Philosophinnen mit unterschiedlichen Texten wie z.B. philosophischen Abhandlungen, Sachtexten, Ethikleitlinien. Sie analysieren Theorien, Argumente und Bedeutungen, erarbeiten Stellungnahmen und Grundlagenpapiere und verfassen wissenschaftliche Artikel oder Publikationsbeiträge. In der Bildung vermitteln sie philosophisches Grundlagenwissen und fördern klares Denken und Argumentieren. Philosophen nehmen an der Diskussion gesellschaftlicher, ethischer und kultureller Themen teil. Dabei analysieren sie differenziert verschiedene Standpunkte und interpretieren aktuelle Geschehnisse auf dem Hintergrund ihrer geistesgeschichtlichen Entwicklung. In Beratungen erkunden Philosophinnen gemeinsam mit den Klientinnen und Klienten Werthaltungen und Lebensziele, leiten zu selbstreflexivem Denken an und suchen nach Lösungswegen.
Arbeitsorte: Universitäten, Einrichtungen der Erwachsenenbildung, Gymnasien, Medien, Verlage, Kultureinrichtungen, Verwaltungen, öffentliche oder private Organisationen, Verbände und Stiftungen, Ethikkommissionen, Philosophische Praxen

Ausbildung

Erforderliche/r Ausbildungsweg/e

  • Master Universitäre Hochschule

Weitere Informationen